Das musste heute sein!

Eine liebe Freundin hat mich heute überascht.
Sie hat eine Strickanleitung für mich gekauft und mir geschenkt.
Also da musste ich heute doch gleich mal anstricken!
Schnell in den Stash abgetaucht. Welches Garn könnte denn passen???
Meine Wahl fiel auf einen Wollbonbon in der Farbe Lagune. 
Und nun wollt ihr wohl auch mein Angestricksel sehen?!
Bitte schön!
Und was stricke ich???

zu den Kommentaren

Devil meets Dragon

So nun ist es geschafft.
Meine zweite Drachenschwinge ist fertig.

Gestrickt habe ich mit Lana Yarns “Omega” und Nadelstärke 4,5.

Habt ihr die Zusammensetzung auf der Banderole gesehen?
Ich wollte das gar nicht glauben, als ich die Wolle in der Hand hatte.
Gut, dass ich keine Merino oder gar Seide in der Hand hatte war klar. Aber 1000% Polytierchen??? Nein das konnte ich gar nicht fassen. Bei so einer Zusammensetzung denke ich immer an diese 500g-Knäule von Woolworth. Kennt ihr die auch??? Da hörtest du das Knistern schon von weitem!
Nicht so aber die Omega! Das ist ein Polygarn, welches durchaus mal verstrickt werden kann.

Und ich habe lange nicht mehr geRUMSt. Aber heute bin ich mal wieder dabei!


zu den Kommentaren

Meine Drachenschwinge ist fertig!

Ja da ist es vollbracht!
Meine erste Drachenschwinge ist fertig!
Und so sieht sie nun aus!
Und so kann die Drachenschwinge auch getragen werden.

Gestrickt habe ich mit dem Wolkenschloss von Drachenwolle und Nadelstärke 4
Ein tolles Garn!

 

100% Merino, 300m Lauflänge auf 100g
Mein Verbrauch: dunkelblau 150g, 118g jeansblau
Größe: 200cm x 55cm
Sascha hat seine Drachenschwinge auch fertig.
Ich hatte hier ja geschrieben, dass er die “dicke” Pearl von Lanamania verwendet hat.
 Gestrickt mit Nadelstärke 2!!!
Was für ein Größenunterschied!

zu den Kommentaren

Die Drachen swingen :-)

So nun endlich auch der Bericht vom letzten Tag meines Strickwochenendes.
Am Sonntag stand die Drachenschwinge auf dem Programm!
Das ist eines der Modelle von Heidrun.

Heidrun erklärte uns die Strickweise …. 

… und nutze Sabine -das ist im übrigen die Chefin des Wollrauschs-, 
um uns die Tragemöglichkeiten  aufzuzeigen.

Diesmal hatte ich mich von Anfang an für die richtige Wolle entscheiden.
Wolkenschloss von Drachenwolle, 100% Schurwolle, LL300m auf 100g
Himmel, es ist nur ein Muster mit Rechtsrippen und Linksrippen und dennoch war höchste Konzentration gefordert!
Sascha produziert ein “Puppenläppchen” :-)))
Er strickt mit der “dicken” Pearl von Lanamania und mit Nadelstärke 2!!!
Das dauert ein bisschen läönger als bei uns. 
Aber dennoch hatte wir am Kursende alle etwas vorzuzeigen!
Inzwischen habe ich auch schon ein bisschen weitergestrickt!

Bedanken möchte ich mich bei euch noch für’s Mutmachen im Hinblick auf meinen Stashabbau.
Ja so einfach ist das nicht, wenn die Versuchung so groß ist wie im Wollrausch
Da bin ich im wahrsten Sinne des Wortes im Rausch!
Aber egal. Irgendwann stricke ich auch was aus dem Stash!
Dann kann ich wieder was Neues kaufen!!!!
So ich bin dann mal stricken.

zu den Kommentaren

Fertig geDOODLERrt

Nachdem mich zwischendrin die Lust etwas verlassen hat, weil ich dachte so ein Winztuch zu fabrizieren-meine Wolle war etwas dünner, als die von Stephen West empfohlene-, ist mein Doodler nun endlich fertig geworden.
Nach dem Entspannungbad hat er eine Halbwegs akzeptable Größe.
HIer nochmal zur Erinnerung meine Wollwahl.
Es sollte ja unbedingt etwas aus dem Stash sein!

Und hier ist er nun!
 

So konnte ich immerhin 235g Stashabbau verzeichnen!

zu den Kommentaren

Spectra-kulär

Dieses Foto kennt ihr ja schon. 
Der angefangene Spectra von Stephen West.
Und nun ist er inzwischen fertig!
Und damit habe ich immerhin 130g aus meinem Stash abgebaut.
Gestrickt habe ich mit Madeline Tosh Merino Light. Ein tolles Garn.
Das schwarze Knäul habe ich aufgebraucht und vom Roten habe ich nur 30g verbraucht.
Insgesamt habe ich 82 rote Felder stricken können.
Damit misst mein Spectra 124cm x 17cm.
Gestrickt habe ich mit Nadelstärke 4.
Heute ist mein letzter Urlaubstag 🙁
Morgen geht’s dann wieder nach Hause, aber nicht ohne Zwischenstopp.
Na wo werde ich wohl halten??
Damit es euch beim Überlegen nicht so langweilig ist, gibt es die allerletzten Syltbilder.

Und wenn ich ganz ehrlich sein soll:
Ich will nicht nach Hause!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

zu den Kommentaren

Schatten

In der heißen Sommerzeit erstand ich im Wollrausch das Farbverlaufsknäulchen “Schatten” 
(4fädig, 750m) von Wollium.

Und nun ist es verstrickt.
Entschieden habe ich mich für die Anleitung “Over the sea to Sky
Und hier noch ein Detailfoto.
Verstirckt habe ich bis auf einen kleinen Rest die gesamten 750m.
Am Ende der Anleitung hatte ich noch so einiges an Wolle übrig.
Deshalb habe ich insgesamt wie folgt gestrickt:
Am Ende der Anleitung hatte ich noch soviel Wolle über. Deshalb habe ich wie folgt gestrickt:
Zunächst gestrickt bis Reihe 167, Reihe 168 links.
Erneut gestartet bei Reihe 49 und gestrickt bis Reihe 111.
Noch 6 Reihen kraus rechts, dann abgekettet.
Den Pikotrand habe ich weggelassen.
So ist mein Tuch nun die schöne Größe von 228cm  x  59cm.

zu den Kommentaren

Neptunia mag es auch heiß

Heute ging es weiter!
Es wurde wirder geswingt im Wollrausch.
Auf dem Programm stand heute die Lightversion der Neptunia.

Am Anfang steht der Garter Tab. Dafür gibt es keine deutsche Übersetzung.
Es ist eben ein schöner Anfang für Tücher, ohne oben so einen Nupsel zu haben.
Hier ist er schon fast fertig!

Heidrun kontrolliert, ob tatsächlich auch alles richtig ist.

 So der Anfang ist geschafft :-))

Auch Sascha dokumentiert seinen Anfang.

 Inzwischen wächst das Chaos auf dem Tisch!

Und Sascha kriegt die Goldmedaille für das Verwirren der Fäden!

Schon fast fertig …hihi…

Und hier sind die Neptunia’s aller Teilnehmerinnen und einem Teilnehmer 🙂
Ich finde, wir haben gut gearbeitet!


zu den Kommentaren