Restefest 2018 – Im Oktober –

Irgendwie flutscht das bei mir mit dem Restefest noch immer nicht so richtig. Aber ein Projekt habe ich immerhin hinbekommen. Meine Muter brachte mir kürzlich eine Jeans von ihr und wünschte sich daraus einen Beutel. Das war endlich ein Grund in die Restekiste zu greifen. Die Breite der Hosenbeine reichte nämlich nicht für eine vernünftige Breite des Beutels aus.

Das ist nur eine der vorhandene Restesammlungen. Und hier ist nun der fertige Beutel.

Auch das Innenleben hat ein paar bunte Streifen abbekommen.

Ihr wisst ja: Ohne Schnuddel geht bei mir nichts.

Die reste haben erneut Reste erzeugt. Die aber sind jetzt so klein, dass ich sie nicht mehr aufhebe.

Meiner Mutter gefällt ihr neuer Einkaufsbeutel und das macht mich richtig glücklich. Meine Mutter kommt nämlich sehr selten und wünscht sich etwas Gestricktes und Genähtes von mir.
Und glücklich macht mich auch, dass ich mit diesem Projekt einige Kästchen des Herbsthandarbeitsbingo’s 2018 abhaken kann:
– Ich habe etwas für einen lieben Menschen gemacht
– Ich habe etwas recycelt, nämlich die Jeans meiner Mutter
– Ich habe etwas Buntes gemacht, denn die Streifen sind definitiv bunt
– Ich habe eine Einkaufstasche gemacht


Jetzt aber seid ihr dran. Wart ihr fleißiger als ich?
 

20 Gedanken zu „Restefest 2018 – Im Oktober –

  1. Liebe Marion, einen schönen Beutel bekommt Deine Mama da! Fleißiger war ich sicher nicht, nur anders beschäftigt ;o) Das QuietBook beschäftigt mich schon sehr und die zweite Seite ist bereits in Arbeit… Da werden auch wieder Reste verarbeitet!
    Liebe Grüße an Dich und bis bald wieder, Katrin

  2. Fleißig war ich in letzter Zeit schon, aber nicht in Sachen Resteverwertung. Der Beutel gefällt mir sehr gut, dafür sollte ich schon mal die Restkiste öffnen.
    LG eSTe

  3. Liest sich wie Sieben auf einen Streich – für das Handarbeitsbingo. Habe kürzlich auch aus Jeans eine Einkaufstasche genäht. Nicht so schön bunt wie Deine, aber auch sehr fein und zur großen Freude für das Herzblatt. Der Beutel für Deine Mutter ist jedenfalls sehr sehr schön geworden! LG Kuestensocke

  4. Liebe Marion,
    der Beutel ist toll geworden und gleich 4 Bingofelder konntest Du abhalen,d as ist doch prima :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  5. Da hast du aber etwas wunderschönes aus der Restekiste gezaubert ♥ Und ich finde es immer ein tolles Kompliment, wenn sich ein lieber Mensch etwas handgemachtes von einem wünscht!

    Alles Liebe
    nima

  6. Wow eine tolle Tasche – ich bin noch am überlegen welche Arbeit ich mir dieses Mal mit den Resten mache, vor lauter Arbeit und langen Schichten fehlt mir ein bisschen Motivation, aber sicherlich fällt mir noch was ein.
    Toll sieht die Tasche für deine Mutter aus – praktisch und auch robust durch die Jeans, da kann sie ne Menge einkaufen gehen.
    lg und danke für deinen Kommentar bei mir, Martina

  7. Liebe Marion,
    woow, gleich 4 Bingofelder….!
    Die Tasche für deine Mumm sieht klasse und ich bin mir sicher, sie nimmt keinen anderen Shopper mehr;-).Jeans ist einfach toll und robust zugleich.
    LG Klaudia

  8. Liebe Marion,
    eine tolle Resteverwertung! Der Beutel sieht sehr hübsch aus und deine Mama wird ihn bestimmt ganz stolz ausführen. Wirklich fleißig war ich in der letzten Zeit auch nicht. Irgendwie fehlt mir die Lust zum Näheb. Ich hoffe, dass das bald wieder anders wird.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere