Der Marathon meines Lebens!

Nun ist der 39. Berlin-Marathon auch schon wieder Geschichte.
Und während ich hier am rechner sitze, platze ich fast vor Stolz.
Aber der Reihe nach!
Seit gestern Halsschmerzen und Augenbrennen. Heute Nacht geschwitzt wie ‘ne Blöde! 
Ich dachte schon ich kann nicht antreten!
Aufstehen 5:30 Uhr, damit ich geschniegelt und gebügelt zum Marathon antrete!
Lecker Frühstück. Zwei weiße Brtötchen mit Honig. 
Alles andere rumpelt sonst in meinem Bauch!
Noch was gegen die Halsschmerzen genommen und um 6:55 Uhr hat mich mein Vater zur U-Bahn gefahren.
Erster Startschuss um 9:00 Uhr. Ich kam so gegen 9:15 Uhr über die Startlinie.
Beste Laufbedingungen!!!
Hier kurz nach Kilomerter 1.
Ich bin die Dunkle da links. 
Leider musste meine Mutter das Foto hier gegen die Sonne machen!

Fast 13 Kilometer liegen hinter mir. Mir gehts gut!

 Innsbrucker Paltz. Kilometer 24 ist geschafft. Mir gehts immer noch gut 🙂
Und nein ich habe keinen Buckel auf meiner rechten Schulter. Ich habe den Erfrischungsschwamm unter den BH-Träger geklemmt. Finde das blöd, den die ganze Zeit in der Hand zu tragen!

Kilometer 36 ist geschafft. Bin noch immer gut drauf.
Neben mir mein größer Fan: Mein Vater!
Und hier wusste ich, dass das der Marathon meines Lebens wird.
Ich bin ja nicht so eine Schnelle, aber heute konnte ich die insgeheim angepeilten 5:20 Stunden schaffen!

Und ich habe sie geschafft! Und sogar noch besser. 
Und nun wisst ihr auch, warum ich so unendlich stolz bin. Für mich persönlich ist das eine Superzeit, die ich nie zu hoffen gewagt hätte!

So und nun gehe ich auf meine Couch.
Bin ein bisschen müde, aber seltsamerweise tut mir noch nichts weh.
Naja, mal schauen wie das morgen so wird!

44 Gedanken zu „Der Marathon meines Lebens!

  1. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und dann auch noch mit nem Infekt*HUTAB*
    Mich hats auch erwischt, den Kurs Gestern hab ich noch durchgezogen und dann mit Fieber aufs Sofa.
    Ich wünsche Dir gute Besserung und erfreu Dich an Deinem Erfolg.
    Liebe Grüße von Siggi und Woodstock

  2. Ganz herzliche Glückwünsche auch von mir. Man hört aus deinem Bericht so richtig heraus, wie zufrieden du bist. 😉
    Ich habe heute mehrfach an dich gedacht. Nein, aber nicht beim Frühstück sondern längst auf dem Bau, weil im Moment so viel gleichzeitig erledigt sein will.
    Ich bin wohl im Moment genauso glücklich wie du nach dem Marathon.
    Einen schönen Sonntagabend dir noch.

    LG Anke

  3. Hast du toll gemacht und ich gratuliere zum Erfolg. Leider haben wir dich nicht gesehen, denn wir mußten auf Kathrins Mann achten und Mut zusprechen und du kamst wohl kurz nach ihm ins Ziel. Beste Grüße und gute Genesung Jutta und Patchwokathrin und danke für die Dosen und Blumen

  4. Ich gratuliere dir zu deiner tollen Zeit und freue mich, dass du trotz Niedergeschlagenheit und Halskribbelns heute doch starten konntest! Hat sich ja gelohnt! Schone dich und lass es dir gut gehen! Kannst wirklich stolz auf dich sein!
    Ganz, ganz liebe Grüße von Kathrin und Thorsten (der auch auf der Couch neben mir stolz postet)

  5. Hallo Marion,

    na da hätten wir ja auch zusammen laufen können. Bin nur 3 Minuten vor dir über die Ziellinie gekommen.

    Herzlichen Glückwunsch zu deiner tollen Bestleistung. Ich hab ja heute auch meine aufgestellt – und das gleich bei meinem ersten Marathon…

    LG Thorsten

  6. Ich wusste es ja! Ich war in Gedanken bei Dir…habe sogar den Marathon beim RBB gesehen (bissel Heimatfernsehen muss auch sein so weit weg von Brandenburg – das ist Schmiere für die Seele).
    Also auch Glückwunsch von mir und nun erhol Dich mal schön. Hoffentlich hast Du auch die Halsschmerzen überwunden.
    Und wie ich Dich kenne: Nach dem Marathon ist vor dem …nächsten!
    Also liebe Marion, irgendwann sehe ich Dich dann wieder hier in "Uniform" für Blitzschnelle.
    Alles Liebe von Sabine

  7. Du bist echt der Wahnsinn !!!! So eine Leistung …. absolut bewunderswert. Meinen allergrößten Respekt hast du und kannst richtig richtig stolz auf dich sein !!!
    Ich hoffe, dir gehts heute auch noch gut?!

    Liebe Grüße, Tina

  8. Du bist toll!!!
    Herzlichen Glückwunsch und ich drücke dich mal ganz lieb.

    Ich habe mir schon Gedanken gemacht, da ich diesmal keine SMS bekam.

    Erhole dich gut und behalte die schönen Erinnerungen.

    Liebe Grüße
    Chrissi

  9. ………….Glückwunsch, liebe Marion zu deinem Lauf in Berlin. Was gibt es schöneres als in Berlin durchs Brandenburger Tor ins ziel zu laufen?
    Beim kleinen Berglauf am Sonntag Vormittag mit meinem Mann habe ich fleißig an euch Marathonis in Berlin gedacht……….und natürlich viel Sehnsucht nach einem Marathon bekommen.
    Kannst ganz stolz auf dich sein.

    Liebe Grüße Traudel

  10. Kompliment,super Leistung!!!
    soweit bin ich noch nie gerannt. Früher so ca. 8 km, das ist glaub meine längste Distanz. Da hab ich es heute eher mit Radfahren, das geht bei mir noch.

  11. Toll, liebe Marion, das Du den Marathon in einer so guten Zeit für Dich geschaft hast.Tolle Leistung und da darfst Du zu Recht stolz sein!!! Für mich wäre das nix um so mehr Bewunderung habe ich für Dich.
    Liebe Grüße Anke

  12. Liebe Marion,

    herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Zeit. Ich habe gestern ganz fest an Dich gedacht. Und Du weißt ja, für mich ist das ja immer ein Wunder, dass man so weit laufen kann. Super gemacht!!!

    Liebe Grüße
    Gabi

  13. Hallo Marion,

    meine herzlichste Gratulation zur neuen Bestzeit.
    Ich war diesmal Starthelfer. Der Wettergott war den LäuferInnen auch wohl gesonnen. Ich denke, das war wieder einen tolle Veranstaltung.

    Viele Grüße

    ClaudiaN

  14. Nicht nur ein schnelles Auto, sondern auch eine schnelle Fahrerin :-D, zumindest auf dein eigenen Beinen.
    Wow, Du darfst mit Recht stolz und müde sein, das war eine Spitzenleistung!!!
    Liebe Grüße, Erna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.