Befreiung meiner Sticki

Einige von euch wissen ja, dass ich eine Stickmaschine habe, die leider schon seit vielen Jahren ein Dasein im Schrank fristet. Heute war es endlich soweit: Sie wurde befreit.
Dank Andrea, die ich über Facebook gefunden habe, hatte ich heute Hilfe meine Sticki in Gang zu setzen und die ersten wesentlichen Sachen zu lernen!
Aus mir völlig unerklärlichen Gründen ist nämlich auf wundersame Art und Weise meine Bedienungsanleitung verschwunden … tztz …
Zuerst aber musste ich mal so einiges aus meiner prall gefüllten Tasche raussuchen. Die Aufmerksamkeit von Andrea war da zunächst auf meine Scherentasche gelenkt!

Dann aber gin es los. Nach den ersten Anweisungen von Andrea haben wir  als erstes ein Motiv gestickt, welches die Maschine selber hat!
Und tatsächlich: Sie stickt!!!!!
Währenddessen studiert Andrea die Bedienungsanleitung der Software zu meiner Maschine, die ich natürlich auch noch nicht auf meinem Laptop installiert hatte. 
Das haben wir heute auch nachgeholt, denn schließlich musste ich ja auch wissen, wie ich der Maschine beibringe so eine gekaufte Datei zu sticken. Das wurde dann auch probiert!
Leider waren wir zu diesem Zeitpunkt mit dem Stickbild sehr unzufrieden. Der Unterfaden war oben auf der Stickerei immer zu sehen. Ein Anruf beim NähMaHändler meines Vertrauens brachte zwar Besserung, aber zufrieden waren wir trotzdem nicht!
Seht selbst warum!
Trotz aller weiteren Probiererei wollte es nicht besser werden.
Da wird in der nächsten Woche ein Besuch bei besagtem NähMaHändler erforderlich!
Da wir trotzalledem aber so fleißig waren, hatten wir uns eine Belohnung verdient!
Ich hatte ja versprochen einen Kuchen zu backen. Und den haben wir auch zu Hälfte vertilgt ;-))
Aber nicht, dass ihr denkt wir sind unter die Vielfresser gegangen!
Nee nee, der Kuchen hatte nur einen Durchmesser von 20cm.
 Da darf “frau” schon mal ein größeres Stück genießen;-))
Liebe Andrea,
habe ganz ganz vielen Dank für diesen schönen Tag! 
Ich war gerne bei dir und komme auch gerne wieder!!!!!

17 Gedanken zu „Befreiung meiner Sticki

  1. Hallo Marion,
    ich habe deinen Aufruf bei der Hobbyschneiderin gelesen und bin so hier gelandet. Ich habe noch eine Kopie der Bedienungsanleitung für die MC 300.Wenn Du willst schicke ich sie dir.
    Mail mir einfach deine Adresse.
    Liebe Grüße
    Anette

    anette.wuellner at t-online.de

  2. Na da ist ja jetzt eine 'neue Tür geöffnet'. Ich habe gehört, dass man hier süchtig werden kann. 😉
    Und ich kann mir gut vorstellen, dass bald (oder vielleicht jetzt schon) viele Ideen zu verwirklichen sind.

    Viel Spaß wünsche ich dir dabei!

    LG Anke

  3. Hallo Marion,

    …na endlich hast du dein Teilchen aus dem Dauerschlaf geweckt! Wurde ja auch mal Zeit 😉

    Aber ich verstehe dich schon, ich glaube es ist nicht so einfach, das hat mich bisher davon abgehalten, mir auch eine zu kaufen… aber übe mal schön, dann komme ich zu dir in die Lehre!

    Liebe Grüße Sabine

  4. Liebe Marion,
    na das passt ja super, toll nähen kannst du ja schon, nun kommt noch das sticken dazu, da bin ich schon gespannt, was wir in der nächsten Zeit so zu sehen bekommen.

    LG MOni

  5. Hallo Marion, das ist schön das Du Deine Sticki befreit hast. Das mit dem Unterfaden kann ich, ich denke das da die Spannung nicht ganz stimmt. Und jetzt bin ich ganz neugierig was Du uns in nächster Zeit alles zeigst.
    Liebe Grüße Petra

  6. Huch, Marion, wer ist denn die mit Schlankfilter fotografierte Frau auf Deinen Fotos??? 😉 Die Kamera brauch ich! Schwupp die Wupp ist so ein netter Tag rum, so schnell, es war wirklich schön und ich bin froh, dass ich die Villa habe um immer wieder Besuch einladen zu können, mit dem ich dann meine Ruhe habe!:-) Bis zum nächsten Mal – Andrea

  7. Na solche Aktionen machen doch spaß. Nur ärgerlich wenn dann die Maschine…. Bin aber schon jetzt gespannt was wir zu sehen bekommen, wenn die Maschine dann klappt.
    LG
    Angelika

  8. Liebe Marion,

    toll, der Anfang ist gemacht. Ich bin sicher, Du wirst noch sehr viel Freude an der Sticki haben. Schade, dass das Stickbild noch nicht stimmt. Welche Fadenspannung hast Du denn eingestellt? Bei meiner reicht schon 1, um die Stickbilder zu sticken.

    Liebe Grüße
    Gabi

  9. Handarbeiten verbindet……finde es toll, dass Du solche Hikfe gefunden hast….und mit der Fadenspannung wird es sicher auch noch klappen!!!!
    Wünsche Dir noch viel Freude mit Deiner wiederendeckten Stickmaschine!!!
    Liebe Grüße
    Ricki

  10. Hast Du tatsächlich sooooooo lange Deine Sticki jungfräulich im Schrank schlummern lassen? Unvorstellbar.
    Ich hoffe, daß Du bald bessere Ergebnisse erziehlen kannst. Bei meiner Bernina wird der Unteraden zum Sticken durch ein zusätzliches Öhr an der Spule gefädelt, vielleicht ist das auch so bei Dir. Ein gutes Vlies als Unterlage ist auch wichtig und daß das Ganze sauber und trommelfest in den Rahmen eingespannt ist. Ich verwende immer aufbügelbares Vlies. Außerdem sticke ich mit ganz normalen 120er Nähgarn unten drin. Damit erziele ich bessere Ergebnisse, als mit dem speziellen Bobbin-Garn. Außerdem ist Otto-Normal-Garn ja in jeder Farbe vorhanden, da kann ich dann auch einen gleichen/ähnlichen Farbton wählen. LG Angelika

  11. Guten Morgen liebe Marion,

    na das wurde ja auch Zeit, schließlich hat jede Maschine ein Recht benutzt zu werden. Es war bestimmt furchtbar für die kleine Sticki im Schrank eingesperrt zu sein.
    schmunzel
    Ich freue mich für Dich und hoffe Du hast jetzt genauso viele Freude am Sticken wir ich.
    Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende
    Liebe Grüße Chriss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.