Samstagsplausch {52.17} und ein Jahresrückblick

Nun ist der vorletzte Tag des Jahres 2017 angebrochen und wir treffen uns wieder zum Plaudern bei Andrea. Eine liebgewonnene Tradition, auf die ich mich jede Woche freue. Und einige von euch, die hier mitlesen, auch. Und denen ist heute mal wieder an der Zeit DANKE zu sagen. Ohne euch wäre die Bloggerei nicht halb so schön! So hoffe ich, dass ihr auch 2018 – mein Blog wird 10 Jahre! -bei mir bleibt und fleißig kommentiert. Denn das ist das Salz in der Suppe für die Bloggerin.
Ich mag ja die Zeit zwischen den Jahren nicht so sonderlich. Und zwar nur aus dem Grund, dass da bald der Verkauf der Knaller beginnt und dann geknallt wird. Ich mag Feuerwerk, sofern es kontrolliert gezündet wird. Aber diese sinnlose Knallerei, wo ich nicht weiß woher der Knaller kommt, macht mir Angst. Deswegen gehe ich jetzt auch nicht raus! Und demzufolge Silvester auch nie weg. Stattdessen nähe ich sein ein paar Jahren zusammen mit anderen Bloggerinn. So auch in diesem Jahr. Hier hatte ich schon einen Aufruf gestartet. Vielleicht kommt ja die eine oder andere von euch dazu.
Den heutigen Tag möchte ich auch für einen Jahresrückblick nutzen. Nehmt euch also euren Kaffee oder Tee und begleitet mich nochmal durch das Jahr 2017.
2017 war nicht so mein Jahr. Die schwere Krankheit meines Vaters hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen. Aber glücklicherweise geht es ihm jetzt wieder gut und er blickt positiv nach vorn. Dann Ende Oktober noch mein Sturz, an dem ich ja noch immer herumlaboriere. Aber auch hier ist jetzt Besserung in Sicht. 
Aber natürlich gibt es auch Schönes. Ich konnte zwei tolle Urlaube auf meiner Lieblingsinsel
 genießen.Wooly war natürlich dabei.

Im Frühjahr war ich mit zwei Freundinnen zum ersten Mal auf Usedom.

 Auch hier war Wooly natürlich mit.

Und war zum ersten Mal beim Quiltfestival – u.a. hier hatte ich darüber berichtet – in Birmingham und ebenfalls zum ersten Mal auf dem Lillestofffestival. Für beide Veranstaltungen werde ich zur Wiederholungstäterin. Und ich war mit meinen Schlemmerstrickerinnen bei der Nadel und Faden in Osnabrück.

Lauftechnisch war dieses Jahr nicht sehr viel los.

Icvh habe mich durch den Berliner Halbmarathon gequält.
Dennoch ist es nach dem Lauf immer ein tolles Gefühl.

 Das tollste war der Frühstückslauf zum Berlin-Marathon. 

