Durch’s Heldentor auf den Heldenplatz

 Ja das hätte ich auch gerne gehabt.
Warum????
Das ist der Zieleinlauf des 32. Vienna City Marahton, der morgen startet.
Und ich bin für den Halbmarathon gemeldet, kann aber nicht starten. Am Karfreitag suchte mich eine heftige Erkältung heim. Inzwischen geht es mir zwar wieder besser, aber an Laufen ist nicht zu denken …heul….
So bin ich jetzt zwar in Wien und  starte ein wenig lustlos das Sightseeing-Programm.
Zu den Bildern muss ich bestimmt nicht viel sagen. 
Das kennt wahrscheinlich jede von euch!

Ein kleines Highlight gab es gestern.
Ich habe mich mit Mona getroffen und wir waren u.a. hier:
Ein echtes  Paradies.
Und gut, dass ich nicht so konnte wie ich wollte!
Stoffe sind schwer und ich muss ja mit dem Flieger zurück.
So kommt halt nur ein bisschen was mit hach Hause.
Hier aber für euch noch ein kleiner Eindruck von Komolka

Und wenn ihr dann aus Komolka rauskommt gibt es gleich in der Nähe “Herzilein“.
Ein superniedlicher Laden mit eine liebevollen Deko im Schaufenster.

Tolle Jersey’s gibt es da und Webbänder und Knöpfe und……
Dieser Laden ist auch in jedem Fall einen Besuch wert!

So nun werde ich morgen nun mit einem weinenden Auge am Straßenrand stehen und die Marathoni’s anfeuern.
Und Montag darf ich dann wieder nach Hause 🙂

25 Gedanken zu „Durch’s Heldentor auf den Heldenplatz

  1. Oh Mensch Marion, so ein Mist! Das tut mir leid, ich kann mir gut vorstellen, wie doof sich das anfühlt. Ich wünsch dir trotzdem noch eine tolle Zeit in Wien! Und einen anderen schönen Halbmarathon.
    Herzliche Grüße
    Sabine

  2. ……………oh, ich kann gut mit dir fühlen. Man ist machtlos und möchte doch so gerne mitlaufen. Ich konnte schon zweimal nicht zum Marathon antreten, das Gefühl ist nur traurig sein.
    Trotzdem, geniesse Wien.

    Liebe Grüsse traudel

  3. Liebe Marion,

    ich weiß zwar nicht, ob man das einer Marathonionikin 😉 raten darf, aber mir hilft bei Frust in Wien immer ein täglicher Besuch in einer Konditorei – sehr zu empfehlen!

    Aber im Ernst – alles Gute, trotzdem viel Freude – und meine Bewunderung hast du, ob Start oder nicht Start – "Halbmarathon" – Wow!

    Herzliche Grüße vom Westen Österreichs
    Knitgudi

  4. Jetzt weiss ich auch endlich, was du in Wien treibst, bzw. was du vor hattest……… lach.
    Das mit der Erkältung tut mir leid, und schade, dass du deswegen nicht mitlaufen kannst.
    Wegen der Stoffe kenne ich einen Trick……. Einfach in ein Paket stecken und vorausschicken…… So trickst man den Flieger aus. Mache ich auch immer…….. lach.

    Baci, Monika

  5. Liebe Marion,
    ja, das kann ich verstehen, das ein weinendes Auge dem Lauf gehört. Die GEsundheit ist aber wichtiger und es gibt ja weitere Möglichkeiten für einen Halbmarathon. Das Jahr ist ja noch jung. Dein Alternativprogramm ist auf jeden Fall toll und bietet schöne Abwechslung. Tolle Fotos. Noch eine schöne Zeit in Wien und weiter gute Besserung.
    lg
    Monika

  6. Liebe Marion,
    schade, das es mit dem Marathon nicht geklappt hat. Aber GsD geht es Dir ja wenigstens soweit besser, das Du die Reise nach Wien antreten konntest! Genieß die Zeit trotzdem und werde bald wieder fit!
    LG Anke

  7. Och nö, das ist ja blöd, Marion. Echt schade, dass Du nicht starten könntest. Dein Ersatzprogramm hätte mir auch gefallen. Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Iris

  8. Och Marion,
    dass ist aber auch wirklich hart, du hast dich doch bestimmt auf den Halbmarathonlauf vorbereitet und dann sowas, menno! Es kommen aber bestimmt noch andere Läufe, bei denen du dann mitlaufen kannst!
    Herzlichste Grüße schickt dir
    Steffi

  9. Hallo Marion,
    das ist aber auch ein Mist. Dich will man einfach nicht starten lassen. Einmal muss doch gut sein mit der Grippe und CO. Wien ist sehr schön, aber wenn man sich so auf den Start freut und motiviert ist…. bringt einem das auch nicht weiter.
    Gute Besserung und viel Spass beim Verarbeiten der Schätze.
    LG Agnes

  10. Och menno, das ist aber schade, ich weiß, daß Du Dich schon so gefreut hattest. Andererseits bedeutet das, Du mußt nochmal nach Wien und kannst auch nochmal stöffchen schnökern gehen und dann mit frischen Kräften laufen.
    Also auf ein Neues.
    Liebe Grüße
    Siggi und Woody

  11. Liebe Marion,
    du bist ja ein echter Pechvogel, tröstet es dich, dass auch ich ab Karfreitag über Ostern stramm das Bett gehütet habe? Sicher nicht, aber mit deinem Shopping-Marathon hast du einen echten Ersatz zum Laufen gefunden *LOL* Und im nächsten Jahr gibt's sicher wieder so ein Laufevent in Wien 😉 Liebste Grüße von Martina

  12. Ach wie schade, dass Dir die Erkältung die Tour vermasselt. Schöne Fotos hast du gemacht, danke fürs zeigen und in dem Stoffladen wäre ich auf Stunden verschwunden, hach…. LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.