Apfelpizza mit Gorgonzola

Also wir letztens bei Betty waren, wurden wir nicht nur mit dem leckeren Ruccola-Mango-Salat -den habe ich euch hier vorgestellt- verwöhnt, sondern auch mit Apfelpizza!
Ja ihr habt richtig gelesen: Apfelpizza
Die war so klasse, dass ich die ebenfalls zu dem Salat für Birgit und mich gemacht habe.
Birgit beäugte mein Werkeln in der Küche sehr sekptisch!
Pizza mit Apfel???
Und zu dem Mozarella auch noch Gorgonzola?
Und das soll schmecken???
Ja es schmeckt!!!!
Und seid ihr nun neugierig und könnt euch das auch nicht vorstellen?!
Dann hier das Rezept für euch!
Zutaten für 2 große Pizzen
2 Packeunken (à 400g) Pizzateig aus dem Kühlregeal
3 Äpfel, z.B. Elstar 
1 Gemüsezwiebel (ich habe allerdings rote Zwiebeln benutzt)
250g Mozarella
250g Gorgonzola
5 Stiele Thymian
2 Eßlöffel Öl
Salz und Pfeffer
Zubereitung
 Pizzateig entrollen und auf das Backblech legen.
Zwiebel in dünne Ringe schneiden oder hobeln.
Öl erhitzen und Zwiebelringe darin glasig dünsten.
Mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Teig verteilen.
Äpfel in dünne Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen.
Gorgonzola grob bröckeln, Mozarella würfeln und ebenfalls auf dem Teig verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 250° Grad (Umluft 225° Grad) auf mittlerer Schiene nacheinander
ca. 12 – 14 Minuten backen.
Thymian grob zerzupfen und auf dem Pizzen verteilen.
Guten Appetit!!!
Und nun ab damit zur KochLinkParty bei Regina!

22 Gedanken zu „Apfelpizza mit Gorgonzola

  1. Die beste Pizza, die ich jemals gegessen habe, war eine Obstpizza.
    Ich liebe warmes Obst und diese Pizza war einfach nur lecker. Das war 1990 in Vinaroz.
    Deswegen kann ich mir gut vorstellen dass dies wirklich lecker ist 🙂
    LG Sabine

  2. klingt irgendwie unkombinierbar, aber warum nicht einmal mutig probieren. Da Gorgonzola für mich ein absoluter Leckerbissen ist schreibe ich dein Rezept mal auf meine Zu-Probieren-Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.