Samstagsplausch {52.17} und ein Jahresrückblick

Nun ist der vorletzte Tag des Jahres 2017 angebrochen und wir treffen uns wieder zum Plaudern bei Andrea. Eine liebgewonnene Tradition, auf die ich mich jede Woche freue. Und einige von euch, die hier mitlesen, auch. Und denen ist heute mal wieder an der Zeit DANKE zu sagen. Ohne euch wäre die Bloggerei nicht halb so schön! So hoffe ich, dass ihr auch 2018 – mein Blog wird 10 Jahre! -bei mir bleibt und fleißig kommentiert. Denn das ist das Salz in der Suppe für die Bloggerin.
Ich mag ja die Zeit zwischen den Jahren nicht so sonderlich. Und zwar nur aus dem Grund, dass da bald der Verkauf der Knaller beginnt und dann geknallt wird. Ich mag Feuerwerk, sofern es kontrolliert gezündet wird. Aber diese sinnlose Knallerei, wo ich nicht weiß woher der Knaller kommt, macht mir Angst. Deswegen gehe ich jetzt auch nicht raus! Und demzufolge Silvester auch nie weg. Stattdessen nähe ich sein ein paar Jahren zusammen mit anderen Bloggerinn. So auch in diesem Jahr. Hier hatte ich schon einen Aufruf gestartet. Vielleicht kommt ja die eine oder andere von euch dazu.
Den heutigen Tag möchte ich auch für einen Jahresrückblick nutzen. Nehmt euch also euren Kaffee oder Tee und begleitet mich nochmal durch das Jahr 2017.
2017 war nicht so mein Jahr. Die schwere Krankheit meines Vaters hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen. Aber glücklicherweise geht es ihm jetzt wieder gut und er blickt positiv nach vorn. Dann Ende Oktober noch mein Sturz, an dem ich ja noch immer herumlaboriere. Aber auch hier ist jetzt Besserung in Sicht. 
Aber natürlich gibt es auch Schönes. Ich konnte zwei tolle Urlaube auf meiner Lieblingsinsel
 genießen.Wooly war natürlich dabei.

Im Frühjahr war ich mit zwei Freundinnen zum ersten Mal auf Usedom.

 Auch hier war Wooly natürlich mit.

Und war zum ersten Mal beim Quiltfestival – u.a. hier hatte ich darüber berichtet – in Birmingham und ebenfalls zum ersten Mal auf dem Lillestofffestival. Für beide Veranstaltungen werde ich zur Wiederholungstäterin. Und ich war mit meinen Schlemmerstrickerinnen bei der Nadel und Faden in Osnabrück.

Lauftechnisch war dieses Jahr nicht sehr viel los.

Icvh habe mich durch den Berliner Halbmarathon gequält.
Dennoch ist es nach dem Lauf immer ein tolles Gefühl.

 Das tollste war der Frühstückslauf zum Berlin-Marathon. 

