Ripple Stripes

{Werbung}
Im Oktober hat Christina von Strickauszeit wieder zum Teststrick aufgerufen. Diesem Aufruf bin ich nur zu gerne gefolgt, denn das Modell gefiel mir ausgesprochen gut. Mir hat auch die Farbkombination, die Christina gewählt hatte, sehr gut gefallen. So wollte ich diesmal den Teststrick in der Originalfarbe stricken. Das gestaltete sich dann etwas schwierig. In den einschlägigen Shops war die Hauptfarbe oft nicht in ausreichender Menge vorhanden. Und 14 Tage bei einem Teststrick auf die Wolle warten,  ist doch etwas ungünstig. Ich habe dann tatsächlich einen Shop gefunden, in dem offensichtlich die ausreichende Menge vorhanden war.
Diejenigen, die auch öfter Wolle online bestellen, wissen, dass es durchaus normal ist, dass es nach zwei Tagen eine Versandbestätigung gibt. Hier tat sich nichts. Also habe ich dort angerufen. Mir wurde erklärt, dass sie ein kleiner Laden sind und demzufolge nicht über ein Lager verfügen. Sie mussten die Wolle erst bestellen, aber sie sollte an dem Tag ankommen. Ich war etwas ungehalten, ob dieser Verfahrensweise und habe erklärt, dass ich nicht bestellt hätte, wenn ich das gewusst hätte. Das Gespräch war nicht sehr erfreulich. Ich war ungehalten und die Dame am Telefon auch. Sie sagte mir dann jedoch zu, dass die Wolle sofort abgeschickt wird, wenn sie da ist. Und dann der Supergau. Am Nachmittag gab es eine Mail mit der Ankündigung, dass sich die Lieferung der Wolle verzögern wird, da diese erst zum Ende der Woche geliefert wird. Da ich es ja aber eilig hätte, bot man mir eine Farbalternative an. Sorry, aber nein, das ging gar nicht. Ich hatte ein mittleres – als Hauptfarbe – und ein dunkleres grau – als Kontrastfarbe – bestellt. Angeboten wird mir dann Marone als Hauptfarbe mit dem dunklen grau. Ich könnte aber auch gerne mein Geld wiederhaben. Ich habe mich dann für die letztere Variante entschieden.
Im Vorfeld hatte ich mir schon Gedanken gemacht, in welcher Farbe ich den Pulli nun stricken könnte. So entschied ich mich für Jeansblau und Marmor. Bestellt in einem Shop meines Vertrauens und ratzfatz war die Wolle da. Und das ist sie nun.

Das Schöne an einem Teststrick ist auch, dass man neue Materialien kennenlernt. Die Como von Lamana kannte ich bislang noch nicht. Hier die Eckdaten zur Wolle:
100% Schurwolle
120m Lauflänge auf 25g
Empfohlene Nadelstärke 3,5 – 4
Ich habe den Pulli, wie in der Anleitung angegeben, mit Nadelstärke 3,75 gestrickt. So ist mein Pulli nun ein absolutes Leichtgewicht. Er wiegt nur 268g. Nun aber wollt ihr bestimmt endlich den Pulli sehen.

Was mir beim Teststricken bei Christina richtig gut gefällt ist, dass wir unseren Pulli auf unsere Figur anpassen können. Wir sollen nur genaue Angaben in dem bei Ravelry angelegten Projekt machen und dann auch den genauen Verbrauch angeben. So hatte ich mich für die Größe M2 angemeldet. Die passt in den Schultern perfekt. Und der Ausschnitt sitzt so toll. Ich bin echt begeistert!
Dann aber habe ich auf M1 gewechselt. Eher aus Zufall, weil ich in der Tat eine Zeile in der Anleitung völlig überlesen hatte. Im Nachhinein stellte sich das für mich als perfekt heraus.
Eine weitere Änderung ist mein Ärmelbündchen. Christina hat es im Original in der Kontrastfarbe und zum Umschlagen gestrickt. Gefällt mir eigentlich sehr gut, aber nicht in meiner hellen Kontrastfarbe. So gab es halt ein ganz normales Ärmelbündchen.
Und ja, die vorletzte Stripes-Reihe ist irgendwie komisch. Die sieht in der Tat anders aus und ich weiß nicht warum. Ich habe akribisch aufgepasst. Und ich habe es auch tatsächlich erst bemerkt, als alle Fäden vernäht waren. Ich habe keine Ahnung, was ich da gemacht habe. Aber nun bleibt es so.

Dies war nun mein zweiter Teststrick für Christina und hoffentlich nicht mein letzter. Die Anleitungen von Christina sind toll aufgebaut. Die strickende Frau muss das alles nur ganz in Ruhe abarbeiten und hat immer den Überblick über die erforderliche Maschenanzahl.
Sollte euch der Pulli genauso gut gefallen wir mir, dann könnt ihr ihn jetzt Nachstricken. Die Anleitung ist seit dieser Woche bei Ravelry online. Mal schauen, vielleicht stricke ich ihn mir nochmal. Mir gefällt er ja in der Originalfarbe noch immer recht gut! Und jetzt hätte ich ja auch etwas Zeit auf die Wolle zu warten.

7 Gedanken zu „Ripple Stripes

  1. Der Pulli sieht Klasse aus.
    Schade, dass es mit der ORiginalfarbe nicht geklappt hat, aber vielleicht, wenn du ihn jetzt ein zweites Mal strickst.
    Einen schönen 2. Advent und liebe Grüße Manuela

  2. Hallo Marion,
    so eine Wollbestellung ist wirklich ärgerlich. Aber der Pullover ist auch in den Ersatzfarben so schön. Und die „falsche Reihe „ sieht doch gar nicht aus wie ein
    Fehler.. Das sollte so.😉.
    Hab ein schönes Wochenende und einen schönen 2. Advent.
    LG
    Birgit

  3. Liebe Marion,
    mir gefällt Dein neuer Pullover, denn ich weiß dass Dir die Farbe blau auch sehr gut steht.
    Die Streifen sind ja der Hingucker und machen Deinen Pulli ganz besonders!
    Liebe Abendgrüße nach Berlin von Traudi.♥

  4. Liebe Marion,
    schade dass du solchen Ärger hattest mit deiner Wollbestellung. Aber in diesem schönen Blau gefällt mir der Pulli sehr gut und steht dir sicher auch ausgezeichnet.
    Liebe Grüße
    Moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.