Samstagsplausch {48.17}

Mit Tee und Strickzeug und Lichter vom Schwippbogen oder ähnlichem in der warmen Wohnung zu sitzen, ein paar Weihnachtslieder zu hören, gehört für mich in der Adventszeit dazu. In diesem Jahr werde ich das wohl ausgiebig tun dürfen, denn mein Fuss will noch immer nicht so. Leider fallen dann wohl die Weihnachtsmarktbesuche für mich aus. Dabei mache ich auch das so gerne. Und bei euch so? Geht ihr auch gerne auf Weihnachtsmärkte? 
Schön finde ich auch immer die Beleuchtungen in der Stadt. In diesem Jahr fand sich ja zunächst kein Sponsor für die Beleucghtung unter den Linden. Das lag wohl daran, dass dort gebaut wird. Aber ein Berliner Radiosender konnte das nicht so stehen lassen und hat gesammelt. Und tatsächlich: sie haben genug Geld zusammen bekommen und so wird pünktlich zum ersten Advent auch die Straße Unter den Linden festlich beleuchtet sein. Ich bin aber ganz ehrlich: ich finde es schön, dass sie dann doch beleuchtet ist. Aber die Beleuchtung auf dem Ku-Damm gefällt mir erheblich besser.
So, nun setze ich mich ein bisschen zu Andrea, bevor ich heute zum Kaffeeplausch zu 
Herrn U gehe. Eine liebe Mitstrickerin holt mich wieder ab!

19 Gedanken zu „Samstagsplausch {48.17}

  1. Guten Morgen, Marion,
    das mit Deinem Fuss tut mir leid, vorallem, weil er Dich so ausbremst. Bei uns in der Gegend gibt es auch Weihnachtsmärkte, aber… Wenn man den Moerser Weihnachtsmarkt das erste Mal besucht ist er nett, aber halt jedes Jahr gleich. Ich geh gerne auf die kleinen „Bazare“.
    Ich bin schon auf Deine nächsten fertigen Teile gespannt. Viel Spass bei Herrn U und einen schönen ersten Advend und gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Elke vom Niederrhein

  2. Liebe Marion,
    ich habe heute noch nicht Geburtstag;0) Erst in 10 Tagen;0) Aber vorher komme ich irgendwie nicht richtig in Adventsstimmung:) Ach, welch Plage mit deinem Fuß:( Dann musst du eben bei den Bloggern mit über die Weihnachtsmärkte gehen. Trotzdem ein schönes Adventswochenende… Herzlichst Kirsten

  3. Schade dass der Fuss noch nicht so will, aber gemütlich daheim hat ja auch was für sich. Leider ist mein Liwblings-Miniweihnachtsmarkt dieses Jahr nicht, da der 4. Advent der 24.12. ist. Aber dann freu ich mich nächstes Jahr umso mehr. Eine schöne Adventszeit.

    Grüße Ramgad

  4. Gute Genesung!
    Ich hoffe sehr, dass ich mal auch ein Weihnachtsmarkt in Deutschland besuche 🙂 Ich schaue mal, ob irgedwo im Net auch die Fotos von beleuchteten Unter den Linden und Ku-damm zu finden sind.
    Schöne vorweihnchtliche Zeit
    wünscht Rita

  5. Liebe Marion
    ich wünsche dir gute Besserung und viel Geduld, aber es wird wieder – so eine Sache dauert einfach lange, leider … Positiv ist, dass du dafür Zeit für Kreativität hast, an Wolle mangelt es dir ja nicht, an Stoff auch nicht und Ideen hast du sowieso viele, die du nun in dieser Zwangspause verwirklichen kannst.
    Alles Gute und lass dich nicht unterkriegen 🙂
    Erna

  6. Liebe Marion, wir sehen uns nachher, ich habe mich nun entschieden, doch zu Herrn U zu kommen. Auch wenn es dann wieder voller ist. -;))
    Das mit Deinem Fuß ist doch ziemlich doof. Ich hoffe er schmerzt nicht mehr so sehr.
    Lieben Gruß bis später Sylvia

  7. Hallo Marion, da hast du wirklich Pech, dass sich das mit deinem Fuß so lang hinzieht. Ich hoffe, du hast wenigstens eine lichterblinkende Nachbarschaft, die von deinem Fenster aus einsehbar ist.
    LG eSTe

  8. Oh das mit deinem Fuss entwickelt sich zu einer etwas längeren Geschichte, da wünsche ich dir weiterhin gute Besserung, zum Glück haben wir tolle Hobbys,
    Wünsche dir einen schönen 1. Advent
    Liebe Grüsse
    Angy

  9. Ach das tut mir leid für dich, dass du mit deinem Fuß nicht auf die Weihnachtsmärkte kannst – mich würde das auch sehr hart treffen, weil ich mag das soo gern! Ich hoffe, deinem Fuß geht es bald besser – hab einen wunderschönen ersten Advent!

    Alles Liebe nima

  10. Ist das schön gemütlich bei Dir, liebe Marion, so mag ich das auch…Tee…Strick/Häkelzeug und viele Lichter im Haus…
    Gute Besserung für Deinen Fuß, ich weiß wie das ist, wenn man nicht laufen kann..
    Einen schönen Adventssonntagabend wünscht Dir Traudi.♥

  11. Hoffentlich geht es deinem Fuss bald besser, solche Zwangspausen engen recht ein. Immer dann wenn man nicht kann, sollte man doch unbedingt, gell. Auf Weihnachtsmärkten trifft man mich eher nicht an.
    L G Pia

  12. Ich hoffe das wird nun schnell mal erheblich besser mit deinem Fuß. Puuust! Damit du vielleicht am dritten Advent noch einen Weihnachtsmarkt besuchen kannst.
    Winkegrüße Larissa (durch den Berlinbesuch etwas spät dran mit Lesen)

  13. Puh, eine Vorweihnachtszeit ohne Weihnachtsmarktbesuch fände ich tatsächlich sehr, sehr traurig. Die sind mir nämlich das liebste daran. Ich drücke dir die Daumen, dass es mit der Zeit doch noch gehen wird!

    Liebe Grüße
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.