Die Atmosphäre, die dort herrscht ist kaum in Worte zu fassen.
 Beim Marathon selber war ich nur als Helferin vor Ort. So wird es auch in 2018 sein. Mein Körper zeigt mir im Moment Grenzen und streikt bei dem Wort Marathon 🙁
Schöne Stricktreffen mit meinen Schlemmerstrickerinnen und Veranstaltungen bei Herrn U haben mir auch viel Freude bereitet.
Jahresrückblick bedeutet bei mir auch zu schauen, was ich in diesem Jahr so gewerkelt habe.
Ich wollte ja ein bisschen Woll- und Stoffdiät betreiben. Leider bin ich bei Wolle und Bekleidungsstoff kläglich gescheitert. Das hält mich aber nicht davon ab, es in 2018 erneut zu probieren. Keine Nulldiät, aber ein bisschen weniger darf es sein. Die Schränke sind übervoll und ich habe nicht mehr so den Überblick. Und das stört mich schon etwas.
Aber nun meine Statistik.
Stricken
7 Tücher
2 Pulli’s
1 Twinset
2 Jacken
18 Paar Socken
2 Paar Stulpen
Da bedeutet, ich habe 5.803g verstrickt. Aber trotzdem habe ich aufgebaut. Wieviel? Ich weiß es nicht. Ich habe irgendwann aufgehört die Zukäufe zu notieren.
Patchwork
8 Einkaufsbeutel
19 Nadelkissen
11 Kissenhülle3 Jeansbeutel
3 Needlecosy
3 Hühner
10 Handarbeitsbeutel
7 Utensilos
40 kleine Täschchen verschiedener Art
1 Quilt
2 Wendetaschen
5 Tröstekissen
1 Lätzchen
4 Läufer
1 Scherentasche
1 Handtasche
1 Tischdecke
2 Wandbehänge 
14 Untersetzer
4 Beanbags
2 Leseknochen
2 gepimpte Gästehandtücher 
3 Dosenkleider
Am Mittwoch war Betty bei mir und wir haben für unser Silvesterprojekt zugeschnitten. Da konnte ich auch einen Stoffabbau verzeichnen, weil wir nur aus meinem Vorrat geschnitten haben und Betty etliches an Quadraten und Bindingstreifen mitgenommen hat. Das macht insgesamt 17.542g verarbeiteten Patchworkstoff. Und hier habe ich tatsächlich ein Minus zu verzeichnen: – 7539g. Und das sehe ich sogar in meinem Schrank
Nähen
5 Hoodie’s
14 Shirts
5 Kleider
2 Jacken
1 Hose
Das sind insgesamt 7.875g.
Aber auch hier habe ich aufgebaut. Wieviel? Auch hier habe ich leider den Überblick verloren. Das muss im kommenden Jahr unbedingt besser werden.
Edit:
Und deshalb darf dieser Post heute ( = 08.01.2018) noch zu Frau Küstensocke. Ich habe beim Klamottenstoff zwar nicht diätet, aber ich versuche es in 2018 nochmal. Also keine Nulldiät, aber etwas Abbau wäre schon schön. noch 
Dennoch bin ich zufrieden. Schließlich ist es ein Hobby. Und da will ich mich nicht kasteien, wenn mir etwas gefällt.
Nun aber setzte ich mich noch ein bisschen zu Andrea und schlürfe meinen Tee.

zu den Kommentaren

Das war 2016

Ein bisschen später als sonst mein kleiner Jahresrückblick.
Nehmt euch einen Tee oder Kaffee. So ein Jahresrückblick ist ja immer ein bisschen länger.
Anfang 2016 fieberte ich dem März entgegen. 
Denn dort startete das erste Laufevent des Jahres für mich.
Bei kalten 0 Grad, aber dennnoch schönem Wetter startete sehr früh am Morgen im CentralPark der New York City Halbmarathon.
Schön, dass ich dabei war, aber diesen Lauf kein zweites Mal.
 Die Strecke hat mir nicht so gut gefallen.
14 Tage später startete der Berliner Halbmarathon.
Ich hatte es mir ein bisschen wärmer gewünscht.
Aber gleich 20 Grad. Uff, das war hart für mich.
Und heiß ging es dann beim Women’s Run weiter.
Auch mit einer Strecke, die ich nicht so prickelnd fand. Da hilft auch nicht die Runde im Olympiastadion. Die habe ich außerdem ja immer deim Frühstückslauf des Berlin Marathons.

Und auch beim Highlight des Jahres – dem Berlin Marathon – war es sehr warm.
Hier am Start des Frühstückslaufs mit LieblingsRalph 🙂

Und dann der Marathon.
So gequält habe ich mich noch nie.

Im Ziel jedoch ist dann alles vergessen!

Das war mein sechster Berlin-Marathon. 
Und klar starte ich auch in diesem Jahr.
Aber ich bin nicht nur gelaufen.
Auch ein bisschen Urlaub habe ich gemacht. 
Zweimal führte mich der Weg auf meine Lieblingsinsel Sylt.

Schöne Strickevents verschönerten mein Leben.
Einiges habe ich für mich gestrickt …. -hier eine kleine Auswahl-

Und meine Strickstatistik liest sich wie folgt:
3 Paar Socken
1 Paar Babysocken
8 Tücher
1 Stola
1 Jacke
1 Cape
1 Sommerpulli
Verstrickt habe ich damit insgesamt 4199g.
Aber ich habe leider auch sehr viel dazu gekauft, so dass mein Stash nicht geschrumpft ist. Schön wäre es, wenn ich das in diesem Jahr besser hinbekommen würde.

… und auch genäht wude in 2016 -auch eine kleine Auswahl-.

Die Nähstatistik:
1 Kapuzenpulli
1 Jacke
3 Pulli’s
4 Kleider
13 Shirts (davon 3 für meine Mama)
11 Frühchenmützen
Errata! Ich habe die Bluse vergessen 🙁
Das sind – ohne die Frühchenmützen, die ich vergessen habe zu wiegen – insgesamt 5910g.

