Elsa Shawl

Christina von Strickauszeitdesigns hatte wieder zum Teststrick aufgerufen. Diesmal hatte sie in Tuch im Angebot.
Benötigt wurde ein Garnqualität mit 400m auf 100g. Da hatte ich doch tatsächlich noch so einiges im Stash. Meine Wahl ist auf ein Garn von RosyGreenWool in der Farbe Hortensia gefallen.

Dieses Garn und ich werden aber keine Freunde. Der erste Strang war ein Katastrophe. Viele sehr dünne Stellen, bei denen ich Angst hatte, dass diese das Tragen und eine Wäsche nicht überleben. Also an den entsprechenden Stellen immer aufgeschnitten und im Tuch neu angesetzt. Zudem gab es auch sehr harte Stellen. Da konnte ich dann immer eine feste Faser rausziehen. Keine Ahnung was das war. Die weiteren Stränge hatten das dann nicht mehr. Dennoch überzeugt mich das Gran als Merinoqualität nicht. Irgendwie ist das komisch.
Aber zurück zum Tuch. Dieses ziert in der Mitte ein breiter Zopf. Dieser Zopf ist auf der rechten und linken Seiten gleich.

 

So kann das Tuch also von beiden Seiten getragen werden. Für mich jedoch keine Option, da ist die glatt links gestrickte Seite nicht so gerne außen habe.

Bei einem Verbrauch von 666m misst mein Tuch 180cm x 70cm.

Die Anleitung ist ab sofort bei Ravelry erhält. Bis zum 02.11.2022 gibt es ohne Code sogar 20%.

13 Gedanken zu „Elsa Shawl

  1. Hallo Marion,
    das ist ein schönes Tuch. Und das mit dem Zopfmuster gefällt mir sehr.
    Aber wie ärgerlich ist das mit der Wolle . Wie gut, dass das nur bei einem Strang war.
    Hab ein schönes Wochenende.
    LG
    Birgit

  2. Liebe Marion,
    hach dein Tuch hatte ich ja gestern schon bei IG bewundert! Das ist sooo schön geworden. Und die Wolle sieht richtig edel aus, toll was du alles stricken kannst!!
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und sende dir viele, liebe Grüße
    Annette

  3. Liebe Marion,
    ich finde dein neues Tuch richtig toll, auch wenn der Weg bis zum Ergebnis etwas holprig war. Der Zopf in der Mitte gefällt mir richtig gut und die Farbe sowieso.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.