Die Atmosphäre, die dort herrscht ist kaum in Worte zu fassen.
 Beim Marathon selber war ich nur als Helferin vor Ort. So wird es auch in 2018 sein. Mein Körper zeigt mir im Moment Grenzen und streikt bei dem Wort Marathon 🙁
Schöne Stricktreffen mit meinen Schlemmerstrickerinnen und Veranstaltungen bei Herrn U haben mir auch viel Freude bereitet.
Jahresrückblick bedeutet bei mir auch zu schauen, was ich in diesem Jahr so gewerkelt habe.
Ich wollte ja ein bisschen Woll- und Stoffdiät betreiben. Leider bin ich bei Wolle und Bekleidungsstoff kläglich gescheitert. Das hält mich aber nicht davon ab, es in 2018 erneut zu probieren. Keine Nulldiät, aber ein bisschen weniger darf es sein. Die Schränke sind übervoll und ich habe nicht mehr so den Überblick. Und das stört mich schon etwas.
Aber nun meine Statistik.
Stricken
7 Tücher
2 Pulli’s
1 Twinset
2 Jacken
18 Paar Socken
2 Paar Stulpen
Da bedeutet, ich habe 5.803g verstrickt. Aber trotzdem habe ich aufgebaut. Wieviel? Ich weiß es nicht. Ich habe irgendwann aufgehört die Zukäufe zu notieren.
Patchwork
8 Einkaufsbeutel
19 Nadelkissen
11 Kissenhülle3 Jeansbeutel
3 Needlecosy
3 Hühner
10 Handarbeitsbeutel
7 Utensilos
40 kleine Täschchen verschiedener Art
1 Quilt
2 Wendetaschen
5 Tröstekissen
1 Lätzchen
4 Läufer
1 Scherentasche
1 Handtasche
1 Tischdecke
2 Wandbehänge 
14 Untersetzer
4 Beanbags
2 Leseknochen
2 gepimpte Gästehandtücher 
3 Dosenkleider
Am Mittwoch war Betty bei mir und wir haben für unser Silvesterprojekt zugeschnitten. Da konnte ich auch einen Stoffabbau verzeichnen, weil wir nur aus meinem Vorrat geschnitten haben und Betty etliches an Quadraten und Bindingstreifen mitgenommen hat. Das macht insgesamt 17.542g verarbeiteten Patchworkstoff. Und hier habe ich tatsächlich ein Minus zu verzeichnen: – 7539g. Und das sehe ich sogar in meinem Schrank
Nähen
5 Hoodie’s
14 Shirts
5 Kleider
2 Jacken
1 Hose
Das sind insgesamt 7.875g.
Aber auch hier habe ich aufgebaut. Wieviel? Auch hier habe ich leider den Überblick verloren. Das muss im kommenden Jahr unbedingt besser werden.
Edit:
Und deshalb darf dieser Post heute ( = 08.01.2018) noch zu Frau Küstensocke. Ich habe beim Klamottenstoff zwar nicht diätet, aber ich versuche es in 2018 nochmal. Also keine Nulldiät, aber etwas Abbau wäre schon schön. noch 
Dennoch bin ich zufrieden. Schließlich ist es ein Hobby. Und da will ich mich nicht kasteien, wenn mir etwas gefällt.
Nun aber setzte ich mich noch ein bisschen zu Andrea und schlürfe meinen Tee.

35 Gedanken zu „Samstagsplausch {52.17} und ein Jahresrückblick

  1. Liebe Marion,
    ich wünsche Dir einen schönen nähen den Übergang ins neue Jahr, in 2018 viel Glück, Gesundheit und viele schöne Momente.
    Bei Stoff-und Wolldiät leiste ich dir nächstes Jahr gerne wieder Gesellschaft. Das muss bei mir auch dringend besser werden.

    Ganz liebe Grüße
    Gabi

  2. Liebe Marion, ja es war ein sehr bewegtes Jahr für Dich, trotz allem was Du da so geschafft hast! Da bin ich meilenweit von entfernt, dabei hätte ich vermutlich mehr Zeit für all das, nur leider bin ich manchmal auch zu müde und werkel nur im Kopf.
    Wir feiern schon seit Jahren zuhause.Erst wegen der Kinder, dann wegen der Hunde und nun wegen uns selber ;-)Wir gehen es immer ruhig an das neue Jahr,Unruhe kommt im Laufe des Jahres von selbst. Die Knallerei hält sich hier in Grenzen.Natürlich kommt es vor das mal jemand einen Knallfrosch vor Silvester ausprobiert, aber das ist nicht die Regel und in diesem Jahr hab ich noch nicht einen gehört.An solchen Tagen bin ich immer froh im Dorf zu leben und nicht in einer Stadt.
    Ich wünsche Dir viel Spaß beim"ins neue Jahr Nähen",alles Liebe und Gute, Petra

  3. Und schön, das du die Arbeiten uns gezeigt hast. Deine Freude mit uns geteilt. Viel Spaß morgen beim Silvesterprojekt und ein ebenso schöpferisches und ganz gesundes neues Jahr
    wünscht Rita
    (ich beende auch mein Jahresüberblick und poste bald)

  4. Liebe Marion,
    was für tolles Jahresrückblick! Wie vielseitig Du bist! Ich lese sehr gerne bei Dir und freue mich auf 2018!
    Und falls Du einmal (vielleicht?) in Richtung Österreich sein solltest, steht Dir meine Tür jederzeit offen!
    Alles liebe, Bussi, Nora

  5. Oh, Marion, Deine Statistik kann sich sehen lassen und wird so schnell von keinem übertroffen. Man sieht Du hast viel Freude an Deinem Hobby und nutzt jede freie Stunde. Ich wünsche Dir, dass Du auch 2018 viel Zeit für kreative Arbeiten hast.
    Einen Guten Rutsch ins Neue Jahr
    wünscht Dir Karola

