Heidetuch -Teil 2-

Heute ist Sonntag und am Sonntag gibt es immer die Fortschritte des Heidetuchs.
So sieht meines bislang aus.
432 Maschen sind jetzt auf der Nadel.

Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob ich so weitermache. Die Farbauswahl gefällt mir gut.
ABER:
Mein Tuch wird relativ schwer.
Es wiegt jetzt schon 300g und ich bin von meiner Wunschgröße noch so einiges entfernt!
Ich glaube, ich schaue doch nochmal in meine Sockenwolle. Mal sehen, was ich da so zusammenkriege. Dann starte ich halt nochmal. Aller guten Dinge sind je bekanntlich drei!

Und stellt euch das mal vor: Inzwischen stricken 65 Teilnehmerinnen das Tuch.
Hier ist die Liste der Teilnehmerinnen verlinkt.
So könnt ihr mal stöbern, wie weit die Einzelnen sind.

Und noch was Gigantisches: Christine ist bereits fertig!

11 Gedanken zu „Heidetuch -Teil 2-

  1. Hallo Marion,
    da rot eines meiner Lieblingsfarben ist gefällt mir dein Tuch natürlich sehr. Die versch. Töne passen super gut zusammen.
    Ich würde vielleicht mir dickeren Nadeln stricken, dann ist es schneller größer und wird nicht so schwer.

    Liebe Grüße
    Chrissi

  2. Hallo Marion,

    wow! Dein Tuch ist ja eine Pracht. Toll wie Du ganz dezent aber wirkungsvoll die Rottöne arrangierst!

    Und Du hast schon 300g? Da strickst Du aber um einiges fester wie ich 😉

    Ich bin sehr gespannt Dein Tuch in Echt zu sehen!

    Viel Erfolg übrigens bei Deiner Geschäftsreise nächste Woche.

    Viel Freude noch beim Stricken wünscht Dir Christine – QuiltTine

  3. Hallo Marion,

    willst Du das Tuch wirklich noch einmal neu anfangen. Das sieht so toll aus, tolle Farbe, ich finde es so schön. Sonst mach doch dieses lieber kleiner, das Du es als Schal nehmen kannst. Das wäre viel zu schade, es aufzumachen. Und dann kannst Du immer noch eines aus Sockenwolle hinterher stricken. Wäre wirklich zu schade.

    Liebe Grüße
    Gabi

  4. Ach ihr seid so lieb. Ich bin wirklich ganz unsicher, was ich machen soll. Ich finde ja die Farben auch so toll und will es eigentlich gar nicht anders.
    Mal schauen. jetzt erst mal was essen und dann weitersehen!

    LG Marion

  5. Das sieht wirklich toll aus. Wäre doch sehr schade, wenn Du es wieder aufmachen müßtest. Ich würde auch raten, dass Du es halt kleiner machst und als Halstuch verwendest.
    Lieben Gruß,
    Monika
    P. S.: Hast Du eigentlich meine Privatmail wegen den Blog-Hintergründen erhalten?

  6. Marion bitte nicht ribbeln! Das Tuch sieht sooo schön aus! Du musst es ja nicht um den Hals ausführen, Du kannst es auch immer griffbereit in Sofanähe haben, falls mal die Füße oder Schultern kalt werden. Dann ist es nämlich seeeeehr angenehm wenn das Tuch etwas schwerer ist. LG Kuestensocke

  7. sieht super aus, ich hatte aus der Wolle ja den ishbel. Die Wolle ist wunderschön weich und kuschlig.
    Auch nach dem Spannen ist die wunderbar.
    Ich habe jetzt (glaube ich) die Wolle, stricke heute mal an und werde die Woche ein Bild machen, wenn ich zufrieden bin,
    herzlichst margit

  8. Ach so, war das Problem bei Dir zu schwer und ist wohl gar nicht der Zauberball? Ich würde auch nicht ribbeln, aber eine größere Nadel nehmen und es wird doch noch gespannt, da dehnt es sich, gruß margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.