TaschenSewAlong 2017 im August

Im August ist das Thema: Mäppchen und Etui’s.
Das ist auch wieder ein tolles Thema. Denn Mäppchen und Etui’s nähe ich auch supergerne.
So habe ich nun endlich eine GeoBag von Pattydoo genäht. Gefühlte Ewigkeiten liegt die schon zugeschnitten in meinem Nähzimmer.
Und da ist sie. 
Und ihr seht: es gibt wieder Schnuddel am Reißverschluss.
 Diesmal selber gemacht auch kleinen Jojo’s.
Ich habe die große Variante genäht.
So bietet sie innen sehr viel Platz.
 
Gut für mein nächstes Sockenprojekt. 
Das Knäul ist etwas größer, da es sich um 6-fach Wolle handelt.
Und jetzt schnell ab damit zu Greenfietsen und 4Freizeiten.
Und weil Donnerstag ist und das Täschen ganz für mich allein ist, darf sie auch zum RUMS. Und bei T T-Taschen und Täschchen darf sie sich auch zeigen.


zu den Kommentaren

Jeansstreifen …

… habe ich so einige geschnitten.
Natürlich aus alten Jeans, die ich immer wieder mal abstaube.
Und diese Streifen brauchte ich, weil ich mir unbedingt eine Chobe  von Elleplus daraus nähen wollte. Ihr wisst ja: der Taschennotstand !!!!
Schlicht sollte sie werden und ich denke, das ist mir auch gelungen.

Schön fand ich, dass ich verschiden blaue Jeans hatte.
Die Streifen habe ich dann mt einem Dreifachgradstich mit einem hellblauen Farbverlaufsgarn “bestickt”. Sie sollte ja schlicht werden und deshalb gab es keine Kontrastnäherei.
Auf einer Außenseite gibt es wie immer eine Reißverschlusstasche.
Da kommen bei mir immer Handy und Autoschlüssel rein.

Mein Innenleben gestalte ich immer gleich.
Eine Reißverschlusstasche für das Portemonnaie und offene Innentaschen für so diverses 🙂

Und stolz bin ich, dass ich auch die Innenstoffe aus meinem Bestand nutzen konnte!
So ga es ein bisschen Stashabbau.
 
So und nun ganz schnell ab damit zu RUMS 
Und weil es eine Tasche aus Jeans ist darf sie auch noch zu oldJEANSnewBAG, Mount Denim ade und zu TT-Taschen und Täschchen.

zu den Kommentaren

Shopper à la Maja

Vor einiger Zeit veröffentliche Maja die Vorlage für den “Shopper Bettina”.
Sofort war klar, dass ich den unbedingt haben musste.
Also erstmal den Stoffmarkt abgewartet und mich dort mit Stoffen eingedeckt! Es musste natürlich auch Batiks sein!
Und dann rief Gabi an: 
“Du Marion, ich brauche eine neue Tasche für die Arbeit. Ich möchte mir den Shopper Maja nähen, verstehe aber die Anleitung nicht so richtig! Hilfst du mir?”
Ja klaro und dank der modernen Technik namens Skype sind auch die ca. 600 Kilometer zwischen unseren Wohnorten kein Problem.
So hatten wir also einige Sitzungen, um die Tasche zu nähen, denn Gabi näht nicht so sehr viel und auf Papier hat sie noch nie genäht. Aber wir haben auch das geschafft.
Hier unsere Flying Geese.
Und fröhlich ging es weiter.
Ich hatte immer ein Auge auf Gabi 🙂
Und nun sind wir Beide stolze Besitzerinnen eines tollen Shoppers.
Danke Maja, für diese schöne Anleitung!

Innentaschen dürfen natürlich nicht fehlen!

Und nun führe ich meinen Shopper zu RUMS und TT – Taschen und Täschchen aus!


zu den Kommentaren

Lara Collage

In Zukunft wird mich Lara Collage auf meinem Weg vom Büro
 in den Unterrichtsraum begleiten.
Sie beherbergt dann das Gesetzbuch, etwas zum Trinken, Bonbons, Tempos 
und so andere Kleinigkeiten!

So sieht sie aufgeklappt aus.
Unter der Lasche befindet sich am Taschenkörper noch eine einfache Einstecktasche und an der eine Reißverschlusstasche. Eine Solche gibt es auch noch auf der Rückseite.
Auf eine Inneneinteilung habe ich verzichtet, da ich die für diese Tasche nicht benötige!
Und damit meine Stifte für die Tafel und das Flipchart nicht so rumkullern habe ich dafür auch noch eine kleine Tasche genäht.

Den Postkartenstoff hatte ich im übrigen beim letzten Stoffmarktbesuch gekauft.
Etwas ist noch über, aber der rest hat seine Bestimmung auch schon gefunden!
So und nun ab damit zum RUMS und TT – Taschen und Täschchen!

zu den Kommentaren