  6. Liebe Marion, vielen Dank für diesen tollen Post. Hut ab. Und mit der Knallerei kann ich Dich gut verstehen. Am liebsten bin ich auch in der Wohnung.
    Da warst Du total fleißig. Toll.
    Dir morgen viel Spaß beim nähen und rutsch gut in das Jahr 2018. Lieben Gruß ich freue mich auf Deine Posts in 2018.
    Sylvia

  7. Liebe Marion,
    ich mag die sinnlose Knallerei auch überhaupt nicht, genauso wie unsere beiden Racker(und viele andere) nicht
    ein "bewegtes" Jahr 2017 liegt hinter dir!
    Soviel hast du geschafft…boah ich staune, du hast meine Bewunderung. Deine tollen Näh- und Strickarbeiten habe ich so gerne mitverfolgt.

    Ich wünsch Dir nun einen guten Rutsch und ein gesundes und kreatives, Neues Jahr 2018!

    Liebe Grüße Klaudia

  8. Ich bin überwältigt, was du in einem Jahr alles schaffst. Da komme ich bei weitem nicht heran. Ich lese deinen Blog sehr gern und bin immer sehr gespannt, was du so als nächstes fertigstellst. Ich wünsche dir ein shönes und gesundes Jahr 2018.
    LG Veronika (Lydia Maris bei Ravelry)

  9. Liebe Marion,
    Deinen Blog zu besuchen, ist mir immer ein Vergnügen. So schöne Sachen zeigst Du, egal welcher Art. Für mich bist Du ein All-round-Talent. Dir und Deiner Familie wünsche ich eine guten Rutsch und ein gesundes und schönes 2018.
    Liebe Grüße
    Gudi

  10. Danke Marion für deinen Jahresrückblick. Ich glaube wir sitzen alle im gleichen Boot. Für schlechte Zeiten haben wir dann genug Vorrat.
    Viel Spass beim Silvesternähen.

    LG Agnes

  11. Dein Jahr war ähnlich durchwachsen wie meines – auf und ab – nah beieinander … ich hoffe, das dein Fuß bald wieder ganz heile wird und ich freu mich auf ein gemeinsames 2018! Für deine Statistik bewundere ich dich jedes Jahr … so toll es mal in Zahlen zu sehen!

    Alles Liebe nima

  12. Liebe Marion,
    das nenne ich doch mal eine Statistik! Du hast unglaublich viel genäht. Und wenn dabei das Stofflager ein bisschen geschrumpft ist, ist es ja ein toller Nebeneffekt.
    Zu gern würde ich Silvester mit Euch nähen! Aber da ist hier alles voll Familie und das ist ja auch schön. Im Moment regnet es und ich werde wenigstens noch ein bisschen im Nähzimmer aufräumen… Vielleicht finde ich noch das eine oder andere UFO!
    Einen fröhlich vernähten Rutsch!
    Valomea

  13. Du warst ja ganz schön fleißig unterwegs in diesem Jahr. Die Knallerei mag ich auch nicht. Ich verbinde seid meiner Kindheit nichts Positives damit – mein Vater jedes zweite Silvester Dienst im Feuerwehr- oder Krankenwagen gehabt und kam mit entsprechenden Geschichten heim… Ich nehme keine Knaller in die Hand.
    Liebe Grüße, komm gut und sicher ins Neue Jahr
    Andrea

  14. Die traurigen Ereignisse bleiben einem leider nicht erspart und der Körper zeigt uns seine Grenzen, aber dennoch hast du viele schöne Erlebnisse verbuchen dürfen.
    Die Bloggerei ist eine ganz besonders schöne Bereicherung, welche ich nicht mehr missen möchte.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Silvesterabend und viel Freude beim Nähen.
    Liebe Grüße von Heike

  15. Meine Augen wurden immer grösser bei deinen Aufzählungen, Schapo.
    Ich denke dort wo du Kundin bist schätzt man dich sehr.
    Das Möwenbild ist der Hammer:-))
    Wünsche dir auch einen guten Rutsch ins 2018.
    L G Pia

  16. Hallo liebe Marion,
    da bin ich auch sprachlos….Du hast echt viel genäht und gestrickt. Es gibt wohl keine Minute an der du nicht fleissig etwas werkelst. Klasse!!!!
    Für das kommende Jahr 2018 wünsche ich dir vor allem ganz viel Gesundheit…..dass dein Fuß auch wieder ganz in Ordnung kommt.
    Ansonsten weiterhin ganz viel Spaß an Deinen Hobbies. Es ist schön auf deinem Blog zu lesen und es motiviert auch mich des Öfteren.
    Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Süddeutschland, einen guten Rutsch und alles Gute für 2018
    Margit

