134.500

134.500?
Was hat es mit dieser Zahl auf sich?
134.500 Stiche hat Conny in 12,5 Stunden benötigt um mein FrenchBraidTop zu quilten.

Da liegt er noch zusammengefaltet. Aber ihr könnt schon erkennen, wie schön Conny meinen nicht ganz so ordentlich genähtes Top gequiltet hat. So ist dann doch noch ein ansehnlicher Quilt draus geworden.

Einen Wunsch hatte ich bei dem Quilting. In die roten Streifen sollten Kreise.

In die bunten Rechtecke sollten irgendwie gerade Linien und für den Außenrand hatte ich nicht so wirklich eine Idee. Da habe ich Conny freie Wahl gelassen. Und sie hat es gut gelöst.
Als ich dann das Foto gesehen habe, habe ich mich gefragt, warum man beim Fotografieren immer die Stelle erwischt, an der sich noch ein nicht abgeschnittenes Fädchen befindet?!?! Ein bisschen weiter nach rechts und der Faden wäre nicht drauf gewesen.

Für die FrenchBraid-Streifen waren wir uns Beide gleich einig. Da sollte was Geschwungenes hin. Conny schlug Federn oder Zwirls vor. Wie zu sehen ist, habe ich mich für Zwirls entschieden.

Was habe ich doch für ein Glück eine Freundin zu haben, die sich eine Longarm gekauft hat. So komme ich jetzt in den Genuss von individuellen Quiltings für meine Tops! Aber es ist auch gefährlich. Wenn ich mit Conny so zusammen sitze und wir uns Bilder von Quiltings anschauen, dann sehen wir leider auch immer wieder Quilts, die wir superschön finden und unbedingt haben wollen. So wächst unsere ToSewWunschListe ins Unendliche. Leider haben wir noch keinen Shop gefunden, in dem wir auch noch einige Tüten Zeit kaufen können. Schade eigentlich!
Ich habe nun tatsächlich das erste UFO in diesem Jahr vollständig fertig. Und deshalb darf mein Quilt auch zur UFO-Linkpaty bei Frau Augenstern.

Liebe Conny, vielleicht schaust du ja nochmal in meinen Blog und liest dieses hier. An dieser Stelle nochmals ganz lieben Dank für deine Arbeit! Ich bin total happy!!!!!

15 Gedanken zu „134.500

  1. Ach Marion,
    dein Quilt ist so wunderschön geworden…er gefällt mir in der Farb- und Musterauswahl und auch das Quilting sieht Bombe aus! Ein wahrer Hingucker- hab viel Freude daran!

    LG und eine schöne Karwoche, wünscht dir
    Klaudia

  2. Liebe Marion,
    das Quiltmuster gefällt mir supi gut!
    Ja, du hast in der Tat ganz viel Glück eine Freundin mit einer Longarm zu haben. Toll, das ihr so schöne Sachen zusammen macht! Lieben Dank auch für die Verlinkung zur UFO Linkparty. Jedes UFO das fertig wird, zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
    Herzliche Grüße aus dem sonnigen Heidelberg
    Annette

  3. hallo marion …
    was für ein toller quilt … und du kannst stolz sein ihn fertig genäht zu haben
    ich bewundere nur immer diese arbeiten und sehe wieviel arbeit … zeit und geld drin
    steckt … ich habe leider keine geduld für so etwas (wer weis für was es gut ist)
    ich habe mir im dez2020 eine stickmaschine gegönnt und arbeite mich seit dem ein
    das ist schon genug für mich an hobbys
    hab noch einen schönen sonntag und bleib gesund
    L.G. Petra

  4. Ich freue mich gerade an Deinen Detailfotos – wunderschön! Ach ja, so eine Longarm wäre schon klasse, aber Träume müssen ja auch bleiben.
    Liebe Grüße
    Ines

  5. WoW….wieder nur sprachlos und bewundernd gucken und staunen!!!
    Ach und wenn ihr den Shop mit der “Zeit” gefunden habt, bitte hier verlinken ;O)))))
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

  6. Liebe Marion,
    wunderschön ist dein French Braid Quilt geworden und die unterschiedlichen Quiltmuster sind perfekt gelungen.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

  7. liebe marion, es ist echt ein wunderschönes quilt geworden! die kreise in den roten streifen, haben mich als erstes begeistert! sehr schöne motive! ich hätte nur den randstreifen nicht so eng gequiltet… dadurch hat an fluffigkeit/leichtigkeit verloren, aber es kann auch sinn der sache sein, damit der rand besser sitzt. auf jeden fall tolles stück! bussi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.