17 in 2017 – Nummer 10

Ich mag zur Zeit gerne dicke Socken stricken.
Dick bedeutet in diesem Fall 6-fach-Wolle.
Die Jawoll Magic in 6-fach von Lang Yarns hatte ich noch zu Hause.
Also habe ich artig Stashabbau betrieben.
Ich verrate lieber nicht, was inzwischen so dazu gekommen ist. Aber immerhin keine Sockenwolle.
Und so ist nun Paar Nummer 10 für die 17 Paar Socken in 2017 von Andrea fertig.

Ich denke dieses Strukturmuster eignet sich gut für diese Wolle.
Gestrickt habe ich wie folgt:
5 Runden 2 rechts, 2 links.
Dann weiter mit 2 rechts, 2 links, aber nach jeder 5 Runde um eine Masche versetzen.

Meine Füße mögen die Socken.
Die
Enten offensichtlich auch, denn als ich die Foto’s machte kamen die
laut schnatternd und mit erwartungsfrohen Blicken zum Ufer geschwommen.

Und damit kann ich nun im Handarbeitsbingo ankreuzen:
„an den Winter denken“
„etwas für sich selbst machen“
Und bei meinem Läufer, den ich hier gezeigt habe, hatte ich mein Kreuzchen doch glatt vergessen:
„etwas für die Wohnung hanarbeiten“
Das habe ich gleich mal nachgeholt.
Und weil heute Donnerstag ist, dürfen sich meine Socken ins RUMS-Getümmel stürzen.


zu den Kommentaren

17 in 2017 – Nummer 9

Beim Lagerverkauf von Herrn U habe ich im Juli diese wunderbare 6-fach Sockenwolle für einen supergünstigen Preis ergattert. Hier hatte ich euch über meinen Einkauf berichtet.

Und ich bin superglücklich dieses Knäul gekauft zu haben. Das ist eine so wunderbare Qualität!
Ganz weich sind meine neuen Socken.

Hier das Muster.
Maschenzahl teilbar durch 4
1. und 3. Runde: Rechte Maschen
2. Runde: *1 Umschlag, 2 Maschen re, den Umschlag über die beiden gestrickten Maschen heben, 2 Maschen rechts* wiederholen
4. Runde: * 2 Maschen rechts, 1 Umschlag, 2 Maschen re, den Umschlag über die beiden gestrickten Maschen heben* wiederholen
Die Runden 1 – 4 ständig wiederholen.

Jetzt habe ich von dem Knäul noch was über, da ich nur 81g verbraucht habe. Mal schauen, was ich mit dem Rest mache. Für ein Paar kürzere Socken würde es noch reichen.
Mit diesem Sockenpaar bin ich meinem Ziel in 2017 17 Paar Socken zu stricken wieder ein bisschen näher gekommen.
Bei Frau 60° Nord gibt es wieder ein Handarbeitsbingo! Diesmal bin ich von Beginn an dabei und hoffe so einige Felder abarbeiten zu können. Das erste Kästchen ist erledigt.
Und es ist Donnerstag!
Und die Socken sind nur für mich!
Und deshalb dürfen sie heute zum RUMS.

zu den Kommentaren

ZigZagZagular

Im Rahmen der Tour de France wurde in der Strickgruppe „Gemütliches Stricksofa“ ein KAL veranstaltet. Verschiedene Modelle standen für den KAL zur Auswahl. Ich habe mich für die ZigZagZagularSocks entschieden, denn ich brauche ja noch einige Sockenpaare für mein Projekt 17 für 2017.

Schnell war das Muster gut zu erkennen.
Und ich habe mich ordentlich ins Zeug gelegt und die Socken schnell fertig gestrickt.
So ist Paar Nummer 8 für mein 17 in 2017-Projekt fertig 🙂

Und ihr wundert euch über die Farbe?
Ich auch 🙂
Aber die werde ich nicht behalten!

zu den Kommentaren

River Rapid Socks

Von meiner Freundin Gabi bekam ich zum Geburtstag diese schöne Sockenwolle geschenkt.
Zusammensetzung: 60% Schurwolle, 20% Maulbeerseide, 20% Ramie
Die ist von Meereswolle und trägt den schönen Namen „Aquarius“.
Und da sind sie nun meine Socken. Gestrickt habe ich das Muster „River Rapid Socks“ von Sockbug.
Ein schöner gefakter Zopf 🙂
Hier nochmal näher!
Ok. Auf unifarbener Wolle wäre das Muster wahrscheinlich noch besser rausgekommen.
Aber mir gefällt es auch so.
Verbraucht habe ich 67g.
Und damit ist Paar Nummer 7 für die „17 Paar“ Socken in 2017″- Aktion von Andrea fertig.

zu den Kommentaren

Bunte Waffeln

Dieses schöne Knäul von Opal wohnte schon lange bei mir, bevor ich am 24.03.2016 eine Socke damit gestrickt habe.
Dann aber,  habe ich die erste fertige Socke samt Restkäaul zurück in den Schrank gepackt. Warum auch immer. Ich stricke eigentlich immer beide Socken sofort fertig. Aber diesmal eben nicht.
Im Rahmen des Sockenprojekts 17 Paar Socken in 2017 fiel mir diese eine fertige Socke in die Hände. Und so musste ich nur eine Socke stricken, um das sechste Paar fertig zu haben. 

