Sockenjahr 2022 – Fesdu

Bedingt durch einen kurzfristig eingeschobenen Teststrick und den FrühlingsjäckchenKnitAlong hat die Sockenstrickerei ein wenig geruht. Ein angefangenes Sockenpaar musste ein wenig länger auf seine Fertigstellung warten. Aber noch kurz vor meinem Urlaub wurde das Paar fertig und so konnte ich meine Socken bei allerschönstem Wetter auf der Insel fotografieren.

Ich war schon ganz früh auf der Promenade. Nur ganz wenig Menschen waren da. Ein paar LäuferInnen und einige Hunde, natürlich samt Frauchen oder Herrchen.

Entschieden habe ich mich diesmal für das Muster Fesdu von Regina Satta. Ein wirklich schönes Muster, welches ich vor Jahren schon mal gestrickt habe. Auf dieser Wolle aber, kommt das Muster richtig gut zur Geltung. Verwendet habe ich Regia Premium Yak. Von der habe ich damals viel zu viel gekauft, weil ich übersehen habe, dass es Knäule à 100g sind. So habe ich, obwohl ich schon zwei Jacken daraus gestrickt habe, noch einige Knäule übrig.

Damit ist Sockenpaar Nummer 8 von den geplanten 22 Paaren fertig.
Und natürlich kommt auch dieses Sockenpaar zum Sockenjahr zu Andrea.

Aber ich bin ja auch im Urlaub und ihr wollt auch Bilder von Sylt sehen. Hier noch ein Ausblick auf die Nordsee heute früh. So ganz ohne Wellen. Schon ein bisschen langweilig, aber auch sehr beruhigend.

8 Gedanken zu „Sockenjahr 2022 – Fesdu

  1. Toll deine Socken und besonders die Farbe. Stimmt die Wolle bringt das Muster sehr gut zur Geltung. Danke für das schöne Bild, da möchte man jetzt gerne sein.
    Schönen Urlaub, Martina

  2. Hach.. so schöne Urlaubsfotos.. schon beim Angucken entspannend. Bitte mehr davon.
    Und die Socken: megaschöne Farbe und Muster passt super dazu.
    Weiterhin einen schönen Urlaub und GutStrick
    illy

  3. Sehr coole Socken. Ich bin in deinem Blog in der falschen Richtung unterwegs gewesen 😂 Jetzt noch einmal… Ich schalte die gleich frei und morgen gibt es einen Zwischenstand.
    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.