 Natürlich auch noch ein bisschen Patchwork.
  Einiges habe ich auch an meinem LaPassion geschafft.
Ich bin noch immer bei den fünf Zwischenrändern. Halbzeit hatte ich aber schon.
Meine Jane ruht im Momet. Irgendwie habe ich so gar keine Lust dazu.
Aber mal schauen. Wäre schon schön da würden einige Blöckchen dazu kommen.
Und nun auch noch die Patchworkstatistik:
2 Hockerquilts
11 Strickbeutel
5 Dosenkleider
2 Miniquilts
21 Untersetzer
1 Knistertuch
12 Tütenhasen
1 Nadelmäppchen
2 Fische
9 Utensilos
2 Kissenhüllen
10 Nadelkissen
10 Einkaufsbeutel
9 kleine Täschchen
4 Wandbehänge
1 Tea to go
5 Minitäschchen
3 Needlecosy
2 große Quilts
Das ergibt 10.839g verarbeitetn Stoff und Vlies.

So nun habt ihr es geschafft!
Auf in ein neues kreatives Jahr!
Ich habe gestern bereits damit begonnen.
Ich habe an meinem Scrapquilt weitergearbeitet und habe mir auch einen Einkaufsbeutel genäht. Aus den Resten von denen hier. Jetzt ist es aber schon wieder zu dunkel für ein Foto.


zu den Kommentaren

Samstagsplausch 01.2016 mit Jahresrückblick

Das neue Jahr ist nun schon zwei Tage alt und so ist es Zeit für einen Jahresrückblick.
Wenn ihr Lust habt mit mir zurückzublicken, dann nehmt euch einen Kaffee oder Tee
und lehnt euch zurück.
Denn das wird ein etwas längerer Post.

War 2015 ein gutes Jahr???
Ja! Ich war gesund und das ist das Allerwichtigste!
So konnte ich 2015 endlich mal wieder an einigen Laufveranstaltungen teilnehmen.
Sepmber 2015
10 Kilometer beim Mecesdes-Benz Lauf
Ende September 2015
6,1 Kilometer beim Frühstückslauf des Berlin-Marathon


Ende September 2015
42 Kilometer beim Berlin-Marathon

So darf es auch in diesem Jahr weitergehen.
Schon im Frühjahr habe ich mein großes Highlight!
Nämlich das hier!

20.03.2016
NYC-Halbmarathon
Ich freue mich schon jetzt!
Tolle Strickevents durfte ich besuchen.
Martina Behm gab sich die Ehre!
Stephen West war endlich mal wieder in Berlin!

Und ich selber war auch ein bisschen fleißig!

Hier eine kleine Auswahl meiner gestrickten Werke.


Einige Sockenpaare gab es auch.
Mein Projekt 12für2015 habe ich allerdings nicht geschafft. Hole ich nach.
Die Sockenunlust war doch zu groß!
Das hält mich jedoch nicht davon ab, auch wieder ein 12für2016-Projekt zu starten.
Hier mal meine Wollauswahl!

 Verstrickt habe ich insgesamt 4071g.
Leider nicht alles aus meinem Stas und es ist auch wieder so einiges hinzugekommen.
Naja, dann versuche ich ebn in 2016 erneut meinen Stash abzubauen.

Und wie verteilt sich die verstrickte Menge?
2 Pulli’s
8 Paar Socken
1 Stulpenpaar
10 Tücher

Genäht habe ich natürlich auch.
Auch hier einige meiner Werke.

Meine Jane ist auch ein bisschen gewachsen.

Und auch der LaPassion wächst.
Inzwischen hat er auch schon eine Raute mehr.
Aber davon gibt es kein Bild.

So habe ich ohne Jane und LaPassion) 6811g vernäht.
Und die verteilen sich so:
1 Kalenderhülle
7 Utensilo’s
9 kleine Taschen
2 Nadelmäppchen
11 Nadelkissen
5 Taschen
25 Hasen
9 Kissenhüllen
31 Untersetzer
3 Projekthüllen
7 Dosenkleider
2 BionicGearBag
2 Fadensammler
3 Läufer
1 Wandbehang

Auch die Klamottennäherei schreitet voran.
Auch hier eine kleine Auswahl meiner neuen Outfits!

