Wollfest Hamburg 2016

Gestern war es ja endlich soweit.
Ich pilgerte zusammen mit meiner Freundin Conny zum Wollefest nach Hamburg
Mit fröhlich bunten Wimpeln wurden wir begrüßt.
Aber zunächst hieß es anstehen.
Leider fand ich den Einlass für die vorbestellten Karten diesmal nicht so gut organisiert wie vor zwei Jahren. Das hat doch ziemlich lange gedauert!
Aber egal, irgendwann waren wir auch drin.
Und da war es natürlich sehr voll und eng.

Aber das hat uns natürlich nicht davon abgehalten uns an die Stände vorzukämpfen und die schönen Qualitäten zu bestaunen, zu befühlen und natürlich auch zu kaufen 🙂
Conny im Wollrausch …hihi…
An nahezu allen Ständen herrschte großes Gedränge und Einkaufslust.
Ganz besonders  heftig war es aber bei Fair Alpaka.
Als wir gegen 14.00 Uhr nochmal dort waren und nochmal einkaufen wollten waren die in der Fingering-Qualität nahezu ausverkauft. 
Unseren Wunsch nach dem naturfarbenen Garn konnten wir uns nicht mehr erfüllen.
Was in diesem Jahr besser war als vor zwei Jahren war der Stand der Wollmeise. Zwar auch Gedränge, aber frau kam ran und es gab auch recht viel. Auch am Nachmittag war die Auswahl noch groß. Hier mal ein Blick auf den leeren Wollmeisenstand. Das Foto ist nicht von mir. Ich habe mir das mal auf Ravelry bei Laurenlolly gemopst -wie auch ein paar andere Fotos in diesem Post-.

Die Farben der Wollmeise sind einfach toll und ich mag insbesondere ihre Lacequalität ganz besonders gerne. Gekauft habe ich aber keine Lace. Ganz ohne bin ich aber bei der Wollmeise auch nicht weg.
Nachdem unser Euro-Kontingent aufgebraucht war haben wir auf dem Rückweg zum Bahnhof noch ein nettes Lokal gefunden und toll gegessen. Das Wetter war sogar so, dass wir dabei draußen sitzen konnten! 
Und nun wollt ihr wissen, was ich gekauft habe. Nur ruhig Blut. Gleich kommt ja was!
Ich kam mir vor wie ein Packesel!
Hier war aber noch Tüte in Tasche und Tüte in Tüte gepackt. 
Ein bisschen mehr ausgebreitet sah es dann schon so aus!
Oh lauter Geheimnisse in den Tüten.
Hier gestatte ich euch mal einen klitzekleinen Blick in die Tüten.

Uups, da ist doch glatt ein bisschen was Rotes mit nach Hause gekommen.
Was das aber alles im Einzelnen ist zeige ich in einem anderen Post. 
Ich muss erst noch Fotos machen.
Und jetzt gehe ich mal meine neuen Schätzchen streicheln und sie auf ihren Fototermin vorbereiten!

28 Gedanken zu „Wollfest Hamburg 2016

  1. Das ist genau das, was mich abhält dort hinzugehen. Es ist mir zu eng und voll.
    Danke für deinen Bericht, da muß ich mich nicht ärgern. 🙂

    Bin gespannt, auf deine Einkäufe.

    LG Chrissi

  2. Liebe Marion,
    das muss sooowas von inspirierend gewesen sein. Bin etwas neidisch, dass du dort warst und ich nicht…
    Danke für die Fotos. Sie vermitteln toll die Atmosphäre.
    Leider bin ich (wie die Erfahrung beim Stoffmarkt lehrt) mit so großem Angebot meist überfordert.
    Im Gedränge zu stehen und sich dann spontan entscheiden zu müssen, ohne schon genau zu wissen, was will ich aus dem Material fertigen und welche Menge brauch ich dafür, macht mich handlungsunfähig.
    Später sitz ich dann, im Gegensatz zu dir ;o) mit leeren Taschen da und ärgere mich…
    Auf einen Blick auf deine Einkäufe freue ich mich schon sehr.
    Einen schönen Sonntag mit deinen Schätzchen!!
    Claudiagruß

  3. Na da hat sich doch der Besuch gelohnt. Die Wolle zu sehen und zu fühlen ist doch immer noch etwas anderes.
    Aber, wenn ich das Gedränge dort sehe. Das würde mein Vergnügen sichtlich trüben …

    LG Anke

  4. Um alles alles in der Welt, was ist das denn. Ich würde, glaube soviel Wolle in meinem Leben nicht mehr verstricken, da hätten meine Erben auch noch was davon.
    Ja, das Gedränge, ja, das würde mir auch nicht gefallen und extra nach Hamburg fahren.
    Da muß man aber schon was dafür übrig haben.

    Aber wer es gerne macht, warum denn nicht. Ich habe zwar eine 90 qm große Wohnung hätte aber ganz schöne Probleme, soviel Wolle und du hast bestimmt noch mehr zuhause unterzubringen.

    Lieben Gruß Eva
    die selbst beim Stoffmarkt schlapp macht. Ich war noch nie dort.

  5. Wow – ein Wollfest. Das klingt so toll. Und ich verstehe dich gut, dass du dich über deine "Beute" freust. Die Wollen sehen umwerfend aus, ich hätte da auch nicht widerstehen können. Ich wünsche dir viel Freude damit und schicke liebe Grüße in den Norden.
    Knitgudi

  6. Meine Güte, war da was los! Das Wort "handlungsunfähig" von Claudia Holunder trifft es genau – ich hätte entweder "alles" oder "nichts" eingepackt, aber irgendwie sinnvoll wäre mein Einkauf sicher nicht gewesen. Du hast es schlau gemacht, Dir vorher Projekte auszusuchen.

    Liebe Grüße

    von Birgit

  7. Also, wenn ich deine Bilder so ansehe, dann finde ich das schon fast ein bisschen gruselig wie viel da los war. So eine Schlange am Eingang………………… Dann aber in so viel toller Wolle schwelgen können, das hat schon was. Und wie man sieht, bist du ja auch gut fündig geworden.

    LG

    Sylvia

  8. Das dachte ich mir doch – was für eine Spitzenauswahl, als früher begeisterte Strickerin schlägt mein Herz für deine Einkäufe. Ich freu mich auf deine Strickerei.
    LG este

  9. Mir gefallen die vollen Tüten die Du schleppst! Bei einem so schönen Event muss man ja auch einkaufen! Ich freu mich schon auf Deine Bilder von den Sachen die entstehen werden.
    LG
    KATRIN W.

  10. ich teile deine Eindrücke nur bedingt. Zum Wollfest bin ich erst um 13h gegangen, vorher musste ich natürlich an den Landungsbrücken rumspazieren 🙂
    Am Einlass war um diese Zeit gar nichts los, ich war sofort dran und drin. Drinnen war es voll, ich empfand es allerdings nicht zu voll. Und Gedränge noch nicht einmal vor dem Wolleisestand, an dem ich übrigens wieder nichts erstanden hab. So schön aufgeräumt wie auf deinem Bild war er schon lange nicht mehr und ich wollte mich nicht mit dem Chaos in den Regalen beschäftigen.
    Bei FairAlpaka hab ich um 13.45h noch gut eingekauft, auch die naturfarbene Fingering und dann ging ich zu meinem tollen Kurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.