FJKA – Das Finale

Kaum zu glauben, aber heute ist schon das Finale des FJKA beim MeMadeMittwoch. Die Gastgeberinnen sagen diesmal: “Juhu, ich bin fertig!” Oder aber: “Ich bin fertig, aber…”
Ich kann sagen: “Juchuuuu, jipeeeh, ich bin fertig! Ich habe sogar beide Jacken fertig.”

Bereits zum dritten Treffen war mein MaariCardigan fertig. Bilder gab es aber nur auf der Puppe und heute gibt es Tragebilder! Karfreitag war bei uns so wunderbares Wetter und da habe ich mir meine Freundin Claudia geschnappt und sie musste Foto’s machen. Da wir einen Impftermin ergattert haben, wollten wir uns mal ansehen, wo genau am Flughafen Tempelhof wir hin müssen. So sind wir mit der U-Bahn zum Platz der Luftbrücke gefahren. Das war doch schon mal eine nette Fotolocation.

Wie ihr sehen könnt, war das Wetter ein Traum, aber es war windig. So hat die Frisur nicht gehalten. Aber nicht meine Frisur steht im Mittelpunkt, sondern meine schöne Jacke.

Gestrickt habe ich mit der Originalwolle: Schachenmayr Regia Premium Merino Yak. Ein Gemisch aus 58% Merino, 28% Polyamid, 14% Yak mit 400m Lauflänge auch 100g, Farbe 7507 Himbeer meliert. Gestrickt habe ich Größe 40 mit Nadel 3,75. Ich finde die Jacke passt perfekt. Ich habe sie allerdings deutlich verlängert, da ich bei meiner Körpergröße von 180cm kurze Jacken nicht so gerne mag. Verbraucht habe ich 475g.


Und somit habe ich noch sehr viel über. Da ich groß bin wollte ich auf Nummer sicher gehen und 600g bestellen. So habe 12 Knäule bestellt!!!!! Ich habe mich etwas gewundert, als das Paket ankam. “Das sieht aber viel aus!”, dachte ich so bei mir. Und dann, wie blöd bin ich denn?!?! Das sind doch 100g-Knäule. Nun kann ich mir noch eine zweite Jacke stricken.
Ich habe zum ersten Mal eine Jacke nach einer Anleitung von RosaP. verstrickt. Die Anleitung ist gut verständlich und die Passform perfekt. Zumindest, wenn mit der Originalwolle gestrickt wird.
Ich bin rundherum zufrieden mit meiner Jacke!

Und nun zu meinem zweiten Modell. Ebenfalls zum ersten Mal habe ich eine Anleitung von Monika Ebner gestrickt. Auch diese Anleitung ist gut verständlich. “Zeig dich” ist der Name der Jacke. Und den fand ich so nett, dass ich diese Jacke unbedingt haben wollte! Von vorn ist sie ganz unscheinbar!

Ganz langsam drehe ich mich um. Und schon wird sichtbar, warum diese Jacke “Zeig dich” heißt.
Die Rückansicht ist die “Zeig dich”-Ansicht. Ein einfaches, schnell einprägsames Lochmuster schmückt die Rückseite.
Auch mit dieser Jacke bin ich zufrieden.
Sehr gut gefällt mir die gleich mit angestrickte Blendenlösung. Auch gut gefällt mir, dass der Nacken mit einigen verkürzten Reihen ein wenig ausgeformt ist. Somit sitzt die Jacke wirklich gut! Auch diese Jacke habe ich verlängert.
Was mir allerdings nicht gefallen hat, sind die engen Ärmel. Für die von mir gewählte Größe hätte ich nur 16cm für das Ärmelloch haben sollen. Das ist viel zu eng. Und ich finde auch, dass dies auf den Projektfoto’s bei Ravelry deutlich wird. Meine Ärmel sind zwar auch eng, aber eben eng und nicht auf den Arm gepresst. Ich habe 20,5 cm Armloch gestrickt. Das gefällt mir doch erheblich besser. Ansonsten aber ist auch diese Anleitung leicht nachzustricken.
Für diese Jacke habe ich Wolle aus meinem Stash verwendet. Die war schon richtig gut abgelagert. Elastico von LanaGrossa.
Auf 50g hat die Elastico 160m Lauflänge. Es paaren sich 96% Cotton, 4% Polyester. Gestrickt habe ich Größe S mit Nadel 3,5. Ich wollte in gar meinem Fall diese sehr großzügig eingerechnete Mehrweite. Das sieht bei mir nicht gut aus. Verbraucht habe ich 410g.
Das war nun mein FJKA. An die Organisatorinnen lieben Dank dafür. Ich war wieder gerne dabei und wer weiß: Vielleicht sehen wir uns ja zum HJKA 🙂

 

26 Gedanken zu „FJKA – Das Finale

  1. Liebe Marion, zwei tolle Jacken hast Du Dir da gestrickt! Jede für sich ganz wunderbar und beide so ganz Marion! Die Rote, schlicht im Muster und toll in Farbe und Passform und die Weiße mit dem tollen Muster auf dem Rückenteil. So enge Ärmel find ich auch total ungemütlich, gut, dass Du es anders lösen konntest… Gratulieren möchte ich Dir zum Impftermin, in Berlin ist das ja ein wahres Lotteriespiel ;o)
    Hab einen gemütlichen Ostersonntag, alles Liebe
    Katrin

