Wenn “frau” in ihren Stoffen kramt …

… dann findet sie so manches schönes Stöffchen,
welches schon längere Zeit sein Dasein im Schrank fristet.
Das sollte mit dem Weihnachts-Katzenstoff ganz schnell anders werden.
Also wurde nochmal in den Stoffen gekramt. Ein passender grüner Stoff war schnell gefunden,
aber so ein Mist!
Kein roter Stoff, bzw. nicht in ausreichender Menge.
Also schnell in den Patchworkladen gerannt (nein in Wirklichkeit bin ich mit dem Auto gefahren) und roten Stoff geholt.
Und schon stand einem Nähwochenende nichts mehr im Wege.

Schnell war auch klar, was genäht werden sollte.
Ein weihnachtlicher Beutel musste her.
Und hier ist das Ergebnis.

Nun geht es ja gar nicht, wenn “frau” in der Weihnachtszeit nicht mit dem richtigen Zubehör zum Nähen geht.
Also war auch hier schnell klar: Ein Nähbeutel samt passendem Zubehör musste her.

Und da ich ja bekannt dafür bin jeden schönen Stoff auch mit seinem kleinsten Rest zu verwenden sind noch zwei Karten …

… und verschiedene Geschenkanhänger entstanden.


Und weil ich so schön im Schwung war, sind noch drei Sets bestehend aus Nadelmäppchen und Nadelkissen entstanden.
Und die möchte ich gerne mit euch tauschen!
Gegen was?
Zum Beispiel etwas Selbstgemachtes, Sockenwollreste oder irgendetwas anderes Nettes.
Euch wird schon etwas einfallen!
Set 1 (vergeben an Birgit’s Basteldschungel)

Set 2 (Vergeben an Bärbel “Hier nadele ich”

Set 3 (vergeben an Elke)
Wenn ihr mit mir tauschen wollt, dann hinterlasst bitte einen Kommentar und gebt dort gleich an, welches Set ihr möchtet!
Schreibt mir bitte außerdem eine Mail (Mailaddy ist im Profil hinterlegt) und gebt dort eure Postanschrift an, damit ich auch weiß wohin ich die Post schicken soll.

So nun wünsche ich uns einen fröhlichen Tausch!


zu den Kommentaren

Ich habe etwas geschenkt bekommen

Ich hatte kürzlich über die Teebücher berichtet, die ich ja bei Ulla gesehen hatte.
Wegen einer Anleitung hatte ich mit Ulla Kontakt aufgenommen.
Ganz sponat schrieb sie mir in einer Mail, dass sie mir gerne ein Teebuch schicken möchte. Einfach nur so.

Und so sieht das aus, wenn “frau” von Ulla ein Teebuch bekommt!!!!!!
Vor ca. einer halben Stunde ist Ulla’s Brief bei mir eingetroffen!

Neben dem Teebuch gab es noch Honigportionen, selbstgemachte Marmelade, ein Teelicht und einen ganz lieben Gruß, der in dem Herzchen verpackt ist (ich glaube, das nennt man Leporello?!). Und natürlich ist das Teebuch auch gefüllt. Mit lauter Lecker-Teesorten, die ich noch nicht kenne. Eine Sorte heißt “Unser-nicht-schon-wieder-Montag-Tee”.

Liebe Ulla,
ganz ganz herzlichen Dank.
Ich habe mich so darüber gefreut!


zu den Kommentaren

Meine ersten Teebücher

Gerade eben fertig gestellt.
Sie sind sozusagen noch warm.
Meine ersten Teebücher!

Da dachte ich, ich hätte noch soviel Papier!
Dem war leider nicht so!
Mir fiel ein, dass ich das alles verschenkt habe, weil ich eigentlich keine Papierbastlerin bin.
Macht mir nur mäßig viel Spaß. Aber diese Teebücher hatten und habe es mir angetan.
Also musste ich das nehmen, was noch da war.
So gab es nur eine schlichte Verzierung mit Stickern.
Bei den nächsten Teebüchern werde ich aber nur Tüten für 4 oder sogar nur 2 Teebeutel machen. Mit 6 Teebeuteln ist mir das Buch viel zu dick!

Wenn ihr auch welche machen wollt. Anleitungen findet ihr bei der Stickzeit und bei Yosemite.


zu den Kommentaren