Nochmal Nadelgeplapper im Januar 2021

Andrea lädt wieder zum Nadelgeplapper ein. Und ich habe tatsächlich etwas zu berichten. Beim letzten Nadelgeplapper habe ich drei stickige UFO’s gezeigt. Es ist kaum zu glauben. Zwei der UFO’s sind fertig und warten auf ihren Fototermin.
Auch das dritte UFO ist etwas gewachsen.

Was das wird? Der MaariCardigan von Rosa P. Noch bin ich an der Rundpasse. Es wird schon etwas eng auf der Nadel. Aber noch geht es. Wer mich kennt, der weiß, dass ich nahezu alles auf eine 80’iger Rundnadel stricke. Auf eine größere Nadel wechsle ich erst, wenn es gar nicht mehr geht.
Ich habe auch noch ein neues UFO rausgekramt. Da lag doch noch eine angefangene Socke.

Auch diese Socke ist nach dem Auffinden um einige Reihen verlängert worden.
Aber ich stricke nicht nur. Zwischendrin muss ich auch immer wieder mal eine andere Nadel bewegen. Nämlich die Nähmaschinennadel. Für diese Bewegung habe ich mir auch ein UFO rausgesucht. Ihr merkt schon: Im Moment habe ich einen Flow bei meinen UFO’s. Das muss ich ausnutzen.
Ich musste lange suchen, bevor ich den Blogpost gefunden habe, auf dem ich euch meine Falling Triangels das erste Mal gezeigt habe: Teil 1 gab es am 12.11.2017 und Teil 2 am 19.11.2017. Ich habe danach noch ein bisschen weitergenäht und bin abgestorben..
So habe ich den Quilt aus dem Bettkasten befreit. Sechs fertige Reihen.

In einem der alten Posts steht ich brauche 23 Reihen. Naja, ich werde mir was dabei gedacht haben. So habe ich nun weitergenäht. Zunächst mussten weitere Triangels vorbereitet werden. Zunächst hieß es aber Trimmen der Half Square. Das bringt so einiges an Abfall.

Dann aber lässt es sich gut „Kette“ nähen.

Dann wieder trimmen und die nächsten Reihen konnten aneinander genäht werden.

Inzwischen hat das Quilttop 11 Reihen. Reicht schon mal für das halbe Bett.

So, nun bin ich mal weg. Stricken oder nähen. Mal schauen.

14 Gedanken zu „Nochmal Nadelgeplapper im Januar 2021

  1. Oha! 2017 – wie gut dass du gerade im flow bist, der Triangle ist toll und das Quilting, das auf deinem Bett erkennbar ist, auch. Auf den ersten Blick dachte ich, du willst das Top hälftig in uni arbeiten, wär doch mal was anderes?
    LG eSTe

  2. Klasse, den UFOs gehts an den kragen! dein cardigan wird bestimmt superschön und an den Triangle quilt kann ich mich auch noch erinnern! Das sieht schon klasse aus und darf nicht in der kiste verrotten! hab ein schönes wochenende und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  3. Da bist du aber flott dabei. Ich sollte mir an dir ein Beispiel nehmen. Bei mir bleibe Ufos meist so lange liegen, dass ich dann gar nicht mehr nachvollziehen, wie weiter zu stricken ist. 🙁

    LG Anke (die deinen Eifer bewundert)

  4. Liebe Marion, der Dreiecksquilt ist ja der Hammer!!! Unbedingt weitermachen, den kann frau immer mal so zwischendurch bearbeiten, das hat was ;o) Vielen Dank für die Inspiration zur Sockenstrickerei, ich kann mir bei Dir soviele Ideen holen…
    Hab einen gemütlichen Sonntag, alles Liebe
    Katrin

  5. Liebe Marion,
    ja, stimmt, da war doch was! Jetzt, wo du das angefangene Top zeigst, kann ich mich wieder an deine Falling Triangels erinnern. Die hatten mir damals schon sehr gut gefallen und ich bin sicher, das wird ein ganz toller Quilt! Die angeschlagenen Socken haben ein tolles Muster und auch die solltest du unbedingt zu Ende bringen.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

  6. Liebe Marion,
    Du bist ja an vielerlei Ecken fleißig unterwegs,toll! Das tolle Dreiecke-Top hat es sehr verdient, wieder von Dir bearbeitet zu werden. Der Quilt wird einmal ein superschöner Bettüberwurf. So schön bunt und fröhlich…, gefällt mir megagut.
    Liebe Grüße Anke

Schreibe einen Kommentar zu Gudrun Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.