Relativ unspektakulär …

… aber zwingend notwendig war ein neues Klammerkleidchen für meine Wäscheklammern. Mein bisheriges Klammerkleidchen war wohl so knapp 40 Jahre alt und sah dementsprechend aus. Eigentlich musste ich mich dafür schon schämen. Völlig zerschlissen war es oben am Bügel und viele Stellen waren auch schon kaputt.
Vor sehr langer Zeit hatte ich schon vor ein neues Klammekleidchen zu nähen. Eine Vorlage war gefunden und die Stoffe lagen auch bereit. Aber wie das so ist, ich hatte keine Lust und dann habe ich es vergessen. Im Rahmen meiner Aufräumaktion fiel mir das Päckchen wieder in die Hände und ich habe es gleich mal in mein Nähzimmer verfrachtet. Am vergangenen Wochenende habe ich mich dann endlich aufgerafft und mir ein neues Klammerkleidchen genäht.

Wie gesagt nichts spektakuläres, aber eben zwingend notwendig. Die Vorlage habe ich hier gefunden. Was mir jedoch nicht gefallen hat war, das der Bügel zu sehen ist. Mein Bügel ist schon nicht mehr so schön. Er war aufsprungen und ich musste ihn kleben. So sollte er wie bei meinem alten Kleidchen auch nicht zu sehen sein. Kurz überlegt und eine Lösung gfunden.

Ich bin zufrieden. Eine unliebsame Aufgabe erledigt. Nun kann ich mich wieder den schönen Dingen an der Nähmaschine widmen.

11 Gedanken zu „Relativ unspektakulär …

  1. Liebe Marion,
    so ein Klammerkleidchen hatten wir Zuhause, als ich noch ein Kind war und ich fand es damals wunderschön. In meinem eigenen Haushalt waren die Wäscheklammern anders verwahrt.
    Süß und sehr nostalgisch, dein Werk. Danke für die Erinnerung!
    Claudiagruß

  2. Ha, mein Klammerkleidchen war auch schon so alt, zerfleddert, zerissen, schmutzig, na eben alt, habe ich entsorgt und ein Platikkörbchen angeschafft, mal sehn wie lange das hält.
    LG Angelika

  3. Ich habe eine Klammerschürze,die istauch super praktisch.
    Ich sage aber nicht wie alt sie ist .Müsste auch unbedingt eine neue nähen.
    Liebe Grüße
    Gitta

  4. Was heisst hier denn unspektakulär??!! Ich hab noch nicht mal ein zerfleddertes schönes klammerbeutelchen…was mich drauf bringt, das es Zeit wird! Ich hab da dank dir schon eine höchst spektakuläre Idee :0) Dein Beutel gefällt mir gut, gerade auch mit dem verdeckten Bügel…Dankeschön Marion für die Inspiration!!!! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  5. Liebe Marion,
    ich finde dein Klammerkleidchen super und überhaupt nicht unspektakulär. Meine Wäscheklammern sind nicht so schön aufbewahrt, ich sollte mir wohl auch so ein hübsches Teilchen nähen. Danke für den Link.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    1. Liebe Marion,
      naaa super erst habe ich das tolle “Kleidchen” bei Ulrike gesehen und jetzt bei dir. 😁 Ich finde such deine Variante super und überlege gerade Fieberhaft wozu ich dieses Kleidchen gebrauchen könnte. Denn Klammern gibt es hier nicht…. 🤔

      Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  6. Wie heißt es immer- der Schuster hat die schlechtesten Leisten- ist schon komisch oder;O). Nun hast du aber ein neues Klammerkleidchen und bestimmt hält es genauso lange
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.