Jahresrückblick 2019

Als gestern dann  der letzte Tag im Jahr anbrach, war ich erschrocken, wie schnell das Jahr doch vergangen ist. Ich habe das Gefühl, je älter ich werde, desto schneller vergeht die Zeit. Traditionell ist heute der Tag, an dem ich nochmal auf mein Jahr zurückblicke.  Also nehmt euch einen Kaffee oder Tee und blickt mit mir zurück.
Ich freue mich, dass ich mich mit dem iPad immer besser auskenne. Dienstlich musste ich mich im Jahr 2018 von jetzt auf sofort mit einem iPad auseinandersetzen. Jetzt bin ich meinem Dienstherren ganz dankbar dafür, denn ich habe soviel Gefallen dran gefunden, dass ich nun auch ein privates iPad, ein iPhone und seit kurzen auch eine AppleWatch besitze. Und ich habe die Sessions im AppleShop für mich entdeckt. Kostenlos!!! Und die gefallen mir richtig gut. Ich werde mit Sicherheit noch die eine oder andere besuchen.
Dreimal habe ich in diesem Jahr meine Lieblingsinsel Sylt besucht. Am liebsten würde ich ganz dort bleiben. Ich fühle mich einfach wohl dort. Aber bei diesen Anblicken auch kein Wunder, oder?! Der April und der August hat mich wettertechnisch auf sehr verwöhnt. Der Oktober war sehr wechselhaft.

Und was war kreativ so los? Ich habe das Gefühl weniger gemacht zu haben als im vergangenen Jahr – aber das täuscht bestimmt – Zum einen hat mich der Dienst oft stark beansprucht und zum anderen hatte ich auch ab und zu keine Lust. Aber schauen wir mal. Zuerst die Rubrik stricken.
Was habe ich geschafft?
11 Paar Socken
4 Paar Babysocken – Spende –
1 Mütze
7 Babymützen – Spende –
1 Stola
7 Tücher
2 Stirnbänder
1 Jacke
Das ergibt alles zusammen 1.599 g verstrickte Wolle. Aber ich hatte auch einen ordentlichen Zuwachs im Wollbereich. Gekauft habe ich tatsächlich nur wenig und Projektbezogen. Aber ich wurde reichlich bei den Aussortieraktionen meiner Freundin Evelyn bedacht. Und die kennt meinen Geschmack ganz genau. So haben insgesamt 10.278g Wolle – nein nicht nur von Evelyn –  den Weg zu mir gefunden. Es bleibt somit ein Zuwachs von 5.579g. Naja egal.
Hier noch ein paar Erinnerungen der gestrickten Werke.

Und nun zum Nähen. Ich unterteile da Patchwork und Klamottennähen. Ich starte mit Patchwork. Das absolute Highlight war mein LaPassion. Nach vielen Jahren Arbeit – mit längeren  Nähpausen – ist er im vergangenen Jahr endlich vollständig fertig gworden und auf der Nadelwelt in Karlsruhe ausgestellt worden. Ich habe noch immer Herzklopfen, wenn ich an den Moment denke, als ich meinen LaPassion in der Ausstellung entdeckt habe. Was hatte de für einen wunderbaren Platz. Genau in der Mitte auf einer großen Fläche mit insgesamt fünf LaPassion.

Aber auch hier nun zur Statistik. Hier muss ich aber zugeben, dass ich ein wenig geschlampt habe. Das muss in diesem Jahr unbedingt besser werden.
1 Untersetzer
1 iPadhülle
6 Tütenhäsen
3 andere Hasen
18 Dosenkleider
2 Schlüsselbänder
2 Utensilo
6 Einkaufsbeutel
2 Taschen
1 Kissenhülle
6 kleine Täschchen
1 Tischläufer
2 Wandbehänge
2 Tischdecken
Das ergibt 5.188g verarbeiteten Patchworkstoff. Eingezogen sind 7.791g. Somit ist auch hier ein Zuwachs von 2.603g zu verzeichnen.
Auch hier noch ein paar Erinnerungsfotos.

