FJKA 2018 – Der zweite Zwischenstand

Heute treffen sich die Frühlingsjäckchenstrickerinnen zum zweiten Zwischenstand ihres Frühlingsjäckchens.
Frühling??? Bibber, diese Temperaturen lassen im Moment noch nicht an Frühling denken. Der Himmel allerdings schon, denn bei uns stahlt heute die Sonne und zeigt einen knallblaunen Himmel.
Aber nun zu meinem Jäckchen. Ermüdungserscheinungen habe ich keine, aber dennoch bin ich gerade ein bisschen ausgebremst.
Warum?
Ich weiß jetzt doch nicht, ob mir meine Farbkombi so gefällt.
Seht selbst.
Und hier nochmal näher.
Als ich die Knäule zusammengehalten habe sah es nicht ganz so heftig aus.
Andererseits auch ein ein totaler Farbflash 😉
Ich habe schon mal geschaut. Das orange könnte ich noch nachkaufen.
Ich muss mal in mich gehen.
Jetzt schaue ich aber, wie weit meine Mitstrickerinnen so sind.

33 Gedanken zu „FJKA 2018 – Der zweite Zwischenstand

  1. Ui, mit voller Wucht 🙂
    Mir gefällt Deine Farbkombi sehr! Ich würde mich
    allerdings darauf beschränken, dass die 2 Farbkombis
    nur seitlich aufeinandertreffen, also das Vorderteil
    anders, als das Rückenteil, so hast Du´s vor, oder?
    Schön, wenn man diese Farben tragen kann.
    Und Frühling… nein Frühling ist das nicht.
    Heute bei uns eine frische Schneedecke über Nacht.
    Und nicht grad wenig.
    Ohh, Mann….
    LG
    Caro

  2. So gestrickt und nebeneinander muss ich gestehen würde mich mich doch eher für komplett orange entscheiden, man täuscht sich manchmal, wenn man nur die Knäuel sieht, bis man das gestickte vor sich liegen hat, ich bin gespannt wie du dich entscheidest.
    lg und schönen Sonntag, Martina

  3. Liebe Marion,
    ja, Du hast Dir schon sehr mutig die Farben ausgesucht, aber ich finde, alle Farben passen und was ganz wichtig für mich wäre, sie passen zu Dir. Vermutlich ist die farbliche Wirkung in Natura auch wieder etwas anders als auf den Bildern. So wie es hier rüber kommt, würde ich mutig weiter machen und mir am Ende ggf überlegen, wie ich die Verbindung zueinander schaffen kann, oder vielleicht sogar mit einer weiteren Farbe die beiden Teile voneinander abgrenze. Bin gespannt, was Du machen wirst.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Anke

  4. Also, ich finde diese FArbkombi klasse. Die Faben passen doch gut zusammen und so wird es ein ganz besonderer Hingucker. Aber frau muss sich das trauen. Schau einfach, was Dir tatsächlich gefällt.

    Liebe Grüße
    Gabi

  5. Hallo Marion,
    ich würde durchgehend bei dem Orange/Rot bleiben Das Pink wirkt sehr hart dazu.
    Aber letztendlich muss du selbst die Entscheidung treffen. Bin schon sehr gespant.
    Liebe Grüße Manuela

  6. Es ist ne krasse Kombi, da hast du recht. Aber ich finde es eigentlich ziemlich schön und stelle es mir in natura einfach etwas besonderer und aufregender vor, als "nur" in zwei Farben. Und du bist schon so weit! Aber wenn es dir dann doch zu krass ist und du es nicht trägst, hast du damit auch nichts gewonnen. Fällt mir schwer dir da was zu raten. Ich hoffe, du kommst zu einer Entscheidung mit der du dann im Endeffekt zufrieden bist.

    Viele liebe Grüße,
    Kathrin

  7. Holla, das knallt ja richtig!
    So auf den Fotos wirkt die Farbkombi schon sehr krass, das hat aber nicht unbedingt was zu sagen. Vielleicht hilft es, die Jacke mal neben die Teile zu legen, die du dazu tragen würdest? Manchmal rundet ja erst die Kombination ein Kleidungsstücke ab.
    Gutes Gelingen!
    LG Petra

  8. Liebe Marion, für mich wäre diese Kombi nix! Es würde mich immer stören. Das neonpink ist einfach zu aggressiv. Ich würde eine andere Farbe überlegen… passend zu diesem lachsorange… zB zartes rosa bzw. lartes Pastellllila. Es soll die gleiche/ähnliche Intersität haben, aber anderen Farbton…
    Apropos… wie geht's meinen Sockis? 😉
    Bussi Nora

  9. Spannend deine Farbkombi, obwohl ich es manchmal sehr bunt liebe , würde ich bei zwei Farben bleiben.
    Die Streifen und die Strickart gefällt mir sehr gut.
    Bin auf die fertige Jacke gespannt.
    Liebe Grüsse
    Doris

  10. Ja, gedeckt und zurückhaltend ist was anderes 😉 Aber Gute-Laune-Farben sind es auf jeden Fall. Und ich bin überrascht, aber mir gefällt die Farb- und Streifenkombi! Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest.
    Liebe Grüße von Doro

  11. Mh, sowas nach Bildern zu beurteilen, ist ja immer schwierig. Mir ist es auch zu viel Farbe, aber ich bin ja auch der Streifen, Ringel, Pünktchen und maximal zwei Farben Typ …
    LG Malou

  12. Die Strickarbeit schreit nach Frühling! Ich finde die Farben toll, passen halt auch genau in mein Lieblings-Farb-Schema.
    Danke auch für Deinen Besuch und Kommentar auf meinem Blog.
    Hab' eine gute Woche und sei herzlich gegrüßt, Angelia

  13. Na ja , als Farbberaterin tauge ich nicht, bei meiner Vorliebe für Dunkelbunt aber die Frage ist doch eher, hast du etwas im Schrank was du dazu tragen möchtest. Knallig zu komplett uni, kann ja toll aussehen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  14. So toll die kräftigen Farben, mag sich sehr gern leiden. Du wirst die Jacke vielleicht nicht immer geschlossen tragen sondern ein weißes/schwarzes Shirt/bluse dazu, außerdem eine Hose in uni – das mildert einiges weg. Es ist ja sicher noch eine Blende/Knopfleiste geplant die zusätzliche Ruhe reinbringt. Ich danke das wird eine wundervolle Jacke. LG Keustensocke

  15. Ich finde die Farbkombi gelungen und würde mutig so stricken. Aber du musst wissen, ob du sie auch so tragen wirst. Sonst ist die Mühe umsonst … und das wäre sehr schade.

    LG Anke

  16. Liebe Marion, ja das ist eine schwierige Entscheidung. Das Orange finde ich toll. Pink dazu ist wieder etwas ungewöhnliches.
    Kann sehr schön nachher aussehen.
    Auch ich kann Dir dabei nicht helfen. Geh noch mal in Dich. Es sind schön tolle Farben.
    Lieben Gruß Sylvia

  17. wow!
    jetzt wo da was verstrickt ist schaut es schon ganz schön knallig aus! aber ich würde es so machen – okay, es fällt auf, aber es macht auch sofort gute Laune …
    liebe GRüße
    Manu (die auch mal wieder stricken müsste, statt nur Decken zu häkeln)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.