Täglich 15 Minuten

Meine Lieblingsfrauen Susa und Gabi engagieren sich mit der Facebook-Gruppe “Die helfenden Elfen” für das Psychiatrische Zentrum Nordbaden in Wiesloch.
Die Helfenden Elfen unterstützen auch in diesem Jahr die Weihnachtsaktion 
“Ein Licht für Kranke”.
Und ich bin jetzt auch eine Helfende Elfe und spende täglich 15 Minuten meiner Zeit für diese Aktion.
Zur Zeit stricke ich Männersocken. Mache ich eigentlich nicht so gerne, weil so groß und so olle Farben, aber für den guten Zweck mache ich es dann doch wieder gerne!

Die Wolle befand sich noch in meinem Stash.
Und damit es nicht ganz so langweilig ist, stricke ich das Muster “Familienausflug” von Regina Satta.

Und nochmal ein Hinweis in eigener Sache:
Ich habe die Sicherheitsabfrage wieder rausgenommen (ja ich finde die auch lästig, weil die oft so schwer lesbar ist) und auf Moderation umgestellt. Mal schauen, wie das jetzt so klappt.

zu den Kommentaren

Ihr wisst ja, dass ich immer wieder mal durch meine Schränke stöbere und dann und wann auch mal was finde, was völlig in Vergessenheit geraten war.
So fand ich die Tage zwei unvollendete Paddingtons. Warum ich da seinerzeit abgestorben bin? Keine Ahnung! Vermutlich, weil ich mich vorrangig um das Zusammennähen der Kissen gekümmert habe.
Aber nun schnell die Sticknadel gezückt und losgelegt. Und dann auch gleich genäht, damit die nicht wieder als Ufo irgendwo enden!

So sind nun zwei Kuschelkissen entstanden.
Sie werden irgendwann mal zwei Kinder glücklich machen.

zu den Kommentaren

Schon wieder schöne Post!

Die Tag erreichte mich ein dicker Briefumschlag von Ulrike (leider ohne Blog).
Ah, dachte ich, da sind die Paddingtons drin!
So war das denn auch!

Aber nur für Paddingtons war der Umschlag zu dick.
Ulrike war fleißi und hat nich zwei mützchen und ein Paar Söckchen für die Frühchen gestrickt. Damit hat sie mich echt überrascht, denn das hat sie mir vorher nicht verraten.

Liebe Ulrike,
auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank für deine Unterstützung!

So Ihr lieben Bloggerinnen,
jetzt muss ich mich spurten. Zähne putzen, Anziehen und dann muss ich los in die Stickwerkstatt. Dort treffen wir uns heute zum Paddington-Kissen-Nähen! Hoffentlich kommen einige Frauen!


zu den Kommentaren

“Paddington for fun” geht weiter

Einige von euch erinnern sich bestimmt noch, dass ich vor längerer Zeit zum Mitsticken bei der Aktion “Paddington for fun” aufgerufen habe.
Ganz viele von euch sind dem Aufruf gefolgt und haben mitgestickt.
Ich sagen hier nochmals ganz herzlich DANKE. Eure zahlreiche Teilnahme hat mich wirklich stolz gemacht!
Noch ein Dankeschön den Stoffspenden und der Spende des Füllmaterials!

Hier könnt ihr nun die fertigen Stickbilder sehen.
Es sind nicht alle drauf. Das Bild ist schon etwas älter. Die Tage erreichten mich noch zwei Paddingtons!

Und hier nun die ersten Ergebnisse.
Ich habe schon ein bisschen genäht!

Am kommendan Samstag, den 27.11.2010, haben wir in der Stickwerkstatt eine gemeinsames Kissennähen der Paddingtons. Hoffentlich kommen einige Frauen zusammen!
Ich werde berichten.

zu den Kommentaren

Neuerwerbung

Gestern gab es in der Stickwerkstatt ein tolles neues Buch.
Alphabete pur! Das musste ich haben.
Und so sieht sie aus, die Alphabet-Bibel!

709 Seiten Alphabete!!!!

Bereits vor einiger Zeit habe ich das neue Weihnachtsbuch von Christiane Dahlbeck erstanden.
Mir gefällt es gut!

Seht mal diesen niedlichen Gesellen!

Auch auf meiner Rundreise habe ich etwas erstanden.
Die Agenda 2011 von DMC.
Das ist ein Kalenderbuch. Die Stickmotive sind Handarbeitsutensilien. Seht selbst.


Und dann habe ich auch dieses auf meiner Rundreise gekauft Ich liebe Schneemänner.

So nun bräuchte ich noch ein paar Tüten Zeit, um alle Projekte, die in meinem Kopf herumschwirren zu verwirklichen.

Danke möchte ich noch sagen zu euren netten Kommentaren zu Bonny’s Bildungswilligkeit. Noch klöppelt sie nicht. Aber sollte sie es irgendwann tun seid ihr die Ersten die es erfahren werden.
Ich habe über einige eurer Kommentare herzhaft gelacht! Toll!


zu den Kommentaren

Umdekoriert

Ich habe gerade ein bisschen umdekoriert und habe dabei festgestellt,
dass ich euch diese Werke noch gar nicht gezeigt habe!

Obwohl ich die Vorlage des Wetterhahns genau vor meinem geistigen Auge habe,
will mir einfach nicht einfallen, von wem die Vorlage war.

Die beiden Motive des Fensters habe ich seinerzeit einer alten Anna-Ausgabe entnommen.


zu den Kommentaren