Mein erster Teststrick für Pariser Landluft

Als ich mich vor einiger Zeit mit meiner Strickfreundin Christiane  getroffen habe, erzählte sie mir, dass sie zur Zeit einen Teststrick von Pariser Landluft strickt. Pariser Landluft? Kannte ich gar nicht, aber ihr Anstrick gefiel mir gut. Wir haben dann vor Ort noch bei Ravelry nachgeschaut. Die Anmeldung zum Teststrick war noch offen und ich habe mich gleich angemeldet und durfte tatsächlich noch mitstricken.
Zu Hause bin ich gleich in meinen Stash abgetaucht. Ich hatte eine ganz bestimmt Wolle im Auge. Nämlich diese hier. Yak aus dem Haue Zitron. 70% Merino, 30% Yak mit 500m Lauflänge auf 100g.

Aber das Strickbild gefiel mir überhaupt nicht. Auf dem Bild sieht das gar nicht so schlimm aus, aber im Original gefiel es mir eben nicht.

Also erneut abgetaucht und mich für eine MerinoWolle von Dornröschen entschieden, die mir meine Strickfreundin Evelyn geschenkt und sogar schon gewickelt hatte.

Hier gefiel mir das Strickbild erheblich besser! Schnell waren die ersten Mustersätze abgestrickt.

Natürlich zeigten wir uns in der Gruppe von Pariser Landluft auch unsere Zwischenstände.

Laut Anleitung sollte der Mustersatz 28x wiederholt werden. Da meine Wolle aber dünner als die in der Anleitung angegebene Wolle, habe ich 30 Wiederholungen gestrickt. Nach dem Baden und Spannen misst meine Gioconda – so der schöne Name des Tuches – nun 200cm  x  63cm. Verbraucht habe 166g.
Das schöne Wetter in meinem Sylturlaub im August habe ich für ein paar Foto’s genutzt.

Das war ein schöner Teststrick. Den Zweiten gab es gleich hinterher. Aber davon berichte ich ein anderes Mal.

 

 

17 Gedanken zu „Mein erster Teststrick für Pariser Landluft

  1. Liebe MArion,
    Du ahst Recht , in der Dornröschenwolle sieht das Strickbild viel schöner aus! Das Tuch ist sehr hübsch geworden!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  2. Oh wie schön! Tolle Farbe und sehr schönes Muster. Tücher in kraus rechts wirken oft rustikal, dieses hier hat eine feine elegante Note, das gefällt mir sehr. Super Strickbild – aber wer wenn nicht Du bekommt das so gut hin ;-). LG Kuestensocke

  3. hallo marion …
    das tuch ist ja eine wucht geworden … gefällt mir sehr gut
    leider bin ich kein tuchträger sonst wäre ich bestimmt schwach geworden
    mal wieder eins zu stricken
    hab noch eine schöne woche
    L.G. Petra

  4. Ein wunderschönes Tuch in einem herrlichen Farbton ist entstanden (das Erste gefiel mir aber auch;-)).Tolles Muster dezent am Rand.
    Doch manchmal ist es gut, nochmal abzutauchen;-)

    LG Klaudia

  5. Also echt Marion! Das flutscht ja nur so von deiner nadel, ich bin echt neidisch.bei mir dauert das ewigkeiten. Das tuch sieht wunderschön aus und die wolle glänzt richtig edel, ein tolles material. Wie gemacht für das tuch. Das muster sieht auch klasse aus. Na da bin ich ja gespannt, was als nächstes kommt 🙂 ganz lg aus dänemark, ulrike 🙂

  6. Liebe Marion,
    das Tuch sieht ganz zauberhaft aus und gefällt mir sehr, sehr gut. Es ist schon erstaunlich, welche Wirkung die Wahl der “richtigen” Wolle hat. Gut, dass du auf so einen großen Stash zurückgreifen kannst. Ich wünsche dir viel Freude beim Tragen.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere