Wieder ein Rest weniger!

Und wieder habe ich einen Rest weniger.
Der Rest war die blaue Wolle.
Als das blaue Frühchenmützchen fertig war, hat es leider nicht mehr für Frühchensocken gereicht. So ist in in Kombination mit der weißen Wolle eben eine weitere Frühchenmütze entstanden.

Aus dem allerletzen Rest gab es sogar noch zwei Minisocken für Schlüsselanhänger.

Auf zum nächsten Rest!

7 Gedanken zu „Wieder ein Rest weniger!

  1. Auch mir gefallen die Söckchen besonders! So was niedlich Kleines, ich habe gerade die Maschen gezählt!!! Aber auch die Mützchen sind süß.
    Wir räumen derzeit wohl beide unsere Restbestände, wie mir scheint 🙂
    LG, Erna

  2. Schöne Söckchen und Mützchen und sooo wichtig für die kleinen Erdenbürger, die es ganz eilig haben, um auf die Welt zu kommen. Unser Neffe war bei der Geburt 720 g leicht – und passende Mützen und Söckchen waren Mangelware auf der Frühgeborenenstation. Heute ist er ein frecher, gesunder, aufgeweckter 15jähriger Teenager mit allen PuperMacken, die andere Jungs auch haben. LG, Angelika

  3. Guten Tag, Du fleißige Handarbeitsfrau :-). Na klar, Deine Strickereien gefallen mir genauso gut wie die genähten Arbeiten.
    Ich bin dieses Mal aus einem anderen Grund hier:
    Ich gratuliere Dir herzlich zum Gewinn eines Notizbüchleins bei mir auf meinem Blog. Du bist die erste Siegerin und hast freie Auswahl.
    Bitte maile mich an, suche Dir ein Büchlein aus und gib auch gleich Deine Anschrift an.
    Lieben Gruß von Sabine

Schreibe einen Kommentar zu Angelika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.