Und nun zum Klamottennähen. Da ist echt nicht soviel entstanden. Das darf im nächsten Jahr besser werden, ist mein Kleiderschrank doch gut gefüllt mit Stoffen – und durch eine radikale Ausmistaktion zwischen den Jahren auch wieder Platz für Neues -. Einige Fotos fehlen aber auch noch. So werdet ihr also noch Foto’s alter Klamotten in diesem Jahr zu sehen bekommen.

Nun aber die Statistik.
1 Wendebeanie
80 Babymützen = Spende
1 Babyhalstuch
2Babyanzüge
1 Schlafanzug
2 Kindershirts
2 Kurzarmshirts
2 Langarmshirts
1 Jacke
Das ergibt 3.465g vernähten Stoff. Zugekauft habe ich 7.737g. Also auch hier ein Zuwachs. Insgesamt beträgt der 3.672g. Aber auch hier habe ich ein großzüziges Geschenk erhalten. Meine Freundin Claudia näht sich keine Klamotten mehr und hat mir einen großen Teil ihres Stoffes überlassen. Ohne diese großzügige Spende hätte ich nur 1,5kg Zuwachs. Das klingt doch schon mal gut. Denn ich vernähe ja fast nur Jersey und der wiegt bekanntlich einiges.

Und im neuen Jahr? Ich werde weiterhin versuchen etwas abzubauen. Angefanngen habe ich damit ja bereits gestern beim tarditionellen Silvesternähen. Hier ist Teil 1. Teil 2 und Teil 3 könnt ihr ebenfalls noch nachlesen. Ich würde mich freuen. Den dafür erforderlichen wießen Hintergrundstoff musste ich natürlich kaufen. Denn wiege ich aber schon für dieses Jahr Ein neues Hexi-Projekt habe ich im vergangenen Jahr auch begonnen. An dem habe ich gestern auch noch ein wenig gestichelt.
Ansonsten schaue ich mal nach interessanten Linkpartys. Ingrid vom Blog Nähkäschtle will ihre Linkparty’s Buchprojekte und Nähzeit am Wochenende wieder aufleben lassen. Das freut mich sehr und ich will versuchen, das eine und andere Mal dabei zu sein. Habt ihr schon irgendwelche interessanten Linkpartys entdeckt? Dann her damit. Ich überlege auch, ob ich mein Restefst doch wieder aufleben lasse. Ich denke darüber nach und werde euch informieren.

 

17 Gedanken zu „Jahresrückblick 2019

  1. Dein Jahresrückblick zeigt, wieviel du in der scheinbar immer rascher vergehenden Zeit geschaffen hast – demzufolge müsstest du auch rascher arbeiten 😀 Ich wünsche dir diese Kreativität auch für 2020, alles Gute und bleib gesund.
    Liebe Grüße Erna

  2. Die Zeit vergeht schneller, auf jeden Fall!
    Sie rinnt einem nur so davon!

    Tolle Stastik wieder, liebe Marion. Du hast so viel Schönes geschafft!
    Lass dir aber bitte nicht einfallen für immer auf deiner Lieblingsinsel zu bleiben, da wär ich echt traurig.

    Auf ein neues, gesundes, schönes Jahr 2020!

    LG Chrissi

  3. Liebe Marion,
    ich bin ganz bei Dir – scheinbar vergeht die Zeit immer rascher, je älter wir werden. Vielleicht gewinnen wir ja wieder etwas (mehr) Zeit, wenn wir das berufliche nicht mehr haben…. Dein Jahresrückblick zeigt, Du hast trotz alledem viel geschafft. Dein LaPassion ist schon ein toller Quilt geworden mit mächtigen Ausmassen. Beeindruckend schön finde ich Deine Bilder, die Du bei Deinen Sylt Aufenthalten einfängst. Sylt ist wirklich eine schöne Insel..und ich wünsche Dir noch viele tolle Tage auf “Deiner Insel”.
    Liebe Grüße und alles gute für 2020
    Anke

    PS: Beim Restefest wäre ich gerne wieder mit dabei…, freu mich, wenn Du damit neu startest.

