Socken 2017 [1]

Andrea verfolgt in diesem Jahr sehr ambitionierte Pläne.
Hier schreibt sie, dass sie vorhat 17 Paar Socken in 2017 zu stricken.
Das ist ja wohl mal ’ne Hausnummer.
Ich habe ja leider auch sehr viel Sockenwolle zu liegen, die dringend mal aufgebraucht werden müsste. Aber ich bin ja noch immer etwas Sockenunlustig. Der Post von Andrea hat mich aber ein bisschen animiert und so habe ich das erste Paar Socken in 2017 gestrickt.
Meine Wahl ist auf dieses lang gelagerte Knäul gefallen.
„Zuckerstreusel“ aus der Serie Sweet & Spicy von Opal.
Wenn ich ehrlich sein soll, dann hat mir die Wolle auf dem Knäul besser gefallen als jetzt verstrickt.

Gestrickt habe ich das Muster Envy.
64 Maschen, Nadelstärke 2,75 
Größe 39
Wollverbrauch: 67g

Und nun auf zum nächsten Sockenpaar. Wolle liegt schon bereit.

Und weil Donnerstag ist und die Socken für mich sind, schicke ich sie heute zum RUMS.


Nachtrag
Andrea ruft hier jetzt ganz offiziell zum Mitmachen auf!
Und seid ihr dabei????

zu den Kommentaren

Taschen-Sew-Along 2017 im Januar

Im letzten Jahr habe ich auf einigen Blogs den Taschen-Sew-Along von Greenfietsen nur verfolgt.
In diesem Jahr möchte ich gerne auch immer wieder mal dabei sein!
Hier die Themen für das Jahr 2017
Wie ihr dem Logo entnehmen könnt, hat sich Frau Greenfietsen Verstärkung geholt. In diesem Jahr veranstaltet sie zusammen mit Frau 4freizeiten den Sew-Along. Hier bei Frau 4freizeiten könnt ihr auch alles nochmal ganz genau nachlesen.
Und das Januarthema kam mir ja gerade recht. Nachdem ich zu Weihnachten so viele Einkaufsbeutel verschenkt habe, habe ich mir aus den Resten auch einen genäht.
Nur für mich ganz allein :-))
Allerdings bei diesem grauen Wetter vernünftige Foto’s zu machen …seufz…
In echt strahlt mein Beutel viel mehr!
Die Reste des Pünktchenstoffes habe ich mit einem wunderschönen roten Stoff  „Dreamscape“ von Benatex auf die richtige Länge gebracht. Und mit diesem Stoff ist der Beutel auch innen gefüttert! 
Und schwupps war er vollständig aufgebraucht. So liebe ich das.
Leider will mir nicht mehr einfallen, wo ich die Stickdatei her habe 🙁
So und nun ab damit zu Frau Greefietsen
bei der schon viele andere Einkaufsbeutel zu bewundern sind.
Und weil der Beutel nur mir gehört, das er auch zum RUMS.
Und weil ich den Beutel am Neujahrstag genäht habe, 
gibt es ein weiteres Kreuz in meinem Winterhandarbeitsbingo 🙂
Und weil er nur für mich selbst ist noch ein zweites Kreuzchen.

zu den Kommentaren

Noch mehr Scraps

Ich hatte es ja versprochen.
Es gibt noch einen fertigen Scrapquilt bei mir!
An dem Nähwochende mit den Cafehausquilterinnen habe ich daran genäht. Hier könnt ihr nochmal schauen. Und nun ist auch dieser Quilt schon ein Weilchen fertig.

So ein simples Muster mit einer so tollen Wirkung!
Und lange habe ich nicht mehr geRUMSt. Aber heute!!!!
Und meinen nächsten Scrapquilt nähe ich Sylvester. Da treffe ich mich virtuell wieder mit Maja zum gemeinsamen Nähen. Vielleicht habt ihr ja Lust euch dazu zu gesellen. Dann überlegt euch schon mal ein Projekt. Maja und ich nähen diesmal unterschiedliche Ojekte. Aber wir werden in bewährter Art und Weise reglmäßig über den Fortschritt posten.

zu den Kommentaren

Was kann ich alles …

… aus einem 1,50m  x  1,50m großen Stoffcoupon vom Stoffmarkt nähen???
Das musste ich doch mal ausprobieren.
Zunächst habe ich mir ein kurzes Kleid genäht.
Aus den größeren Resten kombiniert mit Uni-Jersey entstand ein Shirt für mich.
Und aus den kleineren Resten ein Shirt für meine Mama.
Aber es gibt noch kein Foto :-((((
Jetzt habe ich nur noch ganz kleine Reste.
Ob mir dafür wohl auch noch was einfällt???

Naja, bis dahin schicke ich meine Sachen erstmal zum RUMS und schaue, was sonst noch so gestrickt, genäht und gebastelt wurde.


zu den Kommentaren

Jeansstreifen …

… habe ich so einige geschnitten.
Natürlich aus alten Jeans, die ich immer wieder mal abstaube.
Und diese Streifen brauchte ich, weil ich mir unbedingt eine Chobe  von Elleplus daraus nähen wollte. Ihr wisst ja: der Taschennotstand !!!!
Schlicht sollte sie werden und ich denke, das ist mir auch gelungen.