Ja so kann es weitergehen!
Und auch hier eine kleine Statistik.
Verbnäht habe ich insgesamt 4313g Stoff.
Und das verteilt sich wie folgt:
2 Tunika
3 Wasserfallshirts
6 Kurzarmshirts
1 Langarmshirt
2 Jacken
2 Röcke
2 Kleider
2 Hoodies

Und in diesem Jahr habe ich auch mal meine leeren Garnspulen gesammelt!
15 Stück sind es geworden! Da habe ich gestaunt, denn ich bin so ein Garnwechsler.
Das muss immer passen bei mir!

So nun aber genug gequatscht.
Jetzt setze ich mich damit zu Andrea und Regina!


zu den Kommentaren

Das war 2104

Liegt das am Alter???
Irgendwie vergehen die Jahre schneller als in meiner Kindheit und Jugend.
So ist es nun heute wieder Zeit zurückzublicken.
Achtung!!!!!!
Sehr sehr langer Post: Geht ja schließlich auch um ein ganzes Jahr!!!
Obwohl lauftechnisch dieses Jahr nicht gut gelaufen ist, bin ich doch zufrieden.
Das Jahr startete im Februar mit einem tollen Workshop mit
Åsa Tricosa.
Eine tolle Frau und ich war glücklich sie kennenlernen zu dürfen!
 Sylt überraschte mich im Februar mit Sylt-Knitting 🙂
 Im März besuchte uns Nana und wir übten uns im FMQ.
Ich muss leider zugeben, dass ich noch immer nicht weiß, ob das mein Ding wird.
Schauen wir mal.

Mitte März durfte ich ebenfalls etwas Tolles erkleben.
Ich bin auf den Ferienhof Küsel zu fahren, um dort u.a. mit Uta, Maja und Grit einen “Dear Jane” zu nähen. Die Drei hatten schon angefangen und ich startete neu!
Toll, dass ich die Drei endlich kennenlernen konnte.
Und noch toller: Wir wiederholen dieses Event im März 2015.

Im April 2014 war dann wieder Wollefest in Leipzig.
Ich war diesaml nicht als Besucherin dort, sondern habe mir mit Helga einen Stand geteilt und strickiges Zubehör verkauft.
Da war auch der Grund, warum ich in diesem Jahr deutlich mehr genäht als getsrickt habe.
Im Juni veranstalteten Birgit, Marlies und ich ein Nähwochenende. Eine Schnabelina wollten wir uns jede nähen und haben dies auch getan.

 

Im August veranstaltete Maja mit ihrer Patchworkgruppe eine Ausstellung. 
Na da bin ich doch mal hingefahren 🙂

Und dort durfte ich wieder eine liebe Bloggerin kennenlernen:
Frau Nähyoga
 
Ich freue mich noch immer über die Überraschung, die sie mir dort überreichte!
Ein kleiner Wandbehang mit einer Rosina Wachtmeister-Katze!
 
Da mein Körper in diesem Jahr nicht so wollte wie ich, fiel der Marathon für mich aus.
Aber zum Frühstückslauf war ich. Ralph hatte sich das gewünscht!
Und es war wieder toll!
Viele schöne Sticheltreffen hatte ich mit Marlies, Birgit, Christiane und Renate! 

Auch Urlaub habe ich gemacht.
Im Oktober war ich mit meiner Mutter auf Sylt.
Das Wetter gab alles: Sonne und Sturm!

Und natürlich wurde auch gestrickt und genäht.
Hier eine Auswahl meiner Taschen…

… und anderer gepatchter Werke.
Und so sieht meine Patchworkstatistik in diesem Jaht aus.
19,7 Kilo Stoff habe ich vernäht.
Und das ist alles daraus entstanden.
14 Buchhüllen
26 Nadelmäppchen
16 Jeansstrickbeutel
38 Schererntäschchen
5 Stricknadeltaschen
4 Tolle Wolle Rollen
16 Strickbeutel
30 Nadelkissen
32 Dosenkleider
6 Utensilos
10 kleine Taschen
8 Taschen
2 Kultutschen
2 Kuschelkissen
5 Knisterigel
1 Läufer
2 Wandbehänge
3 Jojo-Täschchen
9 Minitäschchen
3 Schlüsselverstecker
10 Morsbags
1 Blütenschale 
2 kleine Geldbörsen
1 Bestecktasche
2 Kissenhüllen
2 Nikolausstiefel
Klamottennähtechnisch war nicht soviel.
Das muss im kommenden Jahr anders werden.
Insgesamt habe ich 1664g Stoff vernäht.
Dieser verteil sich auf:
3 Kleider
2 Shirts
1 Tunika
Und meine Strickbilanz?
5741g Wolle wurden verstrickt.
Und ich habe es geschafft keine Sockenwolle zu kaufen, sondern nur zu verstricken!
17 Paar Socken (/einschließlich Babysöckchen)
6 Loops
13 Tücher
1 Jacke
2 Paar Stulpen
1 Schulterwärmer
Unds seid ihr noch da???
Nun verbleibt mir nur noch euch einen schönen Jahreswechsel zu wünschen.
Ich freue mich auf eine neues tolles Bloggerjahr mit euch!

