Gustav Fisch

Näht ihr auch so gerne auf Papier? Ich finde das total klasse. Das wird immer so schön genau. Und auch kleine Teile können gut aneinander genäht werden. Und bei meinem neuen Projekt war das ganz wichtig. Nicht nur kleine Teile, sondern kleinste Teile mussten aneinander genäht werden.

Und nun gestatten! Gustav Fisch.

Eine Fischgräte nach der Vorlage FishyBones von Twiggyundopal. Die Teile im Kopf waren schon sehr klein. Im Nachhinein musste dann feststellen, dass ich etwas falsch gemacht habe. Eigentlich hat der Fisch ein großes Auge. Das habe ich irgendwie übersehen. Aber meine Variante gefällt mir auch und wenn ich ehrlich sein soll sogar bessser als mit einem so großen Auge wie im Original vorgesehen.
Und was habe ich nun mit dem Fisch gemacht??? Eine Projekttasche.

Und ihr habt es sicher schon entdeckt: Ein Schnuddel darf wie immer nicht fehlen.

Die Foto’s habe ich bei uns an der Scharfen Lanke gemacht. Direkt neben einer stark befahrenen Hauptstraße ersteckt sich ein kleines Naherholungsgebiet. Bei der Scharfen Lanke handelt es sich um eine Bucht der Havel im Bezirk Berlin Spandau, genauer gesagt im Ortsteil Wilhelmstadt. Der Gewässername Lanke bezeichnet u. a. Ausbuchtungen von stehenden Gewässern sowie sumpfige Wiesen, was die Gegebenheiten an der Scharfen Lanke gut zusammenfasst. Die Scharfe Lanke ist auch ohne Projekttäschchen eine schöne Fotolocation.

10 Gedanken zu „Gustav Fisch

  1. Ich nähe ja auch so gern auf Papier – und den Fisch habe ich tatsächlich auch auf der Festplatte. Und Auge klein oder groß – das ist egal, er wirkt einfach klasse!
    und danke fürs Mitnehmen nach Berlin (da war ich ja bisher nur einmal….)
    Liebe Grüße
    Ines

  2. Oh ja, ich näh auch gerne auf Papier und hab mir das fürs Nächste Jahr mal vorgenommen, aber naja, wollte ich dieses Jahr auch schon machen. Ich hab einfach zu viel im Kopf und so manches muss dann weichen.
    Sehr schick sieht deine Fischgräte auf der Projekttasche aus, eine Super Idee.
    lg Martina

  3. Oh ja, Papiernähen ist was tolles. Unentwegt ist irgendwas in der Richtung in Arbeit. Dein Gustav ist ein echt originelles Muster – toll, ihn auf die Tasche zu bannen und dann noch der witzige Anhänger … ein Hingucker.
    LG eSTe

  4. Liebe Marion, das ist ja eine tolle Arbeit wow. Auf Papier habe ich noch nicht genäht.
    Ja die scharfe Lanke kenne ich gut, es ist immer erstaunlich wie in mitten einer Großstadt mit einer soch befahren Strasse, soviel schöne Natur ist.
    Lieben Gruß Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.