Mal eben schnell …

… habe ich eben ein Morsbag für meine allerälteste Klöppelfreundin genäht. 
Die sehe ich nämlich heute.
Gisela kenne ich schon ganz ganz lange und sie ist mit Abstand auch vom Lebensalter her meine älteste Klöppelfreundin. Und wenn “frau” offensichtlich ein gewisses Lebensalter erreicht hat, ist sie der Meinung ihren Bestand etwas abbauen zu müssen. So bekam ich vor einiger Zeit Stöffchen geschenkt. So auch ein größeres Stück Blaudruck. Schön stabil. Der schrie förmlich nach einem Morsbag.
Und wenn mein allerbester väterlicher Freund – der ihr Mann ist – heute seinen 80’sten Geburtstag feiert, kriegt auch sie ein Geschenk ;-))

12 Gedanken zu „Mal eben schnell …

  1. Ich habe eben geschmunzelt als ich deinen Morsbag und die Geschichte gelesen habe. Das hat mich an frühere Zeiten (in der DDR) erinnert. Meine Mutter hat damals schon Taschen oder auch Beutel genannt aus Reststoffen oder alten Übergardinen genäht. Ich werde es dann auch mal in den Nähplan aufnehmen.

    LG Petra

  2. Hallo Marion,

    dass ist aber eine wunderschöne Tasche. Da werde ich auch eine nähen. Ich mag eh keine Plastiktüten und da kommt das doch gelegen. Übrigens ist dein genähtes Täschchen in flieder ständig in Gebrauch.

    Liebe Grüsse
    Anja

  3. schöne grüsse an frau gisela, ich freu mich ,dass es ihr gut geht und sie noch aktiv ist!
    das ist ein schönes vorbild fürs "alter"wohin ich eigentlich auch bald gehöre!
    und er bastelt immer noch mit holz …toll
    also schöne grüsse !!!
    karola mitten aus r in n

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.