Ich habe mir was gegönnt

Eigentlich möchte ich ja aus meinem Stash stricken. Das mache ich auch.  Aber immer nur Stash stricken ist auch doof. Und so habe ich mir in der vergangenen Woche etwas genönnt. Schließlich ist mein Urlaub ausgefallen und da braucht frau auch mal was Schönes.
Herr U vertreibt uns immer noch 3x wöchentlich die Zeit mit einer einstündigen Life-Sendung in seiner FB-Gruppe “Stricken mit Herrn U und dem Musikseeräuber Fabian„. Und wir quizzen noch immer. Jetzt aber ohne Gewinn. Und kürzlich hat uns Herr U Designer*Innen verschiedener Strickstücke erraten lassen. Da war ein Tuch dabei, welches schon sehr lange auf meiner ToDoListe steht.
Ich bin aber nicht so die Internet-Bestellerin, was Wolle angeht. Insbesondere dann nicht, wenn ich die Qualität noch nie verstrickt habe und auch die Frabpalette noch nie in echt gesehen habe. Da Herr U und auch andere Geschäfte in der letzten Woche wieder öffnen durften, bin ich am Donnerstag da gewesen. Ich musste auch gar nicht lange warten. Mein Einkauf hat auch nicht lange gedauert, da ich ja wusste, was ich wollte. Garn von Ito sollte es sein.

Bei dem dunkelblauen Garn handelt es sich um Ito ASA, 72% Leinen, 18% Baumwolle, 10% Seide, 225m auf 25g in der Farbe Navy.
Bei dem etwas helleren blau handelt es sich um Ito Shio, 100% Wolle, 480m auf 40g in der Farbe Denim.
Und was soll daraus werden? Das Tuch Stitches of Zen von Jana Huck. Und natürlich habe ich sofort angestrickt. Es wird doppelfädig mit Nadel 3,5 gestrickt.

Wenn ich ehrlich sein soll, war ich von meinem Anstrick total enttäuscht. Es ist so kribbelig. Nach einer Frage in der Gruppe wurde mir von verschiedenen Seiten aber bestätigt, dass sich das nach dem Baden und Spannen gibt. Na dann will ich das mal glauben. Mit diesem Ergebnis wäre ich doch sehr unzufrieden.

19 Gedanken zu „Ich habe mir was gegönnt

  1. Liebe Marion,

    du hast vollkommen recht, bisher sieht das Gestrick doch sehr unruhig aus und das obwohl du immer so herrlich gleichmäßig strickst.
    Ich drücke die Daumen, dass sich das mit der Wäsche gibt.

    LG Maja

  2. Liebe Marion,
    das machst du genau richtig, wenn man schon nicht in den Urlaub fahren kann, soll frau sich was gönnen. 🙂
    Die Farben sehen sehr schön aus, dein Anstrick ist aber wirklich recht unruhig. Ich habe mir das Tuch bei ravelry angesehen, es ist mit diesem Garn ja total glatt und gleichmäßig geworden, also denke ich wirklich, dass es nach dem Waschen so aussehen wird.
    Notfalls mal eine kleine Maschenprobe stricken und waschen.
    LG Moni

  3. Ich glaube, bei der Wolle wäre sogar ich schwach geworden, einfach weil ich blau mag und einen Faible für Japan/japanisches habe. Ich werde das Tuch mit Spannung verfolgen, mehr noch Deine Beurteilung.

    Nana

  4. Ich bin bei der Wolle auch immer skeptisch, und nach Deinem Anstrick hätte ich schon aufgegeben, weil das Stricken soll ja auch Freude machen, aber ich habe auch schon von vielen Seiten gehört das sich das Garn nach dem Waschen gut “entspannt”
    Die Farbe ist schon mal sehr schön!
    LG Angelika

  5. Es gibt doch noch so ein teures Designergarn, was sich so verhält, glaub ich. Ich drück dir auf jedenfall fest die Daumen, dass es genauso wird, wie du das möchtest.

    Alles Liebe
    nima

  6. Liebe Marion,
    du hast vollkommen recht, frau muss sich auch mal was gönnen. Ich freue mich auch schon, wenn ich endlich wieder einmal Stoffe und Wolle vor dem Kauf anfassen kann. Ich bin sehr gespannt auf dein neues Tuch, die Wolle gefällt mir schon sehr gut und ich drücke dir die Daumen, dass es sich nach dem Waschen so gibt, wie du es dir vorstellst.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

  7. Hallo Marion, ja ich kann Dich verstehen. Ich drücke die Daumen, das es nach dem Waschen glatt ist. Hier würde ich sehr wahrscheinlich schon aufgeben. Aber die Farbe ist schön. Lieben Gruß Sylvia

  8. Hallo Marion,
    das hast du genau richtig gemacht. Der örtliche Handel benötigt jetzt unbedingt Unterstützung.
    Ich drücke dir die Daumen, dass dir das Ergebnis nachher gefällt. Mit unbekannten Materialien ist es immer so eine Sache.
    Liebe Grüße
    Renate

  9. Hi Marion, jedes Mal wenn ich sehe, dass man sich was “gönnt”, freu ich mich darüber. Denn das ist das Futter für’s Herz. An diesem tollen Garn kann man als Strickerin gar nicht vorbei, schon allein wie es präsentiert wird, ist einladend. Mit Leinen, Bw und Seide ist es perfekt für den Sommer. Dass es ein wenig kribbelig aussieht, sollte dich nicht stören. Das Blau ist auch klasse, das passt insgesamt super für Sonne und Wind, Leinen knittert ja auch in Stoffform edel. Wird sicher sehr schön werden. Du wirst uns erzählen, wie sich das bewährt?
    LG eSTe

  10. Hallo Marion,
    da hast du dir schönes Garn geleistet.
    Ich gebe dir REcht, der Anfang sieht noch ein bisschen steif und unförmig aus. Ich drücke dir die Daumen, dass es nach dem Waschen wirklich weich und anschmiegsam wird.
    Freue mich schon auf die nächsten Bilder und deinen Erfahrungsbericht.
    Liebe Grüße, Manuela

  11. So kleine Freuden zwischendurch müssen einfach sein! Und das Garn sieht sehr verlockend aus, obwohl ich absolut kein Blau-Fan bin. Dieses Leinenzeugs sollte auch wirklich nach dem Waschen ein viel schöneres Bild abgeben, Von der Haptik ganz zu schweigen. Also bleib dran und zeig uns bald Fortschritte!
    Liebe Grüße
    Ute

  12. Hallo Marion, wenn ich mir das Tuch auf ravelry anschaue, bin ich begeistert.
    Das wird schon … nach dem Waschen und Spannen.

    Liebe Grüße, Anke

  13. Liebe Marion,
    blau wäre zwar jetzt nicht so wirklich meine Farbe, aber das Tuch… ist ein Traum!
    Ich verstehe total gut, dass du schwach geworden bist.
    Weißt du was?! Das hast du absolut richtig gemacht!!!
    Gerade jetzt ist alles, was die Seele streichelt gut.
    Ich drücke dir die Daumen, dass das Tuch am Ende für dich so perfekt wie erhofft ist.
    Herzlicher
    Claudiagruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.