Togetherquilt – Teil 2 –

Meine Dienstreise ist vorbei und es war hoffentlich die letzte in diesem Jahr. Unter Coronabedingungen in einem Hotel zu sein, ist nicht gerade erquickend. So musste ich mir beim einchecken sagen lassen, dass wegen Corona die Zimmer nicht geputzt werden. Häh? 5 Tage lang kein geputzes Bad? Sorry, aber das finde ich ein bisschen ecklig. Und ich war wohl etwas ungehalten, so das mir dann angeboten wurde, das am Mittwoch eine Sonderreinigung gemacht wird. Für 19,00 EUR extra!!!! Aber nebenher habe ich noch den normalen Zimmerpreis gezahlt. Ich kann immer noch nicht verstehen, warum die Zimmer nicht geputzt werden. Ich bin zu dieser Zeit nicht auf dem Zimmer und ich wäre auch bereit gewesen, meine persönlichen Sachen von den Ablagen zu entfernen, damit ungehindert geputzt werden kann.
Die Essensaufnahme fand auch nur im Hotel statt, da ja alles zu war. Nicht wirklich entspannend – und auch teuer – nach täglich 8 Stunden Unterricht.
Aber egal, jetzt bin ich wieder zu Hause und ich kann mich wieder den schönen Dingen des Lebens widmen. Wie z.B. Nähen. Und das habe ich gestern getan. Hier habe ich über den SewAlong der ModernCologneQuilter berichtet. Gestern habe ich die Zeit genutzt und drei weitere Blöcke genäht.
Zuerst habe ich mir den Block 44 der ModaBlockHeads 3 ausgesucht. Flying Geese mag ich immer!

Und diesen Block habe ich gleich noch ein zweites Mal genäht. Dabei habe ich bei den Geese ein weißes Dreieck durch ein Rotes ergänzt. Und ich finde es total erstaunlich, wie anders der Block damit aussieht.

Ja, es ist tatsächlich die gleiche Vorlage. Hier beide Blöcke nochmal nebeneinander.

Flying Geese nähe ich auch deshalb so gerne, weil da meine BlocLocLineale zum Einsatz kommen. Ich bin ja ein großer Fan solch wertvoller Helferlein, auch wenn sie nicht so ganz preiswert sind.

So sehen die aus. Auf der Rückseite haben die Lineale eine Einkerbung, so dass ein Hohlraum enststeht -das ist dieser “milchige” Bereich in dem Lineal-. So können die Lineale passgenau an die Nähte der Flying Geese rangeschoben werden und auf der drehbaren Schneidematte super einfach getrimmt werden.

Diese Lineale gibt es auch für andere Formen, wie z.B. HalfSquareTriangles. Da werde ich mit Sicherheit auch einen Block für meinen Togetherquilt nähen.
Zum Schluss habe ich noch Block 38 genäht. Der heißt bei den ModaBlockHeads “Fractured Rainbow”. Naja bei mir ist nix mit Rainbow. Er ist einach nur ein LogCabin in rot mit ein bisschen weiß.

Nun muss ich mir erst wieder Blöcke aussuchen. Die Vielfalt ist so groß, dass es mir schwer fällt mich zu entscheiden.

9 Gedanken zu „Togetherquilt – Teil 2 –

  1. Wunderbare Blöcke! Und mit der unterschiedlichen Stoffwahl sehen die beiden sehr verschieden aus, das wird sich gut machen im Quilt. Log cabin ist für diesen Quilt auch ein dankbarer Block, im Original sind ja allerhand Streifenblöckchen.
    Ich bin noch unentschlossen, Ihr werdet fertig sein, ehe ich überhaupt angefangen habe! *lach*
    LG
    Elke

  2. Da haben es die Hotels so schon schwer und benehmen sich dann so? Kann ich nicht verstehen. 🙁
    Die Verwandlung vom Gees Block, obwohl du nur eine Farbe getauscht hast, ist ja wirklich enorm!
    Klasse! Viel Spaß weiterhin.

    LG Chrissi

  3. Hallo Marion,
    schöne neue Blöcke sind entstanden. Ja, die Lineale sind toll. Ich habe zwar nur eins davon, aber ich liebeäugele mit den anderen. Du hattest sie dir aus Birmingham mitgebracht, wenn ich mich richtig erinnere.
    Liebe grüße
    Renate

  4. Es ist schön und für mich als Nichtnäherin sehr spannend zu sehen, wie dein Quilt entsteht. Das schaue ich mir gerne an.
    In diesen Zeiten sind solche gemeinsamen Aktionen sehr gut, so werde ich auch im Januar an einem kleinen Jacken-KAL teilnehmen, gestrickt natürlich.:)

    LG Moni

  5. Liebe Marion,
    das Verhalten des Hotels ist schon sehr merkwürdig und nicht wirklich nachvollziehbar.
    Wie gut, dass es die letzte für dieses Jahr war. Deine neuen Blöcke gefallen mir alle und du wirst den Quilt wohl in rot-weiß nähen? Das Lineal scheint sehr praktisch zu sein, das kannte ich bisher gar nicht. Danke für den Tipp.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

  6. Hallo Marion,
    bei unserem Nähwochenende Ende Oktober hatten wir genau dasselbe Nichtgeputzwerden im Hotel. Da scheint es irgendwelche gefährlichen Sachen zu geben, von denen wir nichts wissen. Das sind sicher offizielle Hygienemaßnahmen, die ein normaler Mensch nicht verstehen kann…
    Deine Flying Geese Blöcke sind grossartig. Den gefüllten mache ich glaube ich auch noch. Der gefällt mir gut.
    Viele Grüße
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.