Lusyl und ich …

… wir haben uns gesucht und gefunden!
Warum???
Weil Lusyl und ich immer den “muss-ich-unbedingt-haben-Vitus”, bei unseren gegenseitigen Projekten haben. Und der scheint unheilbar.
Und so war es mal wieder, als Lusyl eine ihrer tollen Ketten zeigte. Mich als Schmuckelster hat die gleich in Entzücken versetzt 🙂
Und schnell waren wir uns wieder handelseinig! Ich bekomme die gewünschte Kette in schwarz-rot und Lusyl suchte sich bei mir eine Tasche aus.
Und hier sind nun die Objekte der Begierde.
Meine tolle neue Kette, die ich auch schon mit stolzgeschwellter Brust ausgeführt habe!
Und das ist die Tasche. 
Lusyl’s Wunsch war der Shopper à la Maja in grau.
Aber ganz ohne rot geht’s dann doch nicht 🙂
Und auch innen blitzt ein bisschen rot.
Danke liebe Lusyl für diese tollen Tausch!

zu den Kommentaren

Tolles Tauschgeschäft :-)

Als ich letztens meinen Schlüsselverstecker zeigte, schrieb Lusyl in ihrem Kommentar:
“Marion, warum haben eigentlich alle deine Teile so einen hohen
“Haben-Will”-Faktor? Nähst du so was nochmal? Das würde ich dir sofort
abkaufen.”
Nun denn, mit etlichen Dingen auf Lusyl’s Blog ergeht es mir ähnlich.
Was lag da näher, als ein Tauschgeschäft zu vereinbaren. Kurz hin und her gemailt und schon war alles klar! 
Lusyl bekam ihren Schlüsselverstecker …

… und ich meine Kette!
Die Bilder sind von Lusyl.

Das war toll.
Mal schauen, wan Lusyl und ich ich wieder schreien:
“Will ich haben!!!!!”

zu den Kommentaren

Wie bastle ich Maschenmarkierer?

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich meine Maschenmarkierer bastle. 
Das ist ganz einfach.
Und deshalb zeige ich es euch hier und ganz besonders zeige ich es hier Christiane …hihi…(sie weiß schon warum!!!).
Was braucht ihr?
Schmuckdraht 0,38mm
Quetschperlen
verschiedene Perlen für den Maschenmarhierer
Zange
Schere
Und wie geht das nun?
Zuerst schneide ich mir den Schmuckdraht zu.
Ich schneide immer ca. 12cm.
Den Draht zur Hälfte legen und von der offenen Seite eine Qutschperle 
über beide Enden schieben.
Die Schlaufe so groß lassen wie ihr wollt und die Quetschperle zusammenquetschen. 
Das sieht dann so aus.
Jetzt die Perlen nach Wunsch von unten auf beide Drahtenden schieben. 
Als letztes eine Quetschperle und diese wieder zusammenquetschen.
Die überstehenden Drahtenden abscheiden und fertig ist euer Maschenmarkierer!
Und nun wünsche ich euch viel Spaß bei der Maschenmarkiererproduktion!

zu den Kommentaren

Wenn Zwei das Gleiche tun …

… ist es noch lange nicht dasselbe.
So geschehen gestern bei mir.
Ich war mit Chrissi verabredet. Sie wollte gerne so ein Armband fädeln, wie ich es hier gezeigt habe. Metarial hatte sie sich auf den Kreativtagen hier in Berlin am Stand der Traumperle besorgt.
Zufälligerweise haben wir eine Farbe der Rula gleich gekauft. Nur die Farbe der weiteren Perlen war unterschiedlich.
Nun wurde fleißig und konzentriert gefädelt. Hin und wieder war zu hören:
“Menno, ich komme da nicht durch!”
“Wie kriegst du denn die Nadel da wieder nach oben?”
“Muss ich da wirklich nochmal durch?”
Schon bald war etwas zu sehen.
Schaut selbst wie unterschiedlich die Armbänder schon jetzt aussehen!
Welches ist wohl Meines ???
Und fleißig weiter und so hatten wir Beide dann unser Armband.


zu den Kommentaren

Rulla, Rocaille und Glasschliff

Am vergangenen Wochenende war ich bei meiner Freundin Gabi.
Am Freitag waren wir auf der Kreativwelt in Wiesbaden und ich musste Perlen kaufen, weil die liebe Gabi so ein tolles Armband hatte, welches ich auch unbedingt wollte.
Am Samstag wurde dann gefädelt was das Zeug hielt.
Ein Armband nach Art von Puca sollte es werden.

Auch am Abend auf der Couch wurde noch geperlt 
und zwischendurch auch ein bisschen geflucht!
Menno, war das manchmal eng!
Aber es hat sich gelohnt. 
Bis einschließlich Sonntag sind zwei dieser schönen Armbänder entstanden und so ist das mein heutiges RUMS.

Und hier noch ein bisschen näher!

Meine Freundin Gabi hat währenddessen genäht.
Und auch ihr Läufer ist fertig!


zu den Kommentaren

Nur ein paar ….

… Maschenmarkierer wollte ich basteln. Nämlich diese hier. Die hatte ich kürzlich irgendwo im Netz gesehen und solche musste ich auch unbedingt haben!
Aber wenn ich mein Perlenfach geöffnet habe, dann sehe ich diese und jene Perle und schwups hatte ich insgesamt 88 Maschenmarkierer gebastelt. Hier eine Auswahl, denn es sind ja auch Doppelte dabei!


zu den Kommentaren

Jahresrückblick 2011

Das ganz Jahr über notiere ich mir imer die Anzahl meiner fertiggestellten Werke und die Menge des verarbeiteten Materials. Hier nun das Ergebnis aus 2011.
Wolle: 4.137g
3 Neckwarmer
1 Melodica
1 Travelling Woman
1 Tuch Passion
1 Fledermaus
1 Poesie
1 Princesse
2 Romantica
1 Lazy Lara
2 Landlusttücher
1 Maluka
1 MonBijou
2 Hitchiker
8 Paar Babysöckchen
1 Paar Babyschuhe
3 Frühchenmützen
7  Paar Socken
3 Sommerpullis

1 Strickjacke

Patchwork (einschließlich Vlies und Füllungen):  12.230g
1 Schneemannwandbehang
1 QuiltersWatch
3 MugRugs
2 GrommetBags
1 Katzennadelkissen
5 Schmetterlingsnadelkissen
7 Nadelmäppchen

39 kleine Täschchen

32 Dekohasen

10 Hasenherzen

6 Strickbeutel
6 Morsbags
1 Tasche für ein Klöppelbrett
3 Taschenlaschen
34 Kuschelkissen
16 Herzkissenhüllen
63 Schlüsselbänder
1 Schaukelpferd
51 Untersetzer
6 Tischsets
4 Tischläufer

2 Taschen “Oval verpackt”

Perlen: 421g
466 Maschenmarkierer
1 umperlter Cabochon
Nähen: 232g
1 Langarmshirt
Das war’s!
Nun muss ich sehen, wie ich den heutigen Tag rumkriege. Ich hasse diese Kanllerei und traue mich nicht aus dem Haus! Und ich wohne leider in einer Gegend, in der sehr viel geknallt wird. Manchmal denke ich je weniger Geld die Leute zur Verfügung haben, umso mehr knallen die!
Aber ich freue mich auch auf etwas: Auf ein weiteres schönes und vielseitiges Bloggerjahr mit euch!
Kommt gut ins Jahr 2012!


zu den Kommentaren