Schön fand ich, dass ich verschiden blaue Jeans hatte.
Die Streifen habe ich dann mt einem Dreifachgradstich mit einem hellblauen Farbverlaufsgarn „bestickt“. Sie sollte ja schlicht werden und deshalb gab es keine Kontrastnäherei.
Auf einer Außenseite gibt es wie immer eine Reißverschlusstasche.
Da kommen bei mir immer Handy und Autoschlüssel rein.

Mein Innenleben gestalte ich immer gleich.
Eine Reißverschlusstasche für das Portemonnaie und offene Innentaschen für so diverses 🙂

Und stolz bin ich, dass ich auch die Innenstoffe aus meinem Bestand nutzen konnte!
So ga es ein bisschen Stashabbau.
 
So und nun ganz schnell ab damit zu RUMS 
Und weil es eine Tasche aus Jeans ist darf sie auch noch zu oldJEANSnewBAG, Mount Denim ade und zu TT-Taschen und Täschchen.

zu den Kommentaren

Maßband & Co

Es war einmal Regal. Das stand an der Wand. 
Gegen das Umkippen war es mit einem Winkel an der Wand befestigt.
Nun steht es nicht mehr dort!
Also was habe ich: Ein Loch in der Wand. Und das galt es abzudecken.
So habe ich gestern meine Sticki bemüht. Und fertig ist ein kleiner Wandbehang.
Seht ihr den Holzknopf da oben rechts???
Hier mal näher 🙂
Der ist sowas von genial, nicht wahr?!
Den habe ich mir von Sandra Knopf  -zu finden auf FB- machen lassen.
Und weil heute Donnerstag ist RUMSt es wieder gewaltig.

zu den Kommentaren

Ein rotes Kleid

Bevor ich heute zu meinem eigentlichen Post komme, möchte ich mich ganz herzlich für all die tollen Kommentare zu meinem derzeitigen Stand meines LaPassion bedanken.
Nun habe ich erstmal wieder ein bisschen was zu nähen, bevor ihr ihn das nächste Mal zu sehen bekommt.
Jetzt aber zu heute.
Vor einiger Zeit habe ich euch hier ein Kleid gezeigt, welches sich alle Frauen aus meiner Nähgruppe genäht haben. Unser Gruppenkleid, welches wir zum alljährlich Sommerpauseneisessen ausgeführt haben. Hat natürlich niemend bemerkt, dass wir alle das gleiche Kleid anhaben ;-)!
Und weil mir das so gut gefällt, habe ich mir noch eines in rot genäht! 

Habt ihr diesen tollen rot mit roten Pünktchen versehenden Jersey gesehen. 
Den habe ich bei Stoff-Flausen gekauft!
Und jetzt ab damit zum RUMS. Bin mal gespannt, was es heute noch so zu sehen gibt.

zu den Kommentaren

Shirts braucht frau immer

Zumindest gilt das für mich. Mit einem schön gestalteten Shirt bin ich nicht zu lässig angezogen. Deshalb macht es mir zur Zeit ganz besonderen Spaß, Vorderseiten von Shirts zu gestalten.
Und immer wieder aus anderen Stoffen genäht, sehen sie auch immer wieder anders aus.
Hier mein Neuestes.
Den blau/bunten Jersey hatte ich kürzlich in dem neu eröffneten Stoffladen „Stoffideen“ in der Wilmersdorfer Str. in Berlin erstanden. Aber der allein war mir doch irgendwie zu heftig, deshalb die Kombination mit dunkelblau! Das gefällt mir jetzt richtig gut!

Und natürlich ist das wieder mein Lieblingsschnitt aus der Burda Style 02/2014, Modell 123.
Ich erwähnte es ja schon. Alle meine schmalen Kleider -egal welche Länge- und alle meine Shirts -egal welcher Ärmel und welcher Ausschnitt- nähe ich nach diesem Schnitt!

So nun ab damit zum MeMadeMittwoch.
Und weil ich so lange nicht gerRUMSt habe, darf mein Shirt da auch noch hin!


zu den Kommentaren

Devil meets Dragon

So nun ist es geschafft.
Meine zweite Drachenschwinge ist fertig.

Gestrickt habe ich mit Lana Yarns „Omega“ und Nadelstärke 4,5.

Habt ihr die Zusammensetzung auf der Banderole gesehen?
Ich wollte das gar nicht glauben, als ich die Wolle in der Hand hatte.
Gut, dass ich keine Merino oder gar Seide in der Hand hatte war klar. Aber 1000% Polytierchen??? Nein das konnte ich gar nicht fassen. Bei so einer Zusammensetzung denke ich immer an diese 500g-Knäule von Woolworth. Kennt ihr die auch??? Da hörtest du das Knistern schon von weitem!
Nicht so aber die Omega! Das ist ein Polygarn, welches durchaus mal verstrickt werden kann.

Und ich habe lange nicht mehr geRUMSt. Aber heute bin ich mal wieder dabei!


zu den Kommentaren