Mein derzeitiges Klöppelprojekt

Nachdem nun feststeht, dass das Dreiecktuch doch nicht in der dänischen Handarbeitszeitung veröffentlicht wird (die haben ein technisches Problem einen solch großen Klöppelbrief zu veröffentlichen), kann ich euch mein derzeitiges Mammutprojekt zeigen.

Ich muss jetzt immer auf dem Esstisch klöppeln, da die einzelnen Kissen schon so weit rausgeschoben sind, dass die keinen Halt auf dem Klöppelbrett mehr haben!
Ungünstig ist zur Zeit auch, dass ich die einzelnen Streifen nicht abklöppeln kann.
Ich muss die rechte Seite erst gegengleich zu der linken Seite beenden und erst dann kommen die Paare, um die Ecke, die den Rand bilden.
Solltet ihr euch über die zur Zeit noch etwas merkwürdige Form wundern:
Die Mitte des Klöppelbrief habe ich rausgeschnitten. Ich wüsste sonst überhaupt nicht wohin mit dem Klöppelbrief. Sind dann die rechte und linke Seite fertig, lege ich das Mittelteil einfach rein und klöpple die Mitte!

11 Gedanken zu „Mein derzeitiges Klöppelprojekt

  1. Meine Güte…da kann Frau nur noch bewundernd staunen und voll ehrfurcht das Bild betrachten!!!
    Nicht nur das Klöppeln für mich ein Buch mit siebn Siegeln ist…aber das übertrifft all das bis jetzt gesehen!!!
    Meine aufrichtige Hochachtung!!!
    Liebe Grüße Ricki

  2. Das kann nur verstehen, der e skennt, oh mann, komm mir nicht durcheinander. Wenn ich das sehe, bekomme ich gleich lust, aber anderes ist grad so dringend….
    Sieht wunderschön aus, bleib dran!!! UNd kein Rückenweh, bei Torchon bekomme ich das.
    Liebe Grüße Bonny

  3. Ganz herzlichen Dank für eure netten Kommentare.
    Noch müsst ihr aber wohl noch ein bisschen warten, bis das Tuch fertig ist. Ich fahre im August eine Woche zu meiner Freundin Inge (die hat das Tuch entworfen) zum Klöppeln. Ich will versuchen, das Tuch bis dahin fertig zu haben.

    LG Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.