Falkensee meets Quiltcity

Heute habe ich mich zu einem Ministicheltreffen mit Marlies getroffen. Petrus meinte es noch einigermaßen gut mit uns und so konnten wir noch ein bisschen draußen sitzen!
Zunächst hat Marlies meine ersteigerten Perlmuttknöpfe gesichtet.
Die konnte ich aufgrund eines Hinweises von ihr ersteigern. 
Und es sind richtig schöne Perlmuttknöpfe.
Ersteigert habe ich sie mir für mein Knopfhaus von Quiltcity.
Klar haben wir auch gestichelt. Marlies arbeit noch immer fleißig an ihrer Hexagondecke.
Sie meint, dass sie aber schon langsam keine Hexagons mehr sehen kann!
Aber ich weiß, dass sie durchhalten wird!

“Ich weiß Frauchen, ich darf eigentlich nicht auf den Tisch. Ich will doch nur mal kurz schauen.”
Lilly ist immer sehr gesellig und so hat sie uns auch heute immer wieder besucht!

Auch Marleen hat uns besucht.
Allerdings mit größerem Sicherheitsabstand. 
Auf der Liege hat sie es sich dann bequem gemacht!
 
Ich habe an meinem Stoffhaus weitergenäht. Nun ist es fast fertig!
Die Knöpfe sind bislang nur aufgelegt.
Marlies sagt, dass ich sie noch nicht aufnähen darf, weil ich den irgendwann zusammengesetzten Quilt ja noch bügeln muss.
Ich weiß ja, dass sie recht hat, aber ich würde doch so gerne!
Also habe ich sie zumindest schon mal hingelegt!
Links in den Blumentopf sollen noch Blumen. Bevor ich jedoch die Blumenstiele und -blätter aufsticke, muss ich noch Blütenknöpfe besorgen. Die habe ich noch nicht gefunden.
Auch hätte ich noch gerne einen Korbknopf. Habe ich auf Marlies Quiltcity gesehen. Das hat sie dann so kleine Stoffballen reingemacht. Ich will das auch!!!!!!!!!!!
Tja und da ich noch kein weiters Haus von Quiltcity vorbereitet habe, habe ich noch ein “TerrakottaWork” angefangen.
Ihr kennt “TerrakottaWork” nicht???
Na ganz einfach: Redword in Terrakottafarben.
Und es macht mir Spaß 🙂
Danke Marlies für diesen schönen Nachmittag!

zu den Kommentaren

Quiltcity – Das Stoffhaus –

Schon ewig will ich die Quiltcity nähen. 
Heute haben wir Sticheltreffen und heute fange ich endlich damit an!
Gestern habe ich bestimmt gute zwei Stunden damit zugebracht die 
Vorbereitungen dafür zu treffen. 
Mit diesem vorbereiteten Teil mache ich mich also nun nachher auf den Weg zum Sticheltreffen.
Im Gegensatz zur Originalanleitung werde ich jedoch per Hand applizieren!
Das finde ich bei so kleinen Teilen viel schöner, als mit der Maschine.

zu den Kommentaren