  2. Hach; eine Jacke ist schöner geworden, als die andere und auch so toll präsentiert, (ich mag Windbilder, weil sie so schön lustig und aus dem Leben gegriffen sind).
    Gut, dass du mit deiner Strickerfahrung die Jacken an deine Bedürfnisse anpassen konntest; zu enge Ärmel wären bei der weißen Jacke wirklich ärgerlich gewesen.
    Herzliche Grüße und schöne Ostertage, Susanne

  3. Liebe Marion,
    vielen Dank für diese wunderbaren Bilder. Es ist eine Freude, sie anzuschauen. Den Maari kenne ich schon und er gefällt mir sehr gut – deine helle Jacke allerdings toppt das alles. Ein Traum, natürlich nur mit!!! deiner Ärmellösung. Ich denke oft auch bei Projektbilder, das so gequetschte Ärmel doch nicht sein müssen. Ich hoffe, ihr habt auch heute noch Sonne und wünsche Dir ein Frohes Osterfest. Ich freue mich für dich, dass du nun einen Impftermin hast. In BW durften wir Lehrer ja schon direkt nach Fasching zum Impfen und ich hatte bereits am Tag nach der Abkündigung dieser Neuigkeit einen Termin in Tübingen und warte nun, wie es nun mit dem Zweittermin am 1. Mai wird.
    Herzliche GRüße
    Ingrid

  4. WOW, ich bin schwer begeistert… Das Rot der Jacke steht dir hervorragend. Es gibt ja noch mehr schöne Farben dieser Wolle… 😉 Danke für deinen Tip, ich schaue es miir in Ruhe an, doch so schnell wie du stricke ich leider nicht… ;.) Die Zeig dich Jacke hat tatsächlich eine ganz tolle Rückansicht! Ich bin begeistert… LG Sarah

  5. Oh, was für schöne Jacken, die Rote ist mein absoluter Favorit, die kannst Du mir auch stricken, ist ja noch genügend Wolle da:-)))))))))))))))))))
    Schöne Ostern
    Angelika

  6. Hallo Marion
    Die Jacken sind beide ein Traum. Die Rote gefiel mir schon von Anfang an. Bei der Hellen war ich erst nicht so begeistert. Aber jetzt muss ich sagen die Jacke ist traumhaft.
    Hab noch schöne Ostern.
    LG
    Birgit

  7. Hallo Marion
    Die Jacken sind beide ein Traum. Die Rote gefiel mir schon von Anfang an. Bei der Hellen war ich erst nicht so begeistert. Aber jetzt muss ich sagen die Jacke ist traumhaft. Und beide stehen dir super.
    Hab noch schöne Ostern.
    LG
    Birgit

  8. Wow, Du legst ein Tempo vor… Zwei Jacken in so knapper Zeit. Mein persönlicher Favorit ist der Maari Cardigan, er schaut so grandios schön aus, ist so perfekt gearbeitet.

    LG
    Sandra

  9. Wunderbar. Beide Jacken sehen super aus und stehen Dir ganz klasse.
    Ich sollte den Urlaub nutzen und an meiner Jacke weiterstricken…
    Einen schönen Feiertag und eine schöne Woche
    illy

  10. Beide Jacken sind sehr schön geworden. Die Rote von Rosa P. liegt bei mir aber weiter vorn, nur ein bisschen ;O)))). In ihr strahlst du so richtig drin.
    lieben inselgruß
    Kerstin

  11. Hallo Marion,
    beide Jacken sehen umwerfend aus. Eine schöne Rückseite bei der weißen Jacke.
    Auch die Rote nur in Kraus Rechts sieht richtig schick aus.
    Bei mir dürfen die Ärmel auch nicht zu eng sein. Grade unter Jacken trägt man immer etwas.
    Genieße den Ostermontag und liebe Grüße, Manuela

  12. Liebe Marion, wie ungewöhnlich – eine weiße Jacke. Die steht dir aber auch sehr gut, der Rücken kann wirklich sehr entzücken.
    LG eSTe

  13. Beide Modelle gefallen mir sehr gut. Der ZeigDich stand ja auch auf meiner Liste, die Ärmelenge hat mich auch erstmal abgeschreckt. Wenn ich den mal stricke, dann auj feden Fall mit größerem Armausschnitt. Lg. Birgit

  14. Da bist Du ja super vorbereitet für den Frühling mit Deinen wunderschönen Jacken. Beide gefallen mir sehr gut. Das Rot steht Dir sehr gut, da kannst Du Deine übrige Wolle bestimmt noch gut verwenden für ein weiteres Projekt.
    Liebe Grüße vom Garnkistlein

  15. Liebe Marion,
    deine beiden Jacken sind wunderschön geworden. Eine schöner als die andere und sie stehen dir super. Toll, was du alles mit zwei Nadeln und der Wolle zaubern kannst. Wunderschöne Bilder habt ihr da gemacht und das Wetter war wirklich perfekt. Ich wünsche dir eine gute Woche und sende dir viele, liebe Grüße
    Annette

  16. Beide Jacken sind wundervoll und stehen dir ausgezeichnet. Und obwohl auch die rote ihren Charme hat, begeistert mich die weiße noch mehr.

    Herzlichst, Petruschka

  17. Liebe Marion,
    gleich 2 fertige Jacken in so kurzer Zeit – und beide perfekt gelungen! Herzlichen Glückwunsch dazu.
    Du legst die Hürden hoch. (Mal gut, dass ich nicht dabei war, das hätte mich total frustriert ;o)
    Hattest du schöne Ostertage?
    Wie gut, dass du dich bald impfen lassen kannst. Solche Nachrichten sind ein Hoffnungszeichen.
    Claudiagruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.