  17. Liebe Marion,
    wie schön du das (fast) vergangene Jahr zusammengefasst hast. Ich bin tief beeindruckt von deinen zahlreichen und so unterschiedlichen Arbeiten. ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und freue mich auf ein neues Bloggerjahr mit dir. Vielen Dank für deine Besuche auf meinem Blog, über die ich mich immer sehr freue.
    Herzliche Grüeß
    Gudrun

  18. Alle Achtung, was du alles geschafft hast. Gut, dass die schlechten Dinge sich zum Besseren wenden oder gewendet haben. Ich wünsche dir ein glückliches und gesundes Jahr 2018.
    Winkegrüße Lari

  19. Liebe Marion,
    du siehst ja echt voll fit aus- was mich dran erinnert, das ich mir nächstes Jahr vorgenommen habe, endlich abzunehmen….sonst bin ich auch zweimal die woche zum fitnesstraining gegangen, aber wg. der schulter ging das nicht mehr…. in 6 Wochen darf ich wieder anfangen :0) also wenn du nun kein profi mit patchwork bist, dann fall ich gleich tot um! so viele tolle sachen, die da entstanden sind, der wahnsinn! ich hoffe echt, das dein fuss nun auch wieder in ordnung kommt und 2018 ohne grosse probleme vonstatten geht, irgendwie war das ja auch nicht so mein jahr….ich freue mich auf 2018 und hoffe du hast einen guten rutsch ins neue jahr :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  20. Da hast du ja wirklich viel genäht, gestrickt … und überhaupt gewerkelt.
    Da braucht man eben auch Material … eine gute Auswahl … und gleich vor Ort, das heißt im Schrank zu Hause. Ich kenne das 😉
    Da wünsche ich dir fürs neue Jahr, dass du viele Ideen hast, die du dann ja sofort umsetzen kannst.
    Vor allem aber wünsche ich dir eine gute Gesundheit!

    Liebe Grüße Anke (die auf die Knallerei auch gut und gern verzichten kann)

  21. antenHallo liebe Marion,
    hier ein Gruß von mir aus Sachsen.
    Ich danke Dir für die vielen Blogeinträge in diesem Jahr. Ich frage mich immer, wie lang sind Deine Tage? So viele schöne Sachen die bei Dir entstehen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Jahresausklang und einen guten Start ins Jahr 2018 und freue mich jetzt schon, bei Dir im neuen Jahr zu lesen.
    Viele liebe Grüße
    Brigitt

  22. Licht und Schatten haben dein Jahr geprägt, wie das Leben halt so ist. Schön, dass es deinem Vater wieder gut geht und die Beeinträchtigung durch deinen Sturz wird hoffentlich auch bald der Vergangenheit angehören. Ich freue mich auf ein neues Bloggerjahr mit dir und natürlich auch mit dem bezaubernden Wooly.
    LG eSTe

  23. Liebe Marion, schön zu hören, dass es dir und deinem Vater besser geht.
    Du hast auch sehr viel gewerkelt, haben wir doch ein wunderschönes Hobby.
    Wünsche dir einen guten Nährutsch ins Neue Jahr.
    Liebe Grüsse
    Angy

  24. Liebe Marion,
    zuerst wünsche ich dir ür 2018 alles Gute, ganz besonders Gesundheit und dass dein Bein nun endlich wieder richtig in Ordnung kommt.
    Für deine vielen Projekte, die du im letzten Jahr gewerkelt hast, bewundere ich dich sehr und natürlich werde ich auch im neuen Jahr bei dir sein, deinen Blog verfolgen und mich an deinen Beiträgen erfreuen.
    Alles Gute und viele liebe Grüße
    die Mira

  25. Du hast unglaublich viel und vielfältig gewerkelt im letzten Jahr, das ist jede Bewunderung wert. tolle Stücke sind entstanden und das Thema Stoffdiät ist zumindest immer im Hinterkopf dabei. Das ist doch gut. Solange Dich Dein Stoffberg nicht belastet oder erfreut ist ja alles prima und es besteht kein Handlungsdrang. Bei mir war und ist es anders. Ich merke wie mir die Befreiung von den Altlasten gut tut, wie die Nähecke mehr Struktur bekommt und insgesamt luftiger wird. Also ich drücke die Daumen für ein produktives Jahr 2018 und das Erreichen Deiner Ziele. LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.