Jack-o-Latern

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Als Dekoration und natürlich auch zum Essen.
Und Kürbisse werden unweigerlich auch mit Halloween verbunden. So richtig mag ich den Hype um Halloween nicht, aber an Kürbissen komme ich einfach nicht vorbei.
Aber was hat es eigentlich mit den Kürbissen an Halloween auf sich? Ich habe mal Herrn Google befragt und Folgendes gefunden: „Das Licht im ausgehöhlten Kürbis soll den Teufel und böse Geister fernhalten. Der Brauch, Laternen aus Kürbissen zu schnitzen, geht ebenfalls auf eine Legende aus Irland zurück. Als ein Bösewicht namens Jack gestorben war, verwehrte ihm Gott den Zugang zum Himmel.“
Aushöhlen tue ich Kürbisse nicht. Ich finde das Verschwendung von Esswaren.

So kommen bei mir andere Kürbisse zum Einsatz. So z.B. als Tischsets.

Kürzlich sah ich auf Instagram diese netten Gesellen. Glücklicherweise stand der Name des Pattern dabei: Jack-o-Latern. Also gesucht und gefunden und jetzt endlich genäht. Beim Quilfest von Grits Life habe ich noch meine Vorräte an orangefarbenen Stoffen aufgefüllt – etwas schwarzen Stoff hatte ich noch im Stash – und so konnte es am vergangenen Freitag endlich losgehen. Bedingt durch meine FußOP konnte ich drei Wochen lang nicht an die Nähmaschine. Das war schon ein bisschen Folter.

 

 

Und so grinsen mich die freundlichen Gesicherter nun an.

15 Gedanken zu „Jack-o-Latern

  1. Hallo Kunzfrau in Berlin,
    den Kürbis verbinde ich mit meiner Kindheit in den 60ern, als hier noch keiner Halloween feierte. Zum Erntedankfest in der Kirche gab es immer eine große Deko mit den Feldfrüchten. Darunter auch immer ein großer Kürbis, mehr hoch als breit, eher gelb als orange. Die einzige Sorte Kürbis, die mir damals bekannt war. Wenn der Schmuck abgeräumt wurde, blieb immer der Kürbis übrig und es wurde händeringend nach einem Verwerter gesucht. Meine Großmutter erfuhr davon und nahm ihn, denn sie machte jedes Jahr Kürbis süß-sauer ein, ein Rezept aus ihrer hessischen Heimat. Lecker! Und da wir Kinder dann mit 9 oder 10 Jahren ein eigenes Fahrrad bekamen, mussten wir das Ungetüm abholen, es wurde irgendwie auf dem Gepäckträger befestigt, so dass man auf dem Heimweg das Rad schieben musste, denn der Riesenkürbis drohte immer abzustürzen!
    Soweit meine Kürbiserinnerungen.
    Deine Kürbisse sind zwar nicht essbar, aber dennoch habe ich Freude daran!
    Grüße vom Niederrhein!
    ALeXa

  2. Hallo Marion,
    ich bin auch kein Fan von Halloween, aber Kürbisse als Deko finde ich toll.
    Deine Tischsets sind ja wieder traumhaft. Ich finde es auch schön, das alle unterschiedlich sind.
    Hab noch schöne freie Tage.
    LG
    Birgit

  3. Ich liebe Kürbisse in jeder Variante, ob als Deko,Brot ,Suppe oder eingelegt.
    Deine Kürbisse sind der Hammer.
    Liebe Grüße Gitta

    1. Hallo Marion,
      die Tischsets sind wirklich wunderschön und zaubern eine herbstlich-fröhliche Stimmung aus den Tisch!
      Bei uns wird jedes Jahr ein großer Kürbis ausgehöhlt und von unseren Jungs zum Schnitzen verwendet. Das gesamte Fruchtfleisxh wird für diverse Suppen verwendet, und aus den Kernen werden im Folgejahr neue Kürbisse gezogen. Mehr Verwertung geht wohl kaum, und die Kinder haben großen Spaß daran.
      LG Maaia

  4. Ich liieeebe diese zahnlose Wesen! 🎃🎃🎃 Die sind sowas von lustig, einfach Gute-Laune-Macher! Wenn auch das ganze Halloween-Theater an mir spurlos vorbeigeht… bussi

  5. Liebe Marion,
    wie schön die Tischsets geworden sind, gute Idee! Die Geschichte ist mir neu, denn auch ich bin nicht mit Halloween groß geworden und ich kann auch ehrlich gesagt nix damit anfangen. Nur die Kürbisse mit den Kerzen mögen auch die Kinder und das Innenleben wird zur Kürbissuppe verwurstet. 🙂 Ich hoffe, deinem Fuß geht es schon ein bisschen besser. Schone dich noch, du weißt ja die Nähmaschine warten geduldig auf dich.
    Herzliche Grüße
    Annette

  6. Diese Tischsets sind einfach wunderschön. Zu Erntedank lagen auch immer die schönen leuchtenen Kürbisse am Altar und daran erinnert mich das Strahlen der Farben. Mit Halloween und so habe ich es gar nicht, aber deine freundlichen Gesichter geben den Kürbissen auch noch den letzten Pfiff und machen gute Laune. Eine perfekt gelungene Tischdeko! Viele Grüße Ingrid

  7. Hallo liebe Marion,
    Danke für den tollen Tip mit den Kürbis-Tischsets. Gleich die Vorlage gekauft und angefangen zu nähen. So süss. Werde sie verschenken.
    Liebe Grüsse
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.