Schafe, Schafe, Schafe

Ich habe recycelt. 
Aus einem Bettbezug entstanden Einkaufsbeutel für den nächsten Wolleinkauf 🙂

Die Beutel sind immer auf der einen Seite weiß und der anderen Seite schwarz. 
Insgesamt habe ich fünf Stück gemacht, d.h. zwei müssen noch fertig gestellt werden. Ist mir doch tatsächlich das Bundfix für die Henkel ausgegangen …tztz…
Einer ist für mich und einen weiteren hat sich gleich eine Freundin von mir bestellt :-))
Drei wären also noch da :-))))
Und dann hatte ich noch schmale längere Stücken über.
Was liegt da näher als noch passende Utensilos zu nähen?! Gedacht, getan!
Hier sind sie!
Hat für insgesamt drei Utensilos gereicht!
Die sind auch noch da!

27 Gedanken zu „Schafe, Schafe, Schafe

  1. wau ich wäre uach für so eine Utensilien täschchen j audn klar bei so einer tollen tasche fidnest du sicherlich wolle anders wie ich hier mensch neulich ibn ich ict nur zum erstne mal aus einem wolle laden ohne wolle weil nix da war was mir gefiel suoer mega schönes hast du genäht einfach hammer

  2. Liebe Marion,
    gute Idee mit den Taschen und Körbchen. Und Nachhaltigkeit hast du auch bewiesen, indem du die Bettwäsche weiterverarbeitet hast.
    LG Mona
    P.S. schreib mir, wann du nach Wien kommst, ich werde dir einige Ideen dazu liefern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.