zu den Kommentaren

Das war 2013

Kaum zu glauben, aber das Jahr 2013 liegt schon wieder fast hinter uns. 
Zeit einmal zurückzublicken.
Insgesamt gesehen war es ein gutes Jahr.
Und so sah es aus!
Achtung: Ihr braucht gutes Durchhaltevermögen :-)))
LondonMarathon im April 
Frauenlauf im Mai
JubiläumsMarathon Berlin im September
Am Morgen war es noch recht kühl!

Hier schon kurz vor dem Ziel.
Schnell den Laufgürtel abladen, damit es ein schönes Finisherfoto gibt!
Eine überglückliche Finisherin!
Mal wieder ein Marathon mit ohne Training.

Kurzurlaub auf Sylt im Februar

Richtiger Urlaub auf Sylt im September

Kurzurlaub auf Fehmarn im Oktober

 

Schöne Sticheltreffen und Strickevents

Wollrauschendes Strickbrunch
Sascha, der Tücherbaum :-))
Asa Tricosa war auch da
Eine tolle Frau
Immer wieder gerne: Die lange Nacht des Strickens
Workshop mit Debbi Bliss bei Boucle & Cafe

Lesung mit Martina Behm bei Boucle & Cafe

Horn-Bad Meinberg spinnt

Stricktreffen der Maikäfer

Kleines Treffen mit Kathrin

Gewerkelt habe ich natürlich auch.
Hier eine Auswahl meiner genähten Werke
Meine Nähstatistik
Vernäht habe ich insgesamt 6.403g Stoff
Daraus sind entsanden:
12 Shirts
2 Westen
3 Röcke
2 Kleider
2 Tunika

Patchwork gab es auch

Patchwork gepaart mit Maschinenstickerei
Meine Patchworkstatistik
Vernäht habe ich insgesamt 7.541g Stoff
Daraus sind entsanden:
3 Nähutensilos
6 kleine Taschen
1 Kalenderhülle8
8 Dosenkleider
xxx Scherentaschen (vergessen zu zählen)
1 Garnbox 
2 Schlüsselanhänger
7 Minihasen
12 Strickbeutel
4 Taschen
2 Stricktaschen
6 Katzennadelkissen
4 Paar Topflappen 
1 Läufer
3 Wandbehänge
5 Kuscheltiere
9 Untersetzer
2 Morsbags 
7 Buchhüllen
 
Am meisten habe ich wohl gestrickt
Eine Auswahl meiner gestrickten Werke

Meine Strickstatistik
Verstrickt habe ich insgesamt 7.417g Wolle
Daraus sind entstanden:
1 Stola
3 Paar Stulpen
8 Tücher
4 Paar Socken
3 Sommerpulli’s
3 Westen
8 Fallmaschenloops
2 Jacken
2 Halsschmeichler
2 Loops
1 Möbius
2 Minicaps
1 Mütze
 Boah, war das viel. Bin selber überrascht!
 Ihr seht: Es war ein ereignisreiches Jahr 🙂
Und was wird 2014 bringen???
Natürlich wieder Urlaub auf meinen Lieblingsinseln 🙂
Teilnahme an verschiedenen Laufveranstaltungen, auch beim BerlinMarathon :-)))
Wenn der Termin nicht wieder verschoben wird, lockt auch wieder ein Laufevent im Ausland. Was wird aber nicht verraten. Dauert auch noch, bis es so weit ist
Hoffentlich viele Treffen mit lieben Leuten.
All das wünsche ich euch auch. Bleibt gesund und kommt gut ins Jahr 2014!



zu den Kommentaren