Ein Sieg über sich selbst!

Ein Sieg über sich selbst war der heutige Halbmarathon in Berlin.
Schon im Startbereich herrschten um 10.45 Uhr bestimmt gefühlte
20 Grad.
Schon das war ein bisschen viel.
Die ganze Strecke fast ausschließlich in der Sonne mit ca. gefühlten 28 Grad. Das war wirklich hart, denn unter solchen Bedingungen ist ja man dieses Jahr noch gar nicht gelaufen!

Meine Eltern waren wie immer mit dabei und haben die Fotos gemacht.

Hier bei Kilometer 1.
Meine Jacke, die ich da noch in der Hand habe, habe ich dann meinem Vater zugeschmissen!

Kilometer 5.
Der erste Erfrischungspunkt. Wasser war zwecks Abkühlung des Körpers sehr gefragt!
Die Helfer hatten alle Hände voll zu tun.
Sie haben aber wie immer ihren Job perfekt gemacht!

Und schon kommt der Zieleinlauf!
Ab hier waren es ca. nur noch 50m!

Leider habe ich mein gesetzes Vorhaben die 2:30 Stunden nicht zu überschreiten nicht geschafft.
Damit war mein Kreislauf doch nicht ganz einverstanden.
Ich musste doch einiges an Strecke gehen! Aber aufgeben wollte ich in gar keinem Fall und in dem roten Auto wollte ich auch nicht weggefahren werden. Leider habe ich das LaLüLaLa heute neben der Strecke sehr oft hören müssen.
Aber ich bin nach 2:43:28 Stunden glücklich im Ziel angekommen. Damit habe ich Platz 19359 belegt ;-))
25.500 Läuferinnen und Läufer sind im übrigen an den Start gegangen.

Wisst ihr eigentlich wieviel Schritte erforderlich sind, um die Strecke von 21,0975 Kilometern zurückzulegen??
Abgeblich 31.000.
Das habe ich vor dem Halbmarathon in der Zeitung gelesen!

33 Gedanken zu „Ein Sieg über sich selbst!

  1. Hallo,
    herzlichen Glückwunsch zum Zieleinlauf aus OWL. 20 Grad – ganz klar zuviel für den Anfang. Da horrort es mir für den Lauf in 2 Wochen von Detmold – Bielefeld (Hermannslauf) auch vor. Ankommen ist das Ziel und irgendwann will ich den Halbmarathon in Berlin auch mal laufen. 2 Laufkollegen von mir haben sich dieses Jahr dafür entschieden. Dir viel Spass weiterhin beim Laufen und Handarbeiten.
    ute br.

  2. Wie jetzt?
    Du hast deine Schritte nicht gezählt??? 😉

    Glückwunsch Marion zum geschafften Marathon und dafür, dass du im Ziel noch so fit aussiehst.

    Erhol' dich und genieß dieses "Geschafft"-Gefühl!

    Liebe Grüße von einer (heute) faulen Anke

  3. WOW!!! SUPER !!!

    Von mir auch herzliche Gratulationen und 'ich bewundere dich' !!!

    Ich bin der gleichen Meinung wie Gudi… Durchhalten und Ankommen!
    Tolle Leistung 🙂

    Liebe Grüsse

    Cornelia

  4. Verrückte!
    Bei dem Wetter auch noch rennen.
    Ich bin schon beim gehen ins Schwitzen gekommen.
    Hast du aber ganz toll gemacht, ich bewundere dein Durchhaltevermögen.

    Herzlichen Glückwunsch!

    Erhol dich gut. Ich freu mich mit dir.

    Liebe Grüße
    Chrissi

  5. Nicht schlecht Herr Specht, ääääh Frau Specht *grins*
    Alle Achtung, das muss man erstmal schaffen. Gratulation das du bis zum bitteren Ende durchgehalten hast. Mich hätte man wohl schon bei Kilometer 0,25 mit einem Sauerstoffzelt einsammeln können.

    Schönen Abend wünsche ich dir.

    Liebe Grüße
    Gnubbel

  6. Auch von mir die vollste Bewunderung … überhaupt für die Teilnahme, fürs Durchhalten, den inneren Schweinehund überwinden, fürs Ankommen … Klasse gemacht!!!

    Grüßles
    SaLü

  7. Hallo Marion!

    Ich gratuliere dir von ganzem Herzen! Super, so eine Strecke zu laufen. Und dann noch bei gefühlten 28 Grad!

    Ganz liebe Grüße Carmen (die erst einmal deine Posts vom letzten Monat lesen musste ;-))

  8. Glückwunsch und Hut ab! Bei den Temperaturen bestimmt kein Zuckerschlecken. Du hast wirklich tapfer durchgehalten, was sind da die paar Minuten mehr?
    Wünsche dir einen geruhsamen Start in die Woche,
    liebe Grüße
    Gabi

  9. Glückwunsch zu dieser tollen Leistung bei der Wärme, Ankommen mit Vernunft, dass war das Wichtigste, der Sommer ist noch lang !
    meine Knie könne leider nicht mehr laufen,
    so viel habe ich nie geschafft, 2 Stunden das war meine Grenze!
    aber ich habe das
    Nordic-Walking schon sehr früh für mich entdeckt

    Frauke

  10. Marion, meine absolute Hochachtung für diese Leistung!
    Wir waren auf der Fliegerwiese und als Ausgleich zu Deinem (Halb-)Marathon habe ich mich im Extremsitzen geübt! Nur so konnte ich Dir alle Daumen, auch die Fußdaumen über die ganze Zeit drücken…

    Liebe Grüße und eine ruhige Woche, die Birgit

  11. Liebe Marion,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem geschafften Marathon! Ankommen ist alles und du hast es doch gut geschafft, obwohl die Bedingungen nicht einfach waren. Kannst stolz auf dich sein!
    Liebe Grüße
    Moni

  12. Liebe Marion……
    ganz herzlichen Glückwunsch!!!
    Nach Aussagen des heutigen Mittagsmagazin…….wird Deine Platzierung noch um Einiges wertvoller…. denn dort wurde von 29000 Teilnehmern gesprochen!!!!
    Der Sieger soll nach 1 1/2 Stunden eingelaufen sein…..also….Du bist doch SUUUUUUPER!!!!
    Ein untrainierte Abiturient….ist nach 14 Uhr eingelaufen!!
    Also….Du schaffst es…..Deinem Ziel New York……näher zu kommen!!
    GLG Sabine

  13. Liebe Marion, ich ziehe meinen Hut, tolle Leistung, sei nicht so streng mit Dir selbst, das Laufjahr fängt doch erst an und wir hatten einen langen Winter und nun der plötzliche Umschwung, daß mach Jedem zu schaffen und dann auch noch Höchstleistung. Du bist angekommen und das finde ich wichtig. Ich gratuliere dir ganz herzlich.
    Liebe Grüße von umme Ecke von Siggi und Woodstock

  14. Mensch Klasse, da ziehe ich den Hut vor dir!!
    Mich kann man zwar sieben Stunden durch den Wald mit Pfeil und Bogen schicken, aber so einen Halbmarathon würde ich nie und nimmer durchhalten! Daher hast du meinen größten Respekt!!

    Liebe Grüße
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.