  4. Eine tolle Bilanz und dein LaPassion ist der Oberwahnsinnshammer und ich mag auch diese Taschen … die habe ich verpasst – wie so vieles im Frühjahr uns Sommer krankheitsbedingt. Ich mag auch sehr gern deine Bilder und Berichte von der Entstehung deiner Werke, für mich ist gerade das auch immer besonders spannend, ist für mich ja vieles immer wieder Neuland. Über das Restefest würde ich mich freuen, denn ich finde Reste sollten unbedingt immer möglichst gleich vernäht werden – ich werde mit Ulrike und Marita hoffentlich auch wieder einen kleinen Anschubser beim jährlichen “KlarSchiffmachen” geben können. Liebe Grüße Ingrid

  5. Ach ja… der LaPassion…. das ist wirklich ein Augenschmaus! Hexagons machen eben süchtig…
    Ansonsten kann sich Deine Bilanz unbedingt sehen lassen – Du hast eine Menge gestrickt und auch genäht.
    Ich bin außerdem froh, dass ich mit meinem Zuwachs im Nähzimmer nicht allein bin! *lach*
    Alles Gute für das neue Jahr!
    Elke

  6. Ohja, wenn man auf so ein vergangenes Jahr zurückblick merkt man doch was man alles geschafft hat und bei dir ist einiges zusammen gekommen.
    Ich wünsche dir ein tolles und gesundes neues Jahr,
    Martina

  7. Liebe Marion, ja die Zeit verrast wie im Flug, ich finde Du hast ordentlich geschafft. Da komm ich nie ran.
    Schöne Dinge sind entstanden. Ja ich kann das gut verstehen, das Du auf Sylt bleiben möchtest, so geht es mir mit Usedom. Wer weiß was kommen wird.
    Ein schöner Rückblick auf Dein Jahr 2019
    Lieben Gruß Sylvia

  8. Dein Jahresrückblick ist ein Wahnsinn – du hast so viele schöne Sachen geschafft – ich bin vollster Bewunderung! Auch das du den Jahresrückblick so schön aufbereitet hast … ich bin für sowas immer zu faul *lach*

    Alles Liebe und auf ein wunderschönes 2020,
    nima

  9. Liebe Marion,
    ich bewundere ja immer Deine Strickgeschwindigkeit. Ich stricke nur im Winter und da nur vor dem Fernseher – da dauert alles ein bißchen länger….
    Dein LaPassion ist einfach eine Wucht und nachdem ich auf dern kleine Nadelwelt in Friedrichshafen welche in echt in gesehen habe, ziehe ich da noch mehr den Hut vor. Einfach der Wahnsinn!!
    Ich freue mich auf deine Posts in 2020, alle Liebe
    Ines

  10. Hallo marion,
    auch für dich ein wunderbares neues Jahr 2020.
    Beim Restefest werde ich auch wieder mitmachen (nähe ich eigentlich noch was anderes als Reste???)
    Ich komme gerne auf deinen Blog, auch wenn ich nicht immer Kommentare schreibe.
    LG Doris :o)

  11. Liebe Marion, ich wünsche dir ein frohes neues Jahr. Dein Rückblick ist einfach umwerfend. Ich freue mich schon auf deine neuen Projekte in diesem Jahr.
    Winkegrüße Larissa

  12. Wunderschöne Fotos! Und meine Güte warst du produktiv und fleißig! Dein La Passion verschlägt mir komplett die Sprache. Der ist einfach unglaublich!!!
    Ich wünsche dir Alles Gute für 2020, liebe Marion. Möge es ein buntes, kreatives und glückliches Jahr mit vielen tollen Projekten werden. 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

  13. Liebe Marion
    Da hast du ja eine riesige Liste mit gewerkelten Arbeiten, wo nimmst du nur die Zeit her, so vieles zu schaffen.
    Freue mich schon auf das 2020 und deine neuen Werke.
    Wünsche dir viel Zeit für dich und gute Gesundheit
    Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.