Brückenfahrt

Heute habe ich mit meinen Eltern ein schöne Dampferfahrt gemacht: Die Brückentour.
Unter zahlreichen brücken hindurch führt diese Tour durch das alte historische und neue Berlin.

Start war an der Schlossbrück am Charlottenburger Schloss.
Hier seht ihr noch den Rand vom Schlosspark.

Weiter vorbei an schönen Ufern …

… und einem der zahlreichen Standcafe’s.

Hier unsere “Goldelse” -leider nur von hinten-, die seit kurzem wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Die Kongresshallle bzw. das Haus der Kulturen oder wie der Berliner sagt: Die schwangere Auster.
Das Gebaüde entsand als amerikanischer Beitrag zur internationalen Bauaustellung INTERBAU 1957 und sollte die Freiheit des Gedankenaustauschs verkörpern.

Hier der Kanzlersteg, den der Berliner “Beamtenlaufbahn” getauft hat.

Der Hauptbahnhof

Am Spreebogen
Wo früher in ehrwürdigen Backsteingebäzuden die Kutschwagen der Meierei Bolle mit Milch beladen haben sich inzwischen Dienstleistungs- und Medienunternehmen etabliert und es sind Restaurants und Geschäfte entstanden.

Paul-Löbe-Haus

Blick auf den Reichstag mit seiner Glaskuppel


Der Fernsehhturm, vom Berliner als “Telespargel” bezeichnet.
Im Vordergrund die Museumsinsel.

Und weil er so schön ist noch mal ein bisschen näher.

Der Berliner Dom

Die Mühlendammschleuse
Die Hubhöhe liegt bei ca. 1,60m.

Die S-Bahn-Bögen

Rückseite der East-Side-Gallery
Hierbei handelt es sich um das längste erhaltene Stück der Berliner Mauer. Sie ist ca. ein Kilometer lang. Zu DDR-Zeiten war die Mauer weiß und grau. Berühren durfte man die Mauer nicht, denn Grenzsoldaten passten auf, dass man der Mauer nicht zu nahe kam.
Nach Öffnung der Genze begannen Künstler aus aller Welt, dieses Mauerstück an der Mühlenstrasse zu bemalen. So entstand die East-Side-Gallery, die längste Open-Air-Galerie der Welt. Leider ist der schöne Teil auf der Landseite.

O2-World
Eien Multifunktionsarena, in der Sportveranstaltungen und Konzerte stattfinden.
Sie ist die Heimspielstätte der Berliner Eisbären (Eishockey).

Oberbaumbrücke
Über diese Brücker führt nicht nur der Straßenverkehr, sondern seit Grenzöffnung auch wieder der U-Bahnverkehr. Genau quer über die Brücke verlief die innerdeutsche Grenze, wodurch die Brücke zerfiel. Die Bögen des Viadukts sowie die zwei Mitteltürme wurden nach dem Fall der Mauer originalgetreu rekonstruiert.

Molecul Men
Drei 30m hohe Aluminium-Figuren symbolisieren das Zusammentreffen der hier auseinandertreffenden Bezirke Kreuzberg, Freidrichshain und Treptow.

Die Molecule-Men waren der Wendepunkt und dann gibg es die gleiche Strecke wieder zurück.
Eine wirklich schöne Fahrt, auf der es sehr viel zu sehen gibt.
Solltet ihr also mal in Berlin sein und das Wetter ist schön, dann kann ich euch diese Tour nur empfehlen!

17 Gedanken zu „Brückenfahrt

  1. Hallo liebe Marion,
    danke vielmal für die schönen Bilder von Berlin. Sie erinnern mich an den wunderschönen Urlaub in euer schönen Stadt vor drei Jahren. Wir genossen da auch so manche Schifffahrt, Wannsee, Pfaueninsel, Schlösser,Museen und und…..!
    Irgendwann werde ich sicher mal wieder Berliner Luft schnuppern.
    Liebe Grüsse
    Silvia

  2. Hallo Marion,

    Oh vielen Dank für die schönen Bilder da kann ich gleich mal eine Berlintour machen.

    Es war auch wirklich ein super Wetter dafür.

    Liebe Grüße Chriss

  3. Liebe Marion,
    Berlin ist immer wieder eine Reise wert. Wir waren schon so oft in Berlin, haben aber immer noch nicht alles gesehen. Diese schöne Schiffstour steht nun auch auf meiner Liste und ich hoffe doch sehr, dass wir im Spätsommer ein paar Tage Berlin genießen können. Vielen Dank für diesen schönen "Reisebericht". Liebe Grüße aus Kiel, Nora :-))

  4. Das sieht nach einem ganz tollem Tag aus. Sehr schöne Fotos hast du gemacht, vielen Dank für's Zeigen. Wie lange hat denn die Brückenfahrt gedauert?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Marlies

  5. Hallo Marion,
    danke für die schönen Bilder von eurer Rundfahrt durch Berlin. Da weiß ich ja was mich in 4 Wochen erwartet. Da sind wir 3 Tage dort.

    Liebe Grüße
    Sandra

  6. die Tour habe ich vor 2 Jahren auch gemacht als ich in Berlin war und hab sie sehr genossen.
    Kein Wunder – sobald ich auf dem Wasser bin, bin ich zufrieden 🙂

  7. Diese Brückenfahrt habe ich vor einigen Jahren mal gemacht, als meine Cousine zu Besuch war. Ich fand es damals toll. witzig war, dass man, wenn man unter den Brücken durchfuhr, nicht stehen durfte auf dem Oberdeck.

  8. Liebe Marion…..
    danke für die wirklich tollen Bilder!! Menno……da hätte ich gerne neben Euch gesessen!!
    Die Schwangere Auster…..danke….daß Du daran gedacht hast!! Jetzt muß ich mal auf die Suche nach DEM Bild meines Vaters schauen. Ob ich das eingescannt bekäme?!?!
    Die Glaskuppel vom Reichstag…..weißt… was ich damit verbinde? Herrn Forster…. der die Glashäuser neben meiner Wohnung in Duisburg gebaut hatte. Einen Sonntag… da gab Rabbatz….einen heftigen Knall…..dann die Feuerwehr und die Polizei!! In unseren Hinterhof…..da waren größere Glasplatten in unseren Hof gepoltert. Vorher….im Rohbau… war mal heftigst der Blitz eingeschlagen!!
    Seitdem die Glaskuppel existiert…. denke ich oft…..wann wohl die erste Glasfläche auf die Abgeordneten fällt?!?!?! Sorry….ein wenig Schadenfreude……für die vielen Unannehmlichkeiten….die wir durch Herrn Forster hatten!!!
    Die sonstigen Bilder….wirklich genial. Das macht Lust auf mehr!!
    Ganz lieben Gruß
    Deine Sabine

  9. Hallo,
    Ich bin französisch und habe ihren Blog und Berlin sehr gern ! In 2010 haben wir die selbe Reise gemacht, und ich bin so froh diese schöne Bilder wiederzusehen ! Berlin ist fantastisch ! Ich möchte gern hier leben.
    Liebe Grüsse von Frankreich.
    Françoise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.