SilvesterSnowflake – Quilting begonnen

Hier hatte ich berichtet, dass ich mit dem Quilten meiner Schneeflocke beginnen möchte. Habe ich auch. Und ihr ahnt schon. Jetzt kommt das große ABER.
Wenn ich an meinem neuen Schätzchen quilten möchte, muss ich mir irgendetwas mit dem Anschiebetisch einfallen lassen. Der ist nach hinten zu schmal. Wenn da ein großer Teil des Quilts liegt und ich den Quilt dann beim Quilten nach vorne ziehen möchte, geht das nicht gut. Das stoppt, weil er hinten am Anschiebetisch sozusagen runterfällt. Das Gleiche gilt auch für die Seite links vom Anschiebetisch. Ich bräuchte eine große glatte Fläche. Ein viel größerer Anschiebetisch wäre toll, aber sowas gibt es nicht. Einen Tisch, in dem ich die Maschine versenken könnte wäre auch eine Alternative. Aber gibt es sowas in der Größe, wie ich es brauche? Und dann muss dabei auch bedacht werden, dass da auch noch ein Heizkörper steht. Die Beine des Tisches müssen also so weit auseinander sein, dass der Heizkörper dazwischen passt.
Also habe ich noch ein bisschen auf der Longarm meiner Freundin Conny geübt und gestern dann meine Schneeflocke aufgespannt. Habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wie so ein Quilt auf eine Longarm kommt?! Nein?! Dann zeige ich es euch hier.

Zuerst wird die Rückseite aufgespannt. An den „Stangen“ der Longarm sind so Stoffteile. Hier muss die Rückseite angesteckt werden. Das sieht dann irgendwann so aus.

Hier ist die Rückseite an der unteren Stange schon festgesteckt und etwas aufgerollt. Nun ging es an an die obere Stange.
Danach wird dann das Vlies aufgelegt und zum Schluss das Top.

Dann wird geheftet. Da ich von oben nach unten quilten werde, habe ich nur ganz oben geheftet. Conny meinte das würde reichen.
Meine erste Idee war mit einem Ruler ein AlloverMuster zu quilten. Conny und ich hatten dann noch an einem individuellen Quilting gebastelt und dafür auf unserem iPad viel gezeichnet. Aber das war mir für diesen Quilt doch etwas viel. So bin ich zu meinem ersten Gedanken zurückgekehrt und quilte nun Spiralen, so wie ich es auch schon auf meinem Weihnachtsläufer gemacht habe. Knapp ein Viertel meiner Schneeflocke habe ich dann gestern noch geschafft. Und es gefällt mir gut.

Was bin ich doch für ein Glückskind eine Freundin zu haben, die so eine tolle Maschine besitzt und mich dazu ermutigt hat an der Maschine zu arbeiten. Ich freue mich riesig darüber und ich glaube Conny hat auch ihren Spaß daran, ihr erworbenes Wissen weiterzugeben.

9 Gedanken zu „SilvesterSnowflake – Quilting begonnen

  1. Hallo Marion,
    das sieht wieder wunderschön aus. Aber auch sehr kompliziert.
    Und wie schön das du so eine tolle Freundin hast. Darüber kann man sich wirklich glücklich schätzen.
    Hab ein schönes Wochenende.
    LG Birgit

  2. Liebe Marion,
    ich bin auch jedes Mal fasziniert, wie die Lagen auf die Maschine kommen. Dein Quilting gefällt mir gut und ich freue mich mit Dir, dass Du eine solche nette Freundin hast!
    Liebe Grüße
    Ines

  3. Liebe Marion, das lockere Quilting allover gefällt mir richtig gut für deine Schneeflocke. Mit einer normalen NäMa zu quilten, kostet immer Überwindung, deshalb gibt es wohl so viele „Quilt-Staus“. Toll, dass du das so professionell bei deiner Freundin machen kannst.
    LG eSTe

    1. Liebe Marion,
      wer von uns hätte nicht gerne eine Freundin mit so einer tollen Longarm-Maschine. Für mich war es interessant zu sehen, wie ein Quilt auf die Longarm aufgespannt wird. Danke für die Bilder. Dein Spiralenquilting gefällt mir sehr und ich finde, du machst das hervorragend. Viel Spaß beim Weiterquilten.
      Herzliche Grüße
      Gudrun

  4. Super toller Quilt, die Spiralen gefallen mir sehr gut. Passt alles super zusammen.

    Tolle Freundin hast, ist bestimmt schön mit ihr zusammen Muster für einen Quilt zu finden.
    lg. Claudia

    Ich habe eine Freundin deren Nähmaschine im Tisch versengt wird und somit hat sie eine große Fläche. Ihre Quilts sind ca. 2 x 1,50-2 Meter und sie können dort probremlos gequiltet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.