Ich durfte Teststricken

[Werbung] Hin und wieder verfalle ich mal dem Teststricken. So auch Ende April, als Melanie Berg ihr neues Design Beekeeper’s Secret ankündigte. Das gefiel mir richtig gut. Lacig kam das neue Tuch daher. Das mag ich ja. Und es sah eher aus wie eine Stola. Mal was anderes und so habe ich mich zum Teststricken beworben. Und ich habe tatsächlich den Zuschlag bekommen. Ist das jetzt Werbung?! Und wenn ja, dann aus Überzeugung. Ich habe das Pattern für den Teststrick von Melanie zur Verfügung gestellt bekommen.
Nach dem Zuschlag hieß es zunächst: Abtauchen in den Stash! Melanie gab an, dass wir 1400m benötigen. Relativ schnell habe ich zwei Garne gefunden. Entschieden habe ich mich dann für ein gut abgelagertes Lacegarn. So richtig zufrieden war ich mit dem Strickbild nicht und nach knapp der Hälfte musste ich feststellen, dass mein Garn nicht reichen wird. Also habe ich Variante zwei wieder rausgekramt.

Auch diese Wollmeise wohnt schon länger bei mir. Eine schöne Farbe, nicht wahr?! Koralle heißt sie und passt genau in mein Farbschema.
So startete ich nun nach gut 17 Tagen des Teststricks erneut und musste mich ganz schon ranhalten, um die Deadline zu halten. Aber ich habe es geschafft.
Hier das erste Muster. Bee Stitch nennt Melanie das. Sieht sehr schön aus, hält aber doch ein wenig beim Stricken auf.

Danach wurde es dann etwas entspannter. Glatt rechts mit einer kraus rechts Reihe. Da konnte man ganz entspannt so vor sich hin stricken.

Ich mag das sehr, wenn sich mit einer Wolle die glatt rechts gestrickten Reihen so schön gleichmäßig stricken lassen.
Nachdem ich mit diesem Teil fertig war, fehlte nur noch die Lacekante. Melanie empfahl dazu in der Anleitung, dass die Stola dafür vorher gespannt werden sollte, weil sich die Maschen aus dem Rand dann leichter aufnehmen lassen sollen. Ich habe das nicht getan. Zum einen mag ich das Spannen nicht so sehr und dann hätte ich die Stola ja nach der Lacekante erneut spannen müssen. Nee, das ist zuviel des Guten. So habe ich die Maschen im ungespannten Zustand aufgenommen und das ging prima. Melanie gibt in der Anleitung auch an, wieviele Maschen an den jeweiligen Seiten aufgenommen werden sollen. Ich gebe zu, dass ich meine Maschen nicht nachgezählt habe. Ich habe sie so aufgenommen, dass ich zum Abschluss einen schönen glatten Rand habe. Und das ist mir auch gelungen.

So, das waren jetzt einige Detailfotos und nun seid ihr hoffentlich gespannt auf das Gesamtwerk. Bis auf einen winzigen Rest habe ich die gesamte Wollmeise verstrickt und somit mehr Garn verbraucht als die angegebenen 1400m. Aber vielleicht liegt das auch an der Lacekante, denn wie gesagt habe ich meine Maschen nicht gezählt.

Groß ist meine Stola geworden. 254cm x 58cm. Gestrickt habe ich mit Nadel 3,5.
Und nun noch ein paar Tragefotos an meiner Puppe.
Und falls ihr auch Lust zum Stricken bekommt: Am 02.06.2021 erscheint die Anleitung auf Ravelry.

Liebe Melanie,
vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen. Mir hat der Teststrick viel Spaß gemacht und mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Und es hat sich gelohnt neu zu starten. Mit der Wollmeise gefällt mir das gesamte Strickbild viel besser!

 

20 Gedanken zu „Ich durfte Teststricken

  1. Wow,was für ein fantastischer Schal oder Stola. Für deineStrickkünste bewundere ich dich. Ich habe eine liebe Nachbarin die strick auch so fantastisch.
    Liebe Grüße Gitta

  2. Wow… sieht wirklich wunderschön aus.
    Da hat sich der Aufwand gelohnt. Kann ich mir mal Deine Turbonadeln ausleihen?
    Liebe Grüße da lass
    illy

  3. Ein wunderschönes Tuch, Farbe und Muster ergänzen sich perfekt, dein gleichmäßiges Maschenbild spricht von deiner Strickerfahrung und die Katzenbrosche ist das i-Tüpfelchen des Ganzen.
    Viel Spaß beim Tragen und liebe Grüße
    Erna

  4. Hallo Marion,
    das ist ein traumhaftes Tuch. Mir gefallen die Tücher aus verschiedenen Mustern so gut. Ich denke das muss ich auch stricken. Und die Farbe ist ja wieder gemacht für dich.
    Hab ein schönes Wochenende.
    LG
    Birgit

  5. WOW Marion,
    das Tuch ist wunderschön geworden. Besonders gefällt mir Bild Nr. 2. Mit welcher Präzision du gestrickt hast, da kann ich nur den Hut vor dir ziehen!! Falls die das Tuch zu viel ist *lach*, du kennst ja meine Adresse. 🙂
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und vielleicht magst du ja bei mir vorbeischauen und Karlas Gastbeitrag lesen. Wir würden uns sehr freuen.
    Viele liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende.
    Annette

    1. Was für ein Traumtuch, liebe Marion! Da hat sich der Aufwand, das Tuch neu anzuschlagen, definitiv gelohnt. Die Farbe steht dir bestimmt ganz ausgezeichnet.
      Herzliche Grüße
      Gudrun

  6. Oh, was bin ich begeistert von diesem grandiosen Tuch. Super sieht das aus mit diesen zwei Mustern die diagonal laufen! Auch die Farbe ist große Klasse! Nicht aufdringlich, aber auch nicht zurückhaltend, einfach perfekt.
    LG eSTe

  7. Hallo, das ist wriklich wunderschön geworden. Eine tolle Stola ist das geworden und sie wird Dir sicher viel Freude bereiten. Liebe Grüße Deine Ariane

Schreibe einen Kommentar zu Kirstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.