Zwei habe ich noch

Insgesamt habe ich für meine Mutter und mich je fünf Kissen genäht.
Hier und hier habe ich euch die ersten drei gezeigt. Also fehlen noch zwei und die gibt es heute.
Eines davon war superschnell genäht und auch gequiltet. Die Idee für dieses Kissen stammt aus dem Weiten des WWW.
Und dann durfte es noch ein Kissen mit Stern sein. 
Die Vorlage dafür ist aus dem Patchwork Magazin 06/2017.
Ein weiteres Kissen möchte meine Mutter noch haben. Na mal schauen. Ich muss erst noch ein schönes Muster finden.
Und nun ab damit zum ModernPatchMonday.

zu den Kommentaren

Weiter geht’s im Kissenreigen

Hier habe ich euch am vergangenen Montag das erste von fünf Kissen gezeigt, die ich für meine Mutter und auch jeweils für mich genäht habe.
Gefreut habe ich mich, dass ich einige von euch mit der Begeisterung für diese tolle Lineal anstecken konnte. Gitta hat sich sofort auch ein Kissen mit diesem Muster genäht. In Ermangelung des Lineals hat sie sich eine Schablone gemacht. Geht auch 🙂
Mich begeistern nicht nur solche Linelae, sondern auch Techniken, wo ich etwas zusammennähe -in diesem Fall Quadrate-, dieser zerschneide, verdrehe und schwupps gibt es ein neues Muster.
Und so habe ich ein Disappearing NinePatch …
… und ein Disappearing FourPatch genäht.
Verlinkt bei: ModernPatchMonday

zu den Kommentaren

Kürzlich beim Kaffeeplausch …

… beschwerte sich Salome bei mir.
“Ich habe zwei Katzen zu Hause. Und ich habe nicht so eine tolle Katzentasche! Marion, machst du mir bitte auch so eine?”
Und wie kommt sie darauf.
Beim Kaffeeplausch hatte Andrea ihre Katzenhaufentasche dabei, die ich ihr mal geschenkt habe.
Und ja, Marion hat gemacht. Für Salome natürlich in türkis. Ein passendes Stöffchen befand sich noch in meinem Stash.
Und ein kleiner Katzenschnuddel musste auch sein.

Und ab heute ist die Sommerpause des ModernPatchMonday vorbei. Deshalb schnell dahin mit dem Täschchen!

zu den Kommentaren