Gestrickt habe ich das Muster „Orchideen-Socken“ von Romy.
Und an meinen Füßen gefallen sie mir auch 🙂

zu den Kommentaren

Eine Bunte und eine Rote

Eine Bunte und eine Rote???
Häh??? Was will sie uns nur sagen???
Na ist doch ganz logisch 🙂
Ich habe ein buntes Knäul aus meinem Stasch rausgesucht. 
Nicht so ganz geliebt, aber ich wollte es jetzt einfach mal verstricken.

Entschieden habe ich mich für das Muster Lotte. Halbwegs annehmbare Muster für 6-fach-Wolle zu finden, finde ich gar nicht so leicht.
So verstrickt finde ich es jetzt gar nicht mehr ganz so schlecht. 
Irgendwie machen die Socken gute Laune.

Da das Muster nur bedingt gut zu sehen ist, habe ich noch ein 6-fach-Knäulchen rausgekramt.
In meiner Lieblingsfarbe.

Und gleich noch eine Lotte gestrickt.

Für beide Sockenpaare kann ich insgesamt 175g Stashabbau verzeichnen.
Und sie sind Paar Nummer 4 und 5 für die 17-für-2017-Aktion bei Andrea.


zu den Kommentaren

Socken 2017 {3}

HappyScrappy war die Devise für mein drittes Sockenpaar!
Ein etwas ungeliebtes Knäul gepaart mit Resten ergibt herrlich bunte Socken!

Ein paar Fäden waren dann zwar zu vernähen, aber das ging doch recht flott.
Und so habe ich schon drei Paar von den angestrebten 17 Paaren für dieses Jahr 🙂

zu den Kommentaren

17 Paar Socken – wer macht mit??

Das fragt Andrea heute!
Andrea hat hier ihr äußerst ambitioniertes Ziel 17 Sockenpaare in 2017 zu stricken vorgestellt.
Warum auch immer hat mich das sofort angesprochen – und das trotz Sockenunlust-.
Aber ich habe nun mal so viel Sockenwolle zu liegen, 
dass es gut daran täte auch diese mal abzubauen.
Nicht , dass ich Socken bräuchte. Ich habe genug, aber Neue sind auch schön.
Also bin ich in den Sockenstash abgetaucht und habe mich als als Erstes für dieses Knäul entschieden.
Die Socken daraus sind ja bereits fertig. Hier hatte ich davon berichtet.
Also bin ich erneut abgetaucht.
Meine Wahl fiel auf dieses Knäul.
Angestrickt ist bereits.
Entschieden habe ich mich für das Muster Tuovi’s Herbstsocken.
Und gestern bin ich dann nochmal abgetaucht. Andauernd lachen mich auf verschiedenen Blogs diese ScrappySocks an.
So welche will ich auch. Also Reste zusammengesucht; bei mir kombiniert mit einem noch vollständigen Knäul.
Ich stricke immer eine Runde blau und eine Runde Restwolle. Irgendwann wechsle ich dann die Restwolle. Alle rausgesuchten Reste werde ich nun wohl doch nicht nutzen. Zumindest nicht für dieses Paar.
Und ich bin erstaunt was dabei heraus kommt.
Seht selbst.
Das sind ganz bestimmt nicht die letzten ScrappySocks.
So und nun bin ich mal Sockenstricken 🙂

zu den Kommentaren

Socken 2017 [1]

Andrea verfolgt in diesem Jahr sehr ambitionierte Pläne.
Hier schreibt sie, dass sie vorhat 17 Paar Socken in 2017 zu stricken.
Das ist ja wohl mal ’ne Hausnummer.
Ich habe ja leider auch sehr viel Sockenwolle zu liegen, die dringend mal aufgebraucht werden müsste. Aber ich bin ja noch immer etwas Sockenunlustig. Der Post von Andrea hat mich aber ein bisschen animiert und so habe ich das erste Paar Socken in 2017 gestrickt.
Meine Wahl ist auf dieses lang gelagerte Knäul gefallen.
„Zuckerstreusel“ aus der Serie Sweet & Spicy von Opal.
Wenn ich ehrlich sein soll, dann hat mir die Wolle auf dem Knäul besser gefallen als jetzt verstrickt.

Gestrickt habe ich das Muster Envy.
64 Maschen, Nadelstärke 2,75 
Größe 39
Wollverbrauch: 67g

Und nun auf zum nächsten Sockenpaar. Wolle liegt schon bereit.

Und weil Donnerstag ist und die Socken für mich sind, schicke ich sie heute zum RUMS.


Nachtrag
Andrea ruft hier jetzt ganz offiziell zum Mitmachen auf!
Und seid ihr dabei